Title:
NB-IoT Messgerät für Installationsbetriebe
Kind Code:
U1


Abstract:

Messgerät zur Darstellung der Sende- und Empfangseigenschaften von Narrow Band Internet of Things, bestehend aus einem Gehäuse mit Antenne, Sende- und Empfangseinrichtung und einer Anzeigevorrichtung für die Sende- und/oder Empfangseigenschaften.




Application Number:
DE202017004114U
Publication Date:
11/07/2017
Filing Date:
08/07/2017
Assignee:
Lotter, Christoph, 85435 (DE)
International Classes:



Claims:
1. Messgerät zur Darstellung der Sende- und Empfangseigenschaften von Narrow Band Internet of Things, bestehend aus einem Gehäuse mit Antenne, Sende- und Empfangseinrichtung und einer Anzeigevorrichtung für die Sende- und/oder Empfangseigenschaften.

2. Messgerät nach Schutzanspruch 1 wobei die Anzeigeeinrichtung aus einem oder mehreren Leuchtmitteln oder einem Display besteht, wobei diese die Sende- und/oder Empfangseigenschaften darstellen.

3. Messgerät nach Schutzanspruch 2 wobei das/die Leuchtmittel aus einer Diode oder mehreren Dioden bestehen.

4. Messgerät nach Schutzanspruch 1 bis 3 wobei die Antenne im oder am Gehäuse angebracht ist und/oder eine externe Antenne über eine Schnittstelle, die im oder am Gehäuse angebracht ist, angebracht ist.

5. Messgerät nach Schutzanspruch 1 bis 4 wobei als Sende- und Empfangseinrichtung ein handelsübliches Sende- und Empfangsmodul für Narrow Band Internet of Things verwendet wird.

6. Messgerät nach Schutzanspruch 1 bis 5 wobei Größe des Gehäuses die Maße 80 × 50 × 20 mm nicht überschreitet.

Description:
Technisches Gebiet:

  • Mobilfunk/Funkanwendung

Stand der Technik:

NB-IoT (Narrow Band Internet of Things) wird bei den drei Mobilfunkprovidern (Telekom, Vodafone, Telefonica O2) in Deutschland über die bekannten Mobilfunkfrequenzbänder (z. B. 800 MHz, 900 MHz, u. a.) umgesetzt. Über NB-IoT soll in Zukunft eine große Anzahl an Geräten vernetzt werden. Hierzu zählen auch so genannte Smartmeter welche die Stände der Gas-, Wasser- und Stromzähler an die Energieversorger melden.

Problem:

Es fehlt ein geeignetes Messgerät für Installationsfirmen welches einfach zu bedienen ist, um herauszufinden ob beispielsweise im Keller (wo z. B. Smartmeter installiert werden) ausreichender NB-IoT Empfang gegeben ist. Da es unterschiedliche Linkbilanzen zwischen GSM/LTE und NB-IoT gibt, kann ein klassisches Handy/Smartphone nicht als Messgerätersatz verwendet werden. NB-IoT hat gegenüber den üblichen Mobilfunkverbindungen eine um 20 dB höhere Linkbilanz.

Lösung:

Ein beispielsweise Streichholzschachtel großes Messgerät welches die Empfangsstärke von NB-IoT darstellt. Die Darstellung ist über ein Display oder Dioden möglich. Die Darstellung über ein Display ist mit Hilfe der „Balken-Anzeige”, welche bereits vom Smartphone/Handy bekannt ist, möglich. Die Darstellung über Dioden kann über eine RGB-LED in den Farben Rot (NB-IoT nicht vorhanden) und Grün (NB-IoT vorhanden) erreicht werden. Es sind auch zwei Dioden (eine grüne, eine rote) denkbar. Alternativ kann auch die Darstellung der Empfangsstärke mit mehreren Dioden (z. B. zehn Stück) umgesetzt werden, umso mehr Dioden leuchten umso höher ist die Qualität der NB-IoT Verbindung. Ebenfalls soll eine Steck- oder Schraub-Kupplung (z. B. SMA) zum Anschluss einer externen Antenne vorhanden sein. Eine externe Antenne am Smartmeter kann sinnvoll sein um diese an einem Ort mit besseren Empfangseigenschaften (z. B. am Kellerfenster) zu platzieren. Hierzu ist es sinnvoll unter möglichst realen Bedingungen zu messen. Ferner ist ein Ein-Aus-Schalter erforderlich. Das Messgerät kann auf Grund der relativ einfachen Technik von NB-IoT kostengünstig hergestellt werden.

Vorteile:

NB-IoT wird von den Installationsfirmen sowie Endverbrauchern schneller angenommen und die Installation von Smartmetern und ähnlichem in Kellerräumen mit unzureichendem Mobilfunkempfang erheblich erleichtert. Die Installationsfirmen können somit bereits bei Angebotserstellung die spätere Funktionalität der Smartmeter sicherstellen und vermeiden Fehlplanungen und dadurch unnötige Kosten.