Title:
Multifunktionelles integriertes Stativ
Kind Code:
U1


Abstract:

Ein multifunktionelles integriertes Stativ, das eine Kugelhülse aufweist, wobei:
die Kugelhülse an dem oberen Teil mit einer Öffnung versehen ist, die Öffnung im Inneren mit einem Kugelgelenk zum Verbinden mit einem Schnellwechselplattenverbinder versehen ist, die Kugelhülse an dem äußeren Teil mit einem Gradienterzeuger versehen ist, die Kugelhülse auf der Seitenaußenoberfläche mit einem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf versehen ist, die Kugelhülse auf der Seitenoberfläche mit einer Kugelhülsenvertikalöffnung versehen ist, eine Kugelhülsenhorizontalöffnung unter der Kugelhülsenvertikalöffnung angeordnet ist, die Kugelhülse auf der Seitenoberfläche mit einer Kugelhülsenvertikalöffnung versehen ist, eine Kugelhülsenhorizontalöffnung unter der Kugelhülsenvertikalöffnung angeordnet ist, der linke und der rechte Teil der Kugelhülse durch die Kugelhülsenvertikalöffnung unterteilt sind und der obere und der untere Teil der Kugelhülse durch die Kugelhülsenhorizontalöffnung unterteilt sind;
die Kugelhülse an dem unteren Teil mit einer Drehbasisplatte versehen ist, die Drehbasisplatte an dem unteren Teil mit einer Halbkreisschale versehen ist, die Halbkreisschale im Inneren mit einer Halbkreismutter versehen ist, die Halbkreisschale an dem unteren Teil mit einer Dreipunktbacke versehen ist, die Dreipunktbacke außen mit einem Verriegelungsdrehknopf versehen ist, ein Steckverschluss zwischen der Dreipunktbacke und einem Fuß-Bein-Verbindungsanschluss angeordnet ist, das Fuß-Bein an der Unterseite mit einem Fußnagel versehen ist, der eine Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse und einen Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel aufweist, wobei der Fußnagel mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse verbunden ist und sich der Fußnagelinnenseitenkonkavhalbkreisschrägwinkel in einem 90-Grad-Winkel zu dem Boden befindet;
sich das untere Ende der Kugelhülsenvertikalöffnung in einem 90-Grad-Winkel zu der Mitte der Kugelhülsenhorizontalöffnung befindet, wobei zuerst ein Kugelhülsenloch des Verriegelungskugelgelenkdrehknopfes und eine Klemmminiaturkugelhülse des Kugelhülsenschraubenloches gedreht werden, zweitens ein Kugelhülsenklemmminiatursystem von der Drehbasisplatte getrennt wird und drittens die Vibrationsreduzierung in Bezug auf die Fotografieausrüstung ausgeführt wird;
der Fußnagel an der Unterseite des Fuß-Beines eine Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse und einen Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel aufweist, der Fußnagel mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse verbunden ist und der Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel einen 90-Grad-Winkel zu dem Boden bildet, um zu vermeiden, dass der Fußnagel des Stativs in einer Eis- und Schneeumgebung nach außen weggleitet. embedded image




Application Number:
DE202018101377U
Publication Date:
03/21/2018
Filing Date:
03/12/2018
Assignee:
ZHONGSHAN NIKOW PRECISION INDUSTRIAL CO., LTD., Guangdong (Zhongshan City, CN)
International Classes:



