Title:
Duschkopfkappe mit Halteelement
Document Type and Number:
Kind Code:
U1

Abstract:

Duschkopfkappe mit Halteelement, dadurch gekennzeichnet, dass der Seifenftiller aus gegenüber Seifen beständigen Kunststoffen bzw. Gummiarten hergestellt wird. embedded image





Application Number:
DE202018000730U
Publication Date:
07/31/2018
Filing Date:
02/14/2018
Assignee:
Anaman, Eunice, 13407 (DE)
Anaman-Pätzeldt, Josiah, 13407 (DE)
Anaman-Pätzeldt, Wilfred Caleb, 13407 (DE)
Appiah, Gifty Rose, 13407 (DE)
Appiah-Pätzeldt, Edwin D., 13627 (DE)
Appiahson-Pätzeldt, Alexander Bafo, 14050 (DE)
International Classes:
A47K7/04; A46B7/04; A47K7/02; B05B1/18
Claims:
Duschkopfkappe mit Halteelement, dadurch gekennzeichnet, dass der Seifenftiller aus gegenüber Seifen beständigen Kunststoffen bzw. Gummiarten hergestellt wird.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Duschkopfkappe lösbar ausgeführt ist.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Duschkopfkappe sowohl drehbar als auch nicht drehbar ausgeführt ist.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach einem oder mehreren der Ansprüche 1-3, dadurch gekennzeichnet, dass der Seifenfüller eine flaschenartige Form besitzt.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach einem oder mehreren der Ansprüche 1-4, dadurch gekennzeichnet, dass die Duschkopfkappe an beliebigen fremden Duschköpfen anbringbar ist.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach einem oder mehreren der Ansprüche 1-5, dadurch gekennzeichnet, dass zur Befestigung an diversen Fremdduschköpfen eine mechanische Maßanpassung nicht erforderlich ist.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach einem oder mehreren der Ansprüche 1-6, dadurch gekennzeichnet, dass zur Fixierung der Duschkopfkappe eine Positionierungsplatte eingesetzt wird.

Duschkopfkappe mit Halteelement, nach einem oder mehreren der Ansprüche 1-7, dadurch gekennzeichnet, dass zur mechanischen Befestigung der Positionierungsplatte mehrere Flügelschrauben eingesetzt werden.

Description:

Die Erfindung betrifft eine lösbare Duschkopfkappe mit integriertem Cremeseifefüller.

Die Duschkopfkappe ist eine verbesserte und vereinfachte Duschkopfkappe. Sie ist lösbar und nicht drehbar.

In ihr ist ein flaschenartiger Cremeseifefuller aus Gummi integriert. Der Zweck der Erfindung ist es, dem Benutzer die alleinige, auf die persönlichen Wünsche abgestimmte Nutzung der Komponenten zu ermöglichen.

Dies bedeutet: der Benutzer kann die Duschkopfkappe auf jedem beliebigen, bereits existierenden Duschkopf anbringen, ohne Durchmesser und Umfang dieses Duschkopfes zu beachten, da die Gummipolster das „Spiel“ zwischen der Duschkopfkappe und dem Duschkopf kompensieren und nach Gebrauch gelöst werden können.

Dies dient zum Schutz anderer Benutzer vor Hautkrankheiten oder Infektionen.

Die Duschkopfkappe wird nachfolgend in verschiedenen Ausführungen beschrieben. Alle haben das gleiche Prinzip und die gleichen Anwendungen.

Eine Ausfiihrungsform ist die „Sandwich“-Duschkopfkappe.

Das Zubehörteil, welches seinen Namen vom Design hat, ist eine austauschbare Duschkopfkappe, die auf einem Duschkopf befestigt werden kann für den häuslichen Gebrauch, wie z. B. als Dusche im Badezimmer, zum Waschen von Geschirr und Gebrauchsgegenständen, Keramikwänden und -böden, Autos, Motorrädern etc., abhängig von der Auswahl der Länge und Beschaffenheit der Bürsten.

Es besteht aus 5 Hauptkomponenten

  1. 1) Die obere Hohlscheibe mit 4 Schlitzen an den 4 Ecken.
  2. 2) Die untere Scheibe (geformt wie ein weiblicher Schwalbenschwanz) mit einem großen zentralen Loch, welches von kleinen Löchern umgeben ist, um als Wasserdurchlass zu dienen.
  3. 3) Die untere Basisscheibe (geformt wie ein männlicher Schwalbenschwanz) mit einem großen zentralen Loch, welches von kleinen Löchern umgeben ist, um als Wasserdurchlass zu dienen, und welche seitlich Bürsten enthält.
  4. 4) Die Flügelmutter mit dem Zweck, horizontal und vertikal in der oberen Scheibe bewegt zu werden.
  5. 5) Der birnenförmige Cremeseifefüfler mit Zubringerröhre.

