Title:
SPULENKOMPONENTE UND VERFAHREN ZUM HERSTELLEN DERSELBEN
Document Type and Number:
Kind Code:
A1

Abstract:
Es wird die Tatsache ausgenutzt, dass Zinn eine höhere Absorptionseffizienz eines Laserstrahls aufweist als beispielsweise Kupfer. Ein Verfahren zum Herstellen einer Spulenkomponente umfasst einen Schritt zum Bereitstellen eines Drahts, der einen linearen Zentralleiter und eine Isolierbeschichtung umfasst, die eine Umfangsoberfläche des Zentralleiters bedeckt, einen Schritt zum Bereitstellen eines Metallanschlusses, der mit dem Zentralleiter an einem Endabschnitt des Drahts elektrisch verbunden werden soll und der eine Oberfläche aufweist, auf der ein zinnenthaltender Film, der Zinn enthält, angeordnet ist und über der zumindest der Endabschnitt des Drahts angeordnet werden soll, und einen Schritt zum Schweißen des Zentralleiters des Drahts an den Metallanschluss, indem zumindest der zinnenthaltende Film mit einem Laserstrahl bestrahlt wird, wobei der Endabschnitt des Drahts entlang des zinnenthaltenden Films angeordnet ist.




Inventors:
IGARASHI AKIO (JP)
IGARASHI YUUJI (JP)
ONISHI KOJI (JP)
ISHIDA TAKUYA (JP)
MIYAMOTO TAKAO (JP)
Application Number:
DE102020201122A
Publication Date:
08/13/2020
Filing Date:
01/30/2020
Assignee:
MURATA MANUFACTURING CO (Nagaokakyo-shi, Kyoto, JP)
International Classes:
H01F41/076; H01F27/29
Attorney, Agent or Firm:
Schoppe, Zimmermann, Stöckeler, Zinkler, Schenk & Partner mbB Patentanwälte (München, DE)