Attorney, Agent or Firm:
Schoppe, Zimmermann, Stöckeler, Zinkler, Schenk & Partner mbB Patentanwälte, 81373, München, DE
Claims:
Ein multifunktionelles integriertes Stativ, das eine Kugelhülse aufweist, wobei:
die Kugelhülse an dem oberen Teil mit einer Öffnung versehen ist, die Öffnung im Inneren mit einem Kugelgelenk zum Verbinden mit einem Schnellwechselplattenverbinder versehen ist, die Kugelhülse an dem äußeren Teil mit einem Gradienterzeuger versehen ist, die Kugelhülse auf der Seitenaußenoberfläche mit einem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf versehen ist, die Kugelhülse auf der Seitenoberfläche mit einer Kugelhülsenvertikalöffnung versehen ist, eine Kugelhülsenhorizontalöffnung unter der Kugelhülsenvertikalöffnung angeordnet ist, die Kugelhülse auf der Seitenoberfläche mit einer Kugelhülsenvertikalöffnung versehen ist, eine Kugelhülsenhorizontalöffnung unter der Kugelhülsenvertikalöffnung angeordnet ist, der linke und der rechte Teil der Kugelhülse durch die Kugelhülsenvertikalöffnung unterteilt sind und der obere und der untere Teil der Kugelhülse durch die Kugelhülsenhorizontalöffnung unterteilt sind;
die Kugelhülse an dem unteren Teil mit einer Drehbasisplatte versehen ist, die Drehbasisplatte an dem unteren Teil mit einer Halbkreisschale versehen ist, die Halbkreisschale im Inneren mit einer Halbkreismutter versehen ist, die Halbkreisschale an dem unteren Teil mit einer Dreipunktbacke versehen ist, die Dreipunktbacke außen mit einem Verriegelungsdrehknopf versehen ist, ein Steckverschluss zwischen der Dreipunktbacke und einem Fuß-Bein-Verbindungsanschluss angeordnet ist, das Fuß-Bein an der Unterseite mit einem Fußnagel versehen ist, der eine Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse und einen Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel aufweist, wobei der Fußnagel mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse verbunden ist und sich der Fußnagelinnenseitenkonkavhalbkreisschrägwinkel in einem 90-Grad-Winkel zu dem Boden befindet;
sich das untere Ende der Kugelhülsenvertikalöffnung in einem 90-Grad-Winkel zu der Mitte der Kugelhülsenhorizontalöffnung befindet, wobei zuerst ein Kugelhülsenloch des Verriegelungskugelgelenkdrehknopfes und eine Klemmminiaturkugelhülse des Kugelhülsenschraubenloches gedreht werden, zweitens ein Kugelhülsenklemmminiatursystem von der Drehbasisplatte getrennt wird und drittens die Vibrationsreduzierung in Bezug auf die Fotografieausrüstung ausgeführt wird;
der Fußnagel an der Unterseite des Fuß-Beines eine Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse und einen Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel aufweist, der Fußnagel mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse verbunden ist und der Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel einen 90-Grad-Winkel zu dem Boden bildet, um zu vermeiden, dass der Fußnagel des Stativs in einer Eis- und Schneeumgebung nach außen weggleitet.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass: der Verriegelungskugelgelenkdrehknopf eine Schraubenwelle, ein Kugelhülsenloch, die Kugelhülsenvertikalöffnung und ein Kugelhülsenschraubenloch aufweist; wobei der Bolzen in dem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf mit der Schraubenwelle verbunden ist, das andere Ende der Schraubenwelle durch das Kugelhülsenloch und die Kugelhülsenvertikalöffnung mit dem Kugelhülsenschraubenloch verbunden ist; und das Kugelhülsenloch und das Kugelhülsenschraubenloch des Verriegelungskugelgelenkdrehknopfes dahin gehend gedreht werden, die Miniaturkugelhülse einzuklemmen, wobei das Kugelhülsenloch dem Kugelhülsenschraubenloch entspricht.