Bedienung:

Setzen Sie den Duschkopf mit der oberen Scheibe in das zentrale Loch und befestigen Sie ihn.

Setzen Sie die obere Hohlscheibe mit den Schlitzen an der gegenüberliegenden Seite auf den Rundrücken des Duschkopfes. Dies erlaubt dem Rundrücken, sich im runden Loch der Hohlscheibe zu positionieren.

Setzen Sie die Flügelmuttern in horizontale Position und befestigen Sie die obere Scheibe mit dem Duschkopf in Position.

Schieben oder gleiten Sie die untere Scheibe in Position mit dem zentralen Loch und den schmalen Löchern und das Seifen-Zubringerloch in Ausrichtung.

Schrauben Sie den birnenfömigen Gummi-Cremeseifenfüller mit Zubringerröhre in Position

Das Zubehörteil ist nun fertig zum Gebrauch.

Diese Ausführungsform ist in 1 dargestellt.

Eine weitere Ausführungsform ist die „Schildkrötenpanzer“-Duschkoptkappe.

Die Kappe ist eine lösbare Duschkopfkappe, die auf jedem Duschkopf befestigt werden kann, abhängig von der Größe des Knaufes in der Kappe.

Die Kappe hat ihre Bezeichnung von der Form, die wie ein Schildkrötenpanzer aussieht.

Sie ist vereinigt mit einer Gummibirne, welche auf eine Zubringerröhre aufgeschraubt ist. Diese Birne stößt - wenn sie zusammengedrückt wird - die Cremeseife in den Bürstenbereich zum Waschen des Körpers aus.

Obwohl die Kappe zum Waschen zu Hause oder in öffentlichen Duschen gedacht ist, kann sie ebenfalls zum Waschen von Geschirr und Gebrauchsgegenständen, Keramikwänden und Böden, Autos, Motorrädern etc. benutzt werden, abhängig von der Auswahl der Länge und Beschaffenheit der Bürsten.

Die Kappe besteht aus 5 Hauptkomponenten:

  1. 1) schildkrötenpanzerähnliche Kappe
  2. 2) gummibirnenartiger Seifenfüller
  3. 3) obere Scheibe (geformt wie ein weiblicher Schwalbenschwanz)
  4. 4) untere Scheibe (geformt wie ein männlicher Schwalbenschwanz)
  5. 5) Bolzen mit Flügelmuttern

Bedienung:

Die Kappe ist eine hohle, buckelförmige Scheibe, welche - wie in 2 zu sehen - an einem Scharnier an der oberen Scheibe befestigt ist. Passen Sie den Duschkopf mit entsprechender Größe in die Kappe ein und klemmen Sie diesen mit den Bolzen und den Flügelmuttern in die 2 Schlitze in der Kappe.

Die untere Scheibe (männliche Schwalbenschwanzform) ist nun in Position mit der unteren Scheibe (weibliche Schwalbenschwanzform) geschoben

Die Scheiben besitzen in großes Mittelloch, welches von kleineren Löchern umgeben ist, die den Wasserdurchfluss gestatten. Die Löcher richten sich selbst aus. Die Zubringerröhre der Cremeseifebirne muss ebenfalls ausgerichtet werden mit den Löchern in den Scheiben, so dass die Seife die Bürstenenden der unteren Scheibe erreichen kann.

Diese Ausführungsform ist in 2 dargestellt.

Eine dritte Ausführungsform ist die so genannte Schnallen-Duschkopfkappe.

Die angeschnallte Duschkopfkappe ist eine lösbare Kappe, die befestigt werden kann auf einem Duschkopf für den häuslichen Gebrauch, wie z. B. als Dusche im Badezimmer oder öffentlichen Duschen, zum Waschen von Geschirr und Gebrauchsgegenständen, Keramikwänden und Böden, Autos, Motorrädern etc., abhängig von der Auswahl der Länge und Beschaffenheit der Bürsten.

Die angeschnallte Kappe besteht aus 5 Hauptkomponenten, nämlich:

  1. 1) Scharnierte gabelförmige Schnalle mit scharnierten Ringen an den 2 Gabelarmen setzen spezifische Intervalle.
  2. 2) Scharnierte gabelförmige Schnalle mit Kettenhaken auf den 2 Gabelarmen.
  3. 3) Gummibimen-Cremeseifefüller mit Zubringerrohren.
  4. 4) Obere Scheibe (Geformt wie ein weiblicher Schwalbenschwanz) mit großem Mittelloch, umgeben von kleinen Wasserlöchern.
  5. 5) Untere Basisscheibe (geformt wie ein männlicher Schwalbenschwanz) mit Bürsten und einem großen Mittelloch, umgeben von kleinen Löchern. Die untere Basisscheibe ist beliebig veränderbar, da sie verschiedene Längen und Beschaffenheiten von Bürsten enthalten kann.

