Title:
Integrated tone generator circuit - combines binary tone elements with respective current source outputs supplied to loudspeaker via current amplifier
Kind Code:
A1


Abstract:
The circuit uses a tone generator (TG) providing a clock signal (F) and a binary coded tone sequence. At least one current source device (SS) has a number of different outputs. A current amplifier (SV) is coupled at its input to each of these outputs via respective diodes (D1...D4) and coupled to a loudspeaker (LS) at its output. The clock signal is fed to a number of AND-gates (G1...G4), each receiving a respective binary tone at its other input and coupled at its output to a corresponding output of the current source device. Pref. the currents provided by the latter are dependent on a variable reference current. ADVANTAGE - Reduced current requirement and circuit complexity.



Inventors:
SCHRABAL GERHARD DIPL ING (BE)
Application Number:
DE4228362A
Publication Date:
03/03/1994
Filing Date:
08/26/1992
Assignee:
SIEMENS AG (DE)
International Classes:
Domestic Patent References:
DE4103897A1N/A1991-09-19
DE3126163C2N/A1984-08-02



Claims:
1. Integrierbare Tongeberschaltungmit einem ein Taktsignal (F) sowie eine binärkodierte Ton­sequenz erzeugenden Tongenerator (TG),mit mindestens einer mehrere Ausgänge aufweisenden Strom­quellenanordnung (SS),mit einem in B-Betrieb arbeitenden linearen Stromverstär­ker (SV), dessen Eingang über jeweils eine Diode (D1 bis D4) mit den Ausgängen der Stromquellenanordnung(en) ge­koppelt ist und an dessen Ausgang ein Lautsprecher (LS) angeschlossen ist,dadurch gekennzeichnet,daß die Ausgänge der Stromquellenanordnung(en) (SS) mit den Aus­gängen von UND-Gattern (G1 bis G4) verbunden sind, deren einer Eingang jeweils mit einer Stelle eines zur Tonse­quenz gehörenden Binärwortes (B1 bis B4) und deren jeweils anderer Eingang mit dem Taktsignal (F) angesteuert wird.

2. Integrierbare Tongeberschaltung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die an den Ausgängen der Stromquellenanordnung(en) abnehmbaren Ströme von einem veränderbaren Referenzstrom (IL) abhängen.