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass: eine Kugelhülsensemihorizontalöffnung und ein Kugelhülsenklemmminiatursystem oben und unten von der Drehkugelhülsenbasisplatte getrennt werden und die Basisplatte nicht beeinflusst wird, wenn der Verriegelungskugelgelenkdrehknopf dahin gehend gedreht wird, die Kugelhülse einzuklemmen, und die Miniaturkugelhülse sich dreht.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass: die Dreipunktbacke auf der Seitenoberfläche mit einem Verriegelungsdrehknopf versehen ist, die Dreipunktbacke im Inneren mit einer Schraubenwelle versehen ist und eine Halbkreisschrägwinkelauflage, eine Konvexschrägwinkelschraube, eine Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage und eine Feder aufweist, wobei das Innengewinde des Verriegelungsdrehknopfes mit der Schraubenwelle verbunden ist, die Schraubenwelle in Kontakt mit dem Seitenloch der Dreipunktbacke steht, das andere Ende der Schraubenwelle durch eine Halbkreisschrägwinkelauflageabdeckfeder und die Konvexschrägwinkelschraube mit dem Innengewinde der Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage verbunden; wobei die Schrägwinkel an den zwei Seiten der Konvexschrägwinkelschraube mit der Halbkreisschrägwinkelauflage und der Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage in Kontakt stehen, das andere Ende der Konvexschrägwinkelschraube durch die Lochhülsenhalbkreisschale in der Dreipunktbacke mit dem Innengewinde der Halbkreismutter verbunden ist, die Oberfläche der Halbkreisschale in Kontakt mit dem Schrägwinkel der Dreipunktbacke steht und der untere Bolzen der Drehbasisplatte mit dem Bolzen in der Halbkreisschale verbunden ist.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass: die Dreipunktbacke im Inneren mit einer Backenhülsenschraube und einer Backenfeder versehen ist, die Backenhülsenschraube durch eine Backenfeder der Backenlochhülse in Kontakt mit einem entsprechenden Backenloch steht, und die zwei Wände des Hülsen-Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses an den zwei Enden der Backenhülsenschraube mit einer Sechskantschraube aneinandergefügt sind, wobei die Backenfeder mit der Dreipunktbacke in Kontakt steht und die Backenfeder mit der Innenwand des langen Loches eines L-förmigen Steckverschlusses in Kontakt steht.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass: der L-förmige Steckverschluss auf der Seitenoberfläche mit einem rechteckigen Loch versehen ist; der L-förmige Steckverschluss eine rechteckige Auflage, eine Schraube und eine Feder aufweist; die Schraube in Kontakt mit der rechteckigen Auflage steht, das andere Ende der Schraube durch den L-förmigen Steckverschluss der rechteckigen Auflage mit einem Ebenenschraubenloch des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses verbunden ist, ein Ebenenpositionierstift des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses der Federhülse in Kontakt mit der rechteckigen Auflage steht und das andere Ende der rechteckigen Auflage in Kontakt mit dem rechteckigen Seitenloch des L-förmigen Steckverschlusses steht.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass: die rechteckige Auflage des L-förmigen Steckverschlusses dahin gehend gezogen wird, den L-förmigen Steckverschluss zu verriegeln, die rechteckige Auflage automatisch entriegelt wird, wenn das Fuß-Bein vollständig auseinandergeklappt ist, und der L-förmige Steckverschluss automatisch zurückgesetzt wird.

