Title:
Multi-Renovierungs-Sprüh-Set
Kind Code:
U1


Abstract:

Schutzanspruch 1 und Beschreibung des Basis-Set:
An einem 25 m langen Druckluft-Gewebeschlauch ist an einem Ende eine Schnellkupplung (bestehend aus Messing) fest angebracht. Am anderen Ende des Schlauches befindet sich ein Kunststoff-Handgriff mit Dosierventil. Nun wird auf dem Handgriff ein Alu-Teleskoprohr aufgeschraubt, an dem sich am ausziehbaren Ende eine Feinvernebeler Düse befindet. Mit den 3 dazugehörigen Adaptern ergibt sich ein Multifunktionales Sprüh-System mit großer Reichweite und vielen Eisatzmöglichkeiten.
Mit dieser Entwicklung wird erreicht, das man bei Wohnungsrenovierung und Modernisierungs-Arbeiten wie z. B.
1. Alte Tapeten entfernen von Decken und Wänden
2. Verputz- und Spachtelarbeiten an Wänden und Decken
eine gut und gering dosierbare Wassermenge auf allen Flächen bekommt und das dauerhaft mit gleichbleibendem Druck. Lästiges Befüllen von Drucksprühgeräten oder Eimern entfällt und das ist ein großer Zeitvorteil.
Ein Gewebeschlauch wurde deshalb gewählt, um beim ganztägigen Gebrauch ein Platzen des Schlauches zu verhindern. Der Querschnitt von 6–8 mm wurde genommen, weil trotz Wasserdruck nur wenig Wassermenge benötigt wird, um somit ein Fluten der Räumlichkeiten zu vermeiden. Auch das Volumen und Gewicht trägt einem angenehmen Arbeiten mit dem Set zu. Im Gegensatz zum Arbeiten mit einem Gartenschlauchsystem oder Drucksprühbehälter.




Application Number:
DE202017000852U
Publication Date:
06/29/2017
Filing Date:
02/19/2017
Assignee:
Fleige, Michael, 45721 (DE)
International Classes:



Claims:
1. Schutzanspruch 1 und Beschreibung des Basis-Set:
An einem 25 m langen Druckluft-Gewebeschlauch ist an einem Ende eine Schnellkupplung (bestehend aus Messing) fest angebracht. Am anderen Ende des Schlauches befindet sich ein Kunststoff-Handgriff mit Dosierventil. Nun wird auf dem Handgriff ein Alu-Teleskoprohr aufgeschraubt, an dem sich am ausziehbaren Ende eine Feinvernebeler Düse befindet. Mit den 3 dazugehörigen Adaptern ergibt sich ein Multifunktionales Sprüh-System mit großer Reichweite und vielen Eisatzmöglichkeiten.
Mit dieser Entwicklung wird erreicht, das man bei Wohnungsrenovierung und Modernisierungs-Arbeiten wie z. B.
1. Alte Tapeten entfernen von Decken und Wänden
2. Verputz- und Spachtelarbeiten an Wänden und Decken
eine gut und gering dosierbare Wassermenge auf allen Flächen bekommt und das dauerhaft mit gleichbleibendem Druck. Lästiges Befüllen von Drucksprühgeräten oder Eimern entfällt und das ist ein großer Zeitvorteil.
Ein Gewebeschlauch wurde deshalb gewählt, um beim ganztägigen Gebrauch ein Platzen des Schlauches zu verhindern. Der Querschnitt von 6–8 mm wurde genommen, weil trotz Wasserdruck nur wenig Wassermenge benötigt wird, um somit ein Fluten der Räumlichkeiten zu vermeiden. Auch das Volumen und Gewicht trägt einem angenehmen Arbeiten mit dem Set zu. Im Gegensatz zum Arbeiten mit einem Gartenschlauchsystem oder Drucksprühbehälter.

2. Schutzanspruch 2 und Beschreibung eines Adapterstückes zum Anschluss an Basis-Set.
Adapter 3/8'', bestehend aus:
Messing Stecknippel für Druckluft Schnellkupplung mit 3/8 Zoll Innengewinde und einer 5 mm starken Kunststoffdichtung.

3. Schutzanspruch 3 und Beschreibung eines Adapterstückes zum Anschluss an Basis-Set.
Adapter 1/2'', wie Schutzanspruch 2, jedoch mit einem 1/2 Zoll Innengwinde versehen.

4. Schutzanspruch 4 und Beschreibung eines Adapterstückes zum Anschluss an Basis-Set.
Adapter 3/4'' wie Schutzanspruch 2 und 3, jedoch mit einem 3/4 Zoll Innengewinde versehen.

5. Schutzanspruch 5
Für alle baugleichen, aber hier nicht aufgeführten, handelsüblichen Verbindungen, an denen das Sprüh-System angeschlossen und betrieben werden könnte.

