Title:
Silo-Lackiermaschine
Kind Code:
U1
Abstract:

Der Lack, Betumienanstrich oder Harz befindet sich in einem Vorratstank.



Application Number:
DE202017001246U
Publication Date:
08/11/2017
Filing Date:
03/08/2017
Assignee:
Lanzinger, Andreas, 84416 (DE)
International Classes:
Claims:
1. Der Lack, Betumienanstrich oder Harz befindet sich in einem Vorratstank.

2. Über einen Ablauf im Tank wird dieser zu einer Pumpe befördert.

3. Die Pumpe wird mit einen Schlepper mittels Zapfwelle, Elektromotor, Benzin/Dieselmotor oder Hydraulikmotor angetrieben

4. Die Pumpe pumpt die Flüssigkeit zu einem Drei-Wege-Ventil

5. Je nach Ventilstellung wird die Flüssigkeit zurück in den Tank gepumpt oder in einen Hochdruckschlauch mit einer Sprühlanze

6. Mithilfe der Sprühlanze kann der Lack punktgenau und dosiert aufgetragen werden

7. Der Sprühkreislauf ist mit einem Druckbegrenzungsventil ausgestattet, wodurch der Betriebsdruck eingestellt werden kann, die übermenge wird zurück in den Vorratstank gepumpt

Description:

Das Gerät besteht aus einer Pumpe, welches Silolack, Siloanstrich oder Epoxid-Harz ansaugt aus einem Vorratsbehälter oder beistehendem Behälter und die Flüssigkeit in ein Schlauchsystem drückt.

Diese wird nun über ein griffstück mit einer Düse am Ende mittels des aufgebauten Drucks durch die Pumpe auf eine Wand oder den Boden gesprüht (z. B. bei deinem Silo für Gärsubstrate wie Maissilage oder Grassilage o. ä.)

Der Druck lässt sich über ein Druckregelventil einstellen.

Wenn gerade nicht gesprüht wird, wird die Flüssigkeit über einen Rücklauf in den Behälter zurückgepumpt.

Die Pumpe wird mittels eines Elektromotors, Verbrennungsmotor, Hydraulikmotors oder mit Zapfwelle angetrieben.

Über ein drei-Wege-Ventil kann die Spritze (der schlauch mit dem Griffstück) aktiviert und deaktiviert werden, sodass nicht zu jeder zeit wenn die Pumpe läuft Druck auf dem Sprühkopf ist