Das multifunktionelle integrierte Stativ gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass: das Fuß-Bein eine Mehrzahl von Hülsen aufweist, die auf verschachtelte Art und Weise miteinander verbunden sind; und ein erster Durchmesser der Hülse auf einer Seite des Fußnagels größer ist als ein zweiter Durchmesser der Hülse auf der Seite der Dreipunktbacke.

Description:
Gebiet der Erfindung

Das Gebrauchsmuster bezieht sich auf eine Fotografiehilfsausrüstung und insbesondere auf ein multifunktionelles integriertes Stativ.

Hintergrund der Erfindung

Ein multifunktionelles integriertes Stativ (Dreifuß) wird zum Anpassen des Aufnahmewinkels einer Kamera verwendet. Bei der Verwendung muss das Stativ zuerst auseinandergeklappt werden, dann wird ein Schnellwechselplatte, die auf eine Wolkenplattform abgestimmt ist, an der Kamera installiert und schließlich wird die Kamera auf dem Stativ installiert. Das Stativ kann eine horizontale Drehung von 360 Grad sowie eine Neigung und Anhebung mit einem bestimmten Winkel zu der Kamera bereitstellen.

Gemäß dem Stand der Technik gleitet der Fußnagel des Stativs aktuell aufgrund von ungeeigneten Gestaltungen nach außen, was eine schlechte Stabilität und eine umständliche Anwendung insbesondere in einer Umgebung aus Eis und Schnee aufweist.

Zusammenfassung der Erfindung

Das Gebrauchsmuster zielt auf eine Innovation ab, die die Beschränkungen des bekannten Standes der Technik und die ungelösten Probleme überwindet, indem dasselbe ein multifunktionelles integriertes Stativ bereitstellt.

Bei einem Aspekt des Gebrauchsmusters weist ein multifunktionelles integriertes Stativ eine Kugelhülse auf, wobei:

  • die Kugelhülse an dem oberen Teil mit einer Öffnung versehen ist, die Öffnung im Inneren mit einem Kugelgelenk zum Verbinden mit einem Schnellwechselplattenverbinder versehen ist, die Kugelhülse an dem äußeren Teil mit einem Gradienterzeuger versehen ist, die Kugelhülse auf der Seitenaußenoberfläche mit einem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf versehen ist, die Kugelhülse auf der Seitenoberfläche mit einer Kugelhülsenvertikalöffnung versehen ist, eine Kugelhülsenhorizontalöffnung unter der Kugelhülsenvertikalöffnung angeordnet ist, die Kugelhülse auf der Seitenoberfläche mit einer Kugelhülsenvertikalöffnung versehen ist, eine Kugelhülsenhorizontalöffnung unter der Kugelhülsenvertikalöffnung angeordnet ist, der linke und der rechte Teil der Kugelhülse durch die Kugelhülsenvertikalöffnung unterteilt sind und der obere und der untere Teil der Kugelhülse durch die Kugelhülsenhorizontalöffnung unterteilt sind;
  • die Kugelhülse an dem unteren Teil mit einer Drehbasisplatte versehen ist, die Drehbasisplatte an dem unteren Teil mit einer Halbkreisschale versehen ist, die Halbkreisschale im Inneren mit einer Halbkreismutter versehen ist, die Halbkreisschale an dem unteren Teil mit einer Dreipunktbacke versehen ist, die Dreipunktbacke außen mit einem Verriegelungsdrehknopf versehen ist, ein Steckverschluss zwischen der Dreipunktbacke und einem Fuß-Bein-Verbindungsanschluss angeordnet ist, das Fuß-Bein an der Unterseite mit einem Fußnagel versehen ist, der eine Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse und einen Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel aufweist, wobei der Fußnagel mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse verbunden ist und sich der Fußnagelinnenseitenkonkavhalbkreisschrägwinkel in einem 90-Grad-Winkel zu dem Boden befindet;
  • sich das untere Ende der Kugelhülsenvertikalöffnung in einem 90-Grad-Winkel zu der Mitte der Kugelhülsenhorizontalöffnung befindet, wobei zuerst ein Kugelhülsenloch des Verriegelungskugelgelenkdrehknopfes und eine Klemmminiaturkugelhülse des Kugelhülsenschraubenloches gedreht werden, zweitens ein Kugelhülsenklemmminiatursystem von der Drehbasisplatte getrennt wird und drittens die Vibrationsreduzierung in Bezug auf die Fotografieausrüstung ausgeführt wird;
  • der Fußnagel an der Unterseite des Fuß-Beines eine Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse und einen Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel aufweist, der Fußnagel mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse verbunden ist und der Konkavhalbkreisschrägwinkel in dem Fußnagel einen 90-Grad-Winkel zu dem Boden bildet, um zu vermeiden, dass der Fußnagel des Stativs in einer Eis- und Schneeumgebung nach außen weggleitet.

Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel weist der Verriegelungskugelgelenkdrehknopf eine Schraubenwelle, ein Kugelhülsenloch, die Kugelhülsenvertikalöffnung und ein Kugelhülsenschraubenloch auf; wobei der Bolzen in dem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf mit der Schraubenwelle verbunden ist, das andere Ende der Schraubenwelle durch das Kugelhülsenloch und die Kugelhülsenvertikalöffnung mit dem Kugelhülsenschraubenloch verbunden ist; und das Kugelhülsenloch und das Kugelhülsenschraubenloch des Verriegelungskugelgelenkdrehknopfes dahin gehend gedreht werden, die Miniaturkugelhülse einzuklemmen, wobei das Kugelhülsenloch dem Kugelhülsenschraubenloch entspricht.

Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel werden eine Kugelhülsensemihorizontalöffnung und ein Kugelhülsenklemmminiatursystem oben und unten von der Drehkugelhülsenbasisplatte getrennt und die Basisplatte wird nicht beeinflusst, wenn der Verriegelungskugelgelenkdrehknopf dahin gehend gedreht wird, die Kugelhülse einzuklemmen, und die Miniaturkugelhülse sich dreht.

Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel ist die Dreipunktbacke auf der Seitenoberfläche mit einem Verriegelungsdrehknopf versehen, die Dreipunktbacke ist im Inneren mit einer Schraubenwelle versehen und weist eine Halbkreisschrägwinkelauflage, eine Konvexschrägwinkelschraube, eine Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage und eine Feder auf, wobei das Innengewinde des Verriegelungsdrehknopfes mit der Schraubenwelle verbunden ist, die Schraubenwelle in Kontakt mit dem Seitenloch der Dreipunktbacke steht, das andere Ende der Schraubenwelle durch eine Halbkreisschrägwinkelauflageabdeckfeder und die Konvexschrägwinkelschraube mit dem Innengewinde der Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage verbunden; wobei die Schrägwinkel an den zwei Seiten der Konvexschrägwinkelschraube mit der Halbkreisschrägwinkelauflage und der Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage in Kontakt stehen, das andere Ende der Konvexschrägwinkelschraube durch die Lochhülsenhalbkreisschale in der Dreipunktbacke mit dem Innengewinde der Halbkreismutter verbunden ist, die Oberfläche der Halbkreisschale in Kontakt mit dem Schrägwinkel der Dreipunktbacke steht und der untere Bolzen der Drehbasisplatte mit dem Bolzen in der Halbkreisschale verbunden ist.

Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel ist die Dreipunktbacke im Inneren mit einer Backenhülsenschraube und einer Backenfeder versehen, die Backenhülsenschraube steht durch eine Backenfeder der Backenlochhülse in Kontakt mit einem entsprechenden Backenloch, und die zwei Wände des Hülsen-Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses an den zwei Enden der Backenhülsenschraube sind mit einer Sechskantschraube aneinandergefügt, wobei die Backenfeder mit der Dreipunktbacke in Kontakt steht und die Backenfeder mit der Innenwand des langen Loches eines L-förmigen Steckverschlusses in Kontakt steht.

Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel ist der L-förmige Steckverschluss auf der Seitenoberfläche mit einem rechteckigen Loch versehen, der L-förmige Steckverschluss weist eine rechteckige Auflage, eine Schraube und eine Feder auf; die Schraube steht in Kontakt mit der rechteckigen Auflage; das andere Ende der Schraube ist durch den L-förmigen Steckverschluss der rechteckigen Auflage mit einem Ebenenschraubenloch des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses verbunden; ein Ebenenpositionierstift des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses der Federhülse steht in Kontakt mit der rechteckigen Auflage und das andere Ende der rechteckigen Auflage steht in Kontakt mit dem rechteckigen Seitenloch des L-förmigen Steckverschlusses.

Bei einem weiteren Ausführungsbeispiel wird die rechteckige Auflage des L-förmigen Steckverschlusses dahin gehend gezogen, den L-förmigen Steckverschluss zu verriegeln; die rechteckige Auflage wird automatisch entriegelt, wenn das Fuß-Bein vollständig auseinandergeklappt ist; und der L-förmige Steckverschluss wird automatisch zurückgesetzt.