Description:
Leichter und schneller zum Ziel mit dem Sprühsystem-Set

Alte Wandbeläge entspannt entfernen. Seit Jahrzehnten werden alte Tapeten und Wandbelege mit den unterschiedlichsten Methoden von den Wänden geholt.

  • – Trocken und mühsam mit einem Spachtel oder Schaber. Ergebnis: Schnelle Ermüdung, Schäden am Wand Putz und einer hoher Zeitaufwand
  • – Einweichen der Tapeten mittels Wasser und Zugabe von Tapetenlösern. Aufgetragen werden diese Gemische oft mit einem Quast, Schwamm oder Farbrolle. Ergebnis: Auch zeitaufwändig, relativ hoher Wasserverbrauch und ständiges Mitführen von Eimer und Arbeitsgerät. Mittlerer Kraftaufwand
  • – Seit Erfindung der Garten-Unkrautspritze wird auch diese gerne zweckentfremdet. Die Wände werden mit einem, mit Wasser befüllten Druckbehälter (10 l) und einem Sprühschlauch benässt. Bei dieser Variante ist der Wasserverbrauch zwar schon deutlich geringer, aber das ständige Auffüllen des Behälters und das regelmäßige Pumpen, um den Druck zu erzeugen, ist bei einer Renovierung sehr aufwändig. Auch verstopft sich die Düse von Zeit zu Zeit, da sich beim mehrmaligen Befüllen Schmutzpartikel mit in den Behälter absetzen. Die ständige Mitnahme des am Anfang vollen Behälters ist dann auf Dauer auch ermüdend.

Nun die Innovation der „einfachen Renovierung”, Arbeiten mit dem Sprüh-Set. Darin enthalten sind 25 m Gewebedruckschlauch, Handventil zur Dosierung, Aluteleskop-Sprühlanze mit Düse, 1 Schnellkupplung und je ein Adapter in 3/8 Zoll, ¾ Zoll und ½ Zoll.

Anschließen des Sprüh-Systems:

  • – Zapfstelle auswählen und entsprechenden Adapter aufschrauben.
  • – Gewebeschlauch mit der Kupplung und leichtem Druck auf den Adapter-Anschluss stecken bis er einrastet.
  • – Dosierventil mit Teleskop-Sprühlanze verschrauben.
  • – Zapfstelle aufdrehen und auf Dichtigkeit prüfen.
  • – Nun ist die Sprüheinheit einsatzbereit.

Vorteile des Sprühsystems:

  • – Geringes Gewicht des Arbeitsgerätes (ca. 300 g)
  • – Aluminium Teleskoplanze von 60–115 cm beliebig ausziehbar
  • – 25 m Arbeitsradius als Standard und kann mit Zusatzschlauch je 25 m verlängert werden.
  • – Permanent gleichbleibender Wasserdruck egal ob Warm oder Kaltwasser den ganzen Arbeitstag lang
  • – In voll geöffnetem Zustand von Zapfstelle und Handventil ergibt sich ein Wasserdurchfluss von ca. 0,5 l/min.

Das heißt im Umkehrschluss: 60 Min. dauerhaftes Einweichen der Wandbeläge mit einem Verbrauch von max. 30 l/Std. ohne nachfüllen, absetzen und Mitnahme des Wasservorrates.

Fazit:

  • – Großer Wirkungskreis (ca. 60–80 qm. Wohnung)
  • – Keine oder geringe Ermüdungserscheinungen
  • – Keine Verunreinigung der Düse
  • – Keine Zusatzstoffe, da das Gerät auch mit Warmwasser betrieben werden kann
  • – Wegen der geringen Wassermenge werden nur wenig Abdeckungs- und Schutzmaßnahmen erforderlich

Einsatzgebiete des Sprühsystems:

  • – Entfernen von Tapeten an Wand und Decke
  • – Anfeuchten von Wänden und Decken zur weiteren Verarbeitung, wie Putz- und Spachtelarbeiten
  • – Reinigung von Arbeitsgeräten mit geringem Wasserverbrauch
  • – Durch Abschrauben der Sprühlanze entsteht eine Zapfstelle immer direkt am Einsatzort ist. Z. B. beim Anrühren von Kleister, Putz/Gibsputz, Spachtelmassen oder zur Farbverdünnung sowie das Reinigen der benutzten Arbeitsgeräte.

Bezugszeichenliste

1
Verstellbare Düse zur Wasserzerstäubung
2
2 tlg. Aluminium Teleskoplanze (Stufenlos verstellbar).
3
Dosier-Ventil mit Feststellfunktion.
4
Kunststoff Handgriff
5
Gewebe Flex Schlauch 25 m mit Handgriff (Pos. 4) festverbunden.
6
Messing Druckluftkupplung mit Schnellverschluss.