Bedienung:

Öffnen Sie die scharnierte Gabelspanne und setzen Sie den Duschkopf ein. Schließen Sie zuerst die Gabelspanne mit Kettenhaken.

Danach schließen Sie die Gabelspanne mit den Scharnierringen und haken Sie die Scharnierringe auf ein beliebiges in der gegenüberliegenden Seite, abhängig von der gewünschten Spannung.

Schieben Sie untere Basisscheibe in Position in die obere Basisscheibe, so dass die Zubringerröhre das große Mittelloch und die kleinen Löcher sich selbst ausrichten.

Füllen Sie die 4 gummibirnenförmige Cremeseifenfüller und schrauben sie auf die Zubringerröhre. Das Zubehörteil ist jetzt gebrauchsfertig.

Diese Ausführungsform ist in 3 dargestellt.

Eine vierte Ausführungsform ist die bowlerförmige Duschkopfkappe.

Die Duschkopfkappe ist eine verbesserte und vereinfachte Duschkopfkappe. Sie ist lösbar, nicht drehbar und trägt ihren Namen von ihrem Aussehen.

In ihr ist ein flaschenartiger Cremeseifefüller aus Gummi integriert. Der Zweck der Erfindung ist es, dem Benutzer die alleinige, auf die persönlichen Wünsche abgestimmte Nutzung der Komponenten zu ermöglichen.

Dies bedeutet: der Benutzer kann die Duschkopfkappe auf jedem beliebigen, bereits existierenden Duschkopf anbringen, ohne Durchmesser und Umfang dieses Duschkopfes zu beachten, da die Gummipolster das „Spiel“ zwischen der Duschkopfkappe und dem Duschkopf kompensieren und nach Gebrauch gelöst werden können.

Dies dient zum Schutz anderer Benutzer vor Hautkrankheiten oder Infektionen.

Die Duschkopfkappe hat 4 Hauptkomponenten:

  • Cremeseifefüller
  • Flügelschraube
  • Bürstenscheibe
  • Gummipolster

Die Duschkopfkappe hat ihren Namen von ihrem Aussehen (eine einfache Bogenform). Es ist eine einfache Bogenform, gesplittet in 2 Hälften mit Flanschen an ihren Enden. Ein Ende des Flansches hat ein Scharnier, während an der anderen Seite eine Flügelschraube und -mutter befestigt ist. Die Duschkopfkappe hat einen Cremeseifenfüller integriert. Außerdem enthält sie verschiedene Größen von Gummipolstern (s. Zeichnung).

Bedienung:

Duschkopfkappe öffnen, indem man die Flügelschraube losdreht. Nun kann die eine Hälfte der Duschkopfkappe geöffnet werden. Jetzt muss die Bürstenscheibe in Position gebracht werden. Die eine Hälfte der Gummipolster sind zu befestigen wie in der Zeichnung gezeigt. Hierin den Duschkopf fixieren. Die zweite Hälfte der Gummipolster nach der gewählten Größe befestigen und dann die Duschkopfkappe wieder schließen. Die Schraube wieder zudrehen. Dann den Cremeseifefüller mit Cremeseife füllen. Wenn das Wasser läuft, ist das System betriebsbereit.

Diese Ausführungsform ist in den 4, 5 und 6 dargestellt.

Die Erfindung ist schablonenartig (gültig für alle 4 vorgenannten Ausführungsformen) nochmals in den 7 und 8 dargestellt.

Bezugszeichenliste

1)
Cremeseifefüller aus Gummi
2)
Flügelmutter
3)
Faserbürste
4)
obere Scheibe
5)
Positionierscheibe
6)
austauschbare Scheibe
7)
Duschkopf
8)
Einschub in unterer Scheibe
9)
Einfüllloch
10)
Kappe mit Scharnier
11)
Klemme
12)
Einfüllröhre für Cremeseife
13)
Klemme mit Scharnier
14)
Wasserauslassloch
15)
untere Scheibe
16)
Federhaken
17)
stillstehender Haken
18)
Gummibirne
19)
Klemme mit Scharnier
20)
Wasserloch
21)
Scharnier
22)
Gummipolster
23)
Loch mit Gewinde für Klemmen
24)
Abdeckung
25)
Gewinde für Flügelmutter
26)
lösbare Duschkopfkappe
27)
schnell lösbare Klemme
28)
Duschkopf innerhalb der Abdeckung
29)
Duschkopf außerhalb der Abdeckung
30)
Ende zum Anschluss an den Wasserschlauch