Das Fuß-Bein weist eine Mehrzahl von Hülsen auf, die auf verschachtelte Art und Weise miteinander verbunden sind, wobei ein Durchmesser der Hülse auf einer Seite des Fußnagels größer ist als der der Hülse auf der Seite der Dreipunktbacke.

Figurenliste

  • 1 ist eine Perspektivansicht eines multifunktionellen integrierten Stativs gemäß dem Gebrauchsmuster;
  • 2 ist eine Querschnittsansicht des Stativs entlang einer Linie A-A aus 1;
  • 3 ist eine Querschnittsansicht des Stativs entlang einer Linie B-B aus 1; und
  • 4 ist eine Perspektivansicht eines anderen Ausführungsbeispiels des Fuß-Beines des multifunktionellen integrierten Stativs gemäß dem Ausführungsbeispiel.

In den mehreren Ansichten der Zeichnungen beziehen sich gleiche Bezugszeichen auf gleiche Teile.

Ausführliche Beschreibung der Ausführungsbeispiele

Das Gebrauchsmuster wird unter Bezugnahme auf 1 bis 3 ausführlich beschrieben.

Das Gebrauchsmuster sieht ein multifunktionelles integriertes Stativ vor, das eine Kugelhülse 1 aufweist. Die Kugelhülse 1 ist an dem oberen Teil mit einer Öffnung 2 versehen. Die Öffnung 2 ist im Inneren mit einem Kugelgelenk 3 zum Verbinden mit einem Schnellwechselplattenverbinder versehen. Die Kugelhülse 1 ist an dem äußeren Teil mit einem Gradienterzeuger 6 verbunden. Die Kugelhülse 1 ist auf der Außenoberfläche mit einem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf 4 versehen. Die Kugelhülse 1 ist an dem unteren Teil mit einer Drehbasisplatte 10 versehen. Die Drehbasisplatte 10 ist an dem unteren Teil mit einer Halbkreisschale 11 versehen. Die Halbkreisschale 11 ist an dem unteren Teil mit einer Dreipunktbacke 12 versehen. Die Dreipunktbacke 12 ist außen mit einem Verriegelungsdrehknopf 16 versehen. Ein Steckverschluss 14 ist zwischen der Dreipunktbacke 12 und einem Fuß-Bein-Verbindungsanschluss 13 angeordnet. Das Fuß-Bein 19 ist an einer Unterseite mit einem Fußnagel 20 versehen und die Dreipunktbacke 12 ist einer der Unterseite mit einem Halbkreishaken 18 versehen.

Die Kugelhülse 1 ist auf der Seitenoberfläche mit einer Vertikalöffnung 7 versehen. Eine Horizontalhalböffnung 9 ist unter der Kugelhülsenvertikalöffnung 7 angeordnet.

