Title:
Holografie-basierte Vorrichtung zur Animierung und Dekoration von Interieuren von Modellen jeglicher Art
Kind Code:
U1


Abstract:

Interieurelement (1) zum Einbau als Interieurteil in Modelle jeglicher Art (5), mit mindestens einem Monitor (2) und mindestens einem semi-transparenten Pyramidenstumpf (3). embedded image




Application Number:
DE202018000375U
Publication Date:
04/16/2018
Filing Date:
01/24/2018
Assignee:
Schubert, André, 90762 (DE)
International Classes:



Foreign References:
201400494482014-02-20
Claims:
Interieurelement (1) zum Einbau als Interieurteil in Modelle jeglicher Art (5), mit mindestens einem Monitor (2) und mindestens einem semi-transparenten Pyramidenstumpf (3).

Interieurelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß durch die Darstellung (6) auf dem Monitor (2) durch Spiegelung ein dreidimensionaler Effekt (7) auf Pyramidenstumpf (3) im Innern des Modells (5) entsteht.

Interieurelement nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Darstellung (6) auf dem Monitor (2) durch Verwendung verschiedener Bilddaten vom Hersteller oder Benutzer selbst wählbar sind.

Interieurelement nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Darstellung (6) auf dem Monitor (2) durch einen Datenspeicher im Modell (5) oder durch Zuleitung von außerhalb bereitgestellt wird.

Interieurelement nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Darstellung (6) thematisch zu Modell (5) passend ausgeprägt ist.

Interieurelement nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Darstellung (6) thematisch auch nicht passend zu Modell (5) ausgeprägt sein kann.

Description:

Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zur Abbildung dreidimensionaler Objekte und Vorgänge im Innern von Modellen aus dem Spielzeug-, Hobby- und pädagogischen Bereich.

Modelle aus dem Spielzeug-, Hobby- und pädagogischen Bereich weisen häufig ein Interieur zur Veranschaulichung von Fahrer / Pilot / Bediener / Passagieren / Bewohnern und/oder Fracht / technischer Innenausstattung auf.

Im einfachsten Fall bestehen sie im Wesentlichen nur aus modellierten und dekorierten Innenteilen, die an der entsprechenden Stelle im Modell angebracht und von außen durch die Fensterflächen oder transparenten Sektionen des Modells sichtbar sind.

Diese Innenteile sind zumeist statisch, vereinzelt existieren einfachst mechanisch bewegte Interieurteile sowie illuminierte Details.

Es ist weiterhin bekannt, daß kleine Monitore in Fensterflächen o. ä. eingesetzt werden, um Vorgänge im Innern dieser Modelle darzustellen.

Die bekannten Interieur-Ausgestaltungen sind zur Darstellung einer räumlichanimierten, d. h. dreidimensionalen bewegten Situation aber nicht geeignet.

Der Erfindung liegt somit die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung bereitzustellen, die animierte oder statische Objekte und Vorgänge im Innern eines Modells räumlich darstellen kann.

Die Aufgabe wird durch die Merkmale des Anspruchs 1 gelöst.

Durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung wird ein Modell-Innenleben geschaffen, daß aus jedem Blickwinkel räumlich sichtbare Vorgänge statischer oder animierter Natur darstellt. So kann beispielsweise ein Automodell einer berühmten Filmfigur mit einer animierten Fahrerbüsten-Aufnahme des realen Schauspielers versehen werden, in der er eine typische Handbewegung durchführt. Denkbar ist ebenfalls die Verwendung von Aufnahmen des Modellbesitzers, der sich so quasi selbst hinter das Steuer setzt.

Durch die Anordnung mehrerer in Schutzanspruch 1 genannter Vorrichtungen hintereinander können in langgestreckten Modellen wie beispielsweise Bahnwaggons, Gebäuden oder Schiffen auch lineare Vorgänge gezeigt werden. Fahrgastbewegungen, Prozessionen oder Ladebewegungen sind so räumlich und animiert darstellbar.

Die verwendete Technologie des semitransparenten Pyramidenstumpfs, auf dem gespiegelte Darstellungen ein dreidimensionales Bild erzeugen, ist Stand der Technik und fusst auf dem Patent US 20140049448 A1.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird nachfolgend anhand der Zeichnungen näher erläutert. Es zeigen:

  • 1 Bild eines als Beispiel verwendeten Lkw-Modells mit installiertem Holografie-Interieur.
  • 2 Explosionszeichnung gemäß 1.
    Sie zeigt die Monitoraufnahme 1 als Modellinterieurteil ausgeführt, darin gelagert Monitor 2, auf dem ein semi-transparenter Pyramidenstumpf 3 montiert ist. Modellunterteil 4 und Modelloberteil 5 entsprechen gängigen Modellen und benötigen keiner Änderung. Beispielgrafik 6 zeigt beispielhaft eine Darstellung des Fahreroberkörpers, animiert oder statisch. Auf dem Pyramidenstumpf 3 entsteht durch Spiegelung der Darstellung 6 von Monitor 2 ein dreidimensionales Bild 7.
  • 3 Beispielgrafik der verwendeten Animation des Fahrers zur Abbildung auf dem horizontalen Monitor.
  • 4 Resultat der Spiegelung der Darstellung 6 von Monitor 2 auf Pyramidenstumpf 3 ist ein dreidimensionales Bild 7. (Stand der Technik)
  • 5 Gesamtansicht des Modells 1 zeigt jetzt im Innern ein durch die Spiegelungen der Darstellung 6 auf Pyramidenstumpf 3 entstehendes, dreidimensionales Bild 7, welches auch animiert und somit bewegt dargestellt werden kann.

Die Erfindung ermöglicht die Darstellung eines belebten, angepassten Innenlebens in Modellen jeglicher Art. Zudem ist die Darstellung eines ganzen Sortiments unterschiedlicher Fahrerfiguren, Ladegut oder technischer Innenausstattung möglich, die vom Benutzer selbst oder von einem Programm zur Steigerung des Spiel- und Lerneffekts ausgewählt und auf dem horizontalen Monitor abgespielt werden kann.

Bezugszeichenliste

(1)
Monitoraufnahme (Modellinterieurteil)
(2)
Monitor
(3)
semitransparenter Pyramidenstumpf
(4)
Modellunterteil
(5)
Modelloberteil
(6)
Beispielgrafik für die Darstellung auf dem Monitor, animiert oder statisch.
(7)
durch Spiegelung erzeugtes dreidimensionales Bild

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.

Zitierte Patentliteratur

  • US 20140049448 A1 [0011]