Unter Bezugnahme auf 3 weist der Verriegelungskugelgelenkdrehknopf 4 eine Schraubenwelle 4-1, ein Kugelhülsenloch 1-2, die Vertikalöffnung 7 und ein Kugelhülsenschraubenloch 1-1 auf. Der Bolzen in dem Verriegelungskugelgelenkdrehknopf 4 ist mit der Schraubenwelle 4-1 verbunden. Das andere Ende der Schraubenwelle 4-1 ist durch das Kugelhülsenloch 1-2 mit dem Kugelhülsenschraubenloch 1-1 verbunden, wobei das Kugelhülsenloch 1-2 dem Kugelhülsenschraubenloch 1-1 entspricht, eine Horizontalhalböffnung 9 ist unter der Kugelhülsenvertikalöffnung 7 angeordnet. Zuerst wird die Kugelhülse 1 oben und unten getrennt; zweitens werden das Kugelhülsenloch 1-2 des Verriegelungskugelgelenkdrehknopfes 4 und eine Klemmminiaturkugelhülse 1 des Kugelhülsenschraubenlochs 1-1 gedreht; und drittens wird eine Vibrationsreduzierung in Bezug auf die Fotografieausrüstung ausgeführt. Der untere Bolzen 10-1 der Drehbasisplatte ist mit dem Bolzen 11-1 in der Halbkreisschale verbunden. Die Außenoberfläche der Halbkreisschale 11 steht in Kontakt mit dem Schrägwinkel 12-2 der Dreipunktbacke. Das Innengewinde des Verriegelungsdrehknopfes 16 ist mit der Schraubenwelle 16-1 verbunden. Die Schraubenwelle 16-1 steht in Kontakt mit dem Seitenloch 12-2 der Dreipunktbacke. Das andere Ende der Schraubenwelle 16-1 ist durch eine Halbkreisschrägwinkelauflage 16-2, eine Abdeckfeder 16-3 und eine Konvexschrägwinkelschraube 16-4 mit dem Innengewinde der Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage 16-5 verbunden. Die Schrägwinkel an den zwei Seiten der Konvexschrägwinkelschraube 16-4 stehen in Kontakt mit der Halbkreisschrägwinkelauflage 16-2 und der Halbkreisschrägwinkelschraubenauflage 16-5. Das andere Ende der Konvexschrägwinkelschraube 16-4 ist durch die Lochhülsenhalbkreisschale 11 in der Dreipunktbacke 12 mit der Halbkreisinnenmutter 11-2 verbunden. Die Backenhülsenschraube 15-1 der Dreipunktbacke 12 steht durch eine Backenfeder 15-2 der Backenlochhülse in Kontakt mit einem entsprechenden Backenloch. Die zwei Wände des Hülsen-Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses 12 an den zwei Enden der Backenhülsenschraube 15-1 sind mit einer Sechskantschraube 15 aneinandergefügt. Die Backenfeder 15-2 steht in Kontakt mit der Dreipunktbacke 12, und das andere Ende der Backenfeder 15-2 steht in Kontakt mit der Innenwand des langen Lochs eines L-förmigen Steckverschlusses 14. Die Schraube 14-4 steht in Kontakt mit der rechteckigen Auflage 14-1. Das andere Ende der Schraube 14-4 ist durch ein langes Loch des L-förmigen Steckverschlusses 14 der rechteckigen Auflage 14-1 mit einem Ebenenschraubenloch 14-5 des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses verbunden, ein Ebenenpositionierstift 14-3 des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses der Federhülse 14-2 steht in Kontakt mit der rechteckigen Auflage 14-1 und das andere Ende der rechteckigen Auflage 14-1 steht in Kontakt mit dem rechteckigen Seitenloch 14-6 des L-förmigen Steckverschlusses 14; wobei die rechteckige Auflage 14-1 des L-förmigen Steckverschlusses 14 dahin gehend gezogen wird, den L-förmigen Steckverschluss 14 zu verriegeln. Die rechteckige Auflage 14-1 wird automatisch entriegelt, wenn das Fuß-Bein 19 vollständig auseinandergeklappt ist, und der L-förmige Steckverschluss 14 wird automatisch zurückgesetzt. Der Fußnagel 20 ist mit der Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse 20-1 verbunden und der Konkavhalbkreisschrägwinkel 20-2 in dem Fußnagel 20 bildet einen 90-Grad-Winkel zu dem Boden, wodurch das Nachaußenweggleiten des Fußnagels 20 gesteuert werden kann. Jedoch gehören in 1 die Öffnung 2, das Kugelgelenk 3, der unidirektionale Positionierdrehknopf 5, der Drehbasisplattenpositionierdrehknopf 8, der Halbkreishaken 18 und das Fuß-Bein 19 zu Komponenten des Stands der Technik.

Der technische Aspekt des Gebrauchsmusters besteht im Folgenden: Der Konkavhalbkreisschrägwinkel 20-2 in dem Fußnagel 20 des Stativs kann einen 90-Grad-Winkel zu dem Boden bilden, um zu vermeiden, dass der Fußnagel 20 in einer Eis- und Schneeumgebung nach außen weggleitet.

Bei einem anderen Ausführungsbeispiel gemäß dem Gebrauchsmuster weist jedes Fuß-Bein 19 ein teleskopisches Fuß-Bein auf, das aus einer Mehrzahl von miteinander verschachtelten Hülsen besteht, wobei ein Durchmesser der Hülse auf einer Seite des Fußnagels größer ist als der der Hülse auf der Seite der Dreipunktbacke. Wie beispielsweise in 4 gezeigt ist, ist das Fuß-Bein 19 durch eine aufeinanderfolgend verschachtelte Verbindung der ersten Hülse 19A auf der Seite des Fußnagels und der zweiten Hülse 19B auf der Seite der Dreipunktbacke gebildet, wobei ein Innendurchmesser der Hülse 19A größer ist als ein Außendurchmesser der zweiten Hülse 19B. Dadurch kann sich der Schwerpunkt des Stativs tiefer befinden, um die Stabilität desselben zu verbessern.

Die oben beschriebenen Ausführungsbeispiele sind lediglich exemplarische Veranschaulichungen von Implementierungen, die für ein klares Verständnis der Wirkprinzipien des Gebrauchsmusters dargelegt sind. Zahlreiche Variationen, Kombinationen, Modifizierungen oder Äquivalente können für Elemente derselben ausgetauscht werden, ohne von dem Schutzumfang des Gebrauchsmusters abzuweichen. Daher ist beabsichtigt, dass das Gebrauchsmuster nicht auf die bestimmten Ausführungsbeispiele beschränkt ist, die als der beste Modus zum Ausführen des Gebrauchsmusters offenbart sind, sondern dass das Gebrauchsmuster alle Ausführungsbeispiele enthält, die in den Schutzumfang der beigefügten Ansprüche fallen.

Bezugszeichenliste

  • In 1
    1
    Kugelhülse
    2
    Öffnung
    3
    Kugelgelenk
    4
    Verriegelungskugelgelenkdrehknopf
    5
    unidirektionaler Positionsdrehknopf
    6
    Gradienterzeuger
    7
    vertikale Öffnung
    8
    Drehbasisplattenpositionierdrehknopf
    9
    Horizontalhalböffnung
    10
    Drehbasisplatte
    11
    Halbkreisschale
    12
    Dreipunktbacke
    13
    Fuß-Bein-Verbindungsanschluss
    14
    Steckverschluss
    15
    Sechskantschraube
    16
    Verriegelungsdrehknopf
    17
    Konkavschraubenschale
    18
    Halbkreishaken
    19
    Fuß-Bein
    20
    Fußnagel;
  • In 2
    10-1
    Unterer Bolzen der Drehbasisplatte
    11-1
    Bolzen in Halbkreisschale
    11-2
    Halbkreismutter
    12-1
    Dreipunktbackenschrägwinkel
    12-2
    Dreipunktbackenseitenloch
    14-1
    Rechteckige Auflage
    14-2
    Feder
    14-3
    Ebenenpositionierstift des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses
    14-4
    Schraube
    14-5
    Ebenenschraubenloch des Fuß-Bein-Verbindungsanschlusses
    14-6
    Rechteckiges Loch
    15-1
    Backenfeder
    16-1
    Schraubenwelle
    16-2
    Halbkreischrägwinkelauflage
    16-3
    Feder
    16-4
    Konvexschrägwinkelschraube
    16-5
    Halbkreischrägwinkelschraubenauflage
    20-1
    Innen-Fuß-Bein-Gewindehülse
    20-2
    Konkavhalbkreisschrägwinkel;
  • In 3
    1-1
    Kugelhülsenschraubenloch
    1-2
    Kugelhülsenloch
    4-1
    Schraubenwelle
    4-2
    Schraube
    4-3
    Kreisauflage;
  • In 4
    13
    Fuß-Bein-Verbindungsanschluss
    14
    Steckverschluss
    19
    Fuß-Bein
    19A
    die erste Hülse
    19B
    die zweite Hülse
    20
    Fußnagel.