Title:
Fotografie-LED-Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus
Kind Code:
U1
Abstract:

Fotografie LED Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus, umfassend ein Lampengehäuse (1), einer Vielzahl an LEDs (6, 7) installiert in dem Lampengehäuse (1), eine Netzanschlussbuchse (2) und einen Stromschalter (3), angebracht auf dem Lampengehäuse (1), einen mit dem Lampengehäuse (1) verbundenen Stativanschluss (4, 17), und ein Beleuchtungsfenster (5) an der Vorderseite des Lampengehäuses (1), wobei:
das Lampengehäuse (1) eine Vielzahl an ersten LEDs (6) aufweist, die an der Vorderseite des Lampengehäuse (1) gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfenster (5) im Lampengehäuses (1) installiert sind, wobei die Strahlungsrichtungen der ersten LEDs (6) in Richtung der Vorderseite des LED Scheinwerfers orientiert sind;
das Lampengehäuse (1) weiterhin eine Vielzahl an zweiten LEDs (7) aufweist, die an der inneren Umfangsfläche des Lampengehäuses (1) gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters (5) im Lampengehäuse (1) installiert sind;
das Lampengehäuse (1) eine transparente Lichtleitplatte (8) zur Abdeckung des Beleuchtungsfensters (5) aufweist, wobei die transparente Lichtleitplatte (8) vor den ersten LEDs (6) und gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters (5) angeordnet ist, und die Strahlungsrichtungen der jeweils zweiten LEDs (7) in Richtung der äußeren Umfangsfläche (9) der transparenten Lichtleitplatte (8) gerichtet sind;
die innere Oberfläche der transparenten Lichtleitplatte (8) den ersten LEDs (6) zugewandt ist und lichtstrahlreflektierende Vertiefungen (10) aufweist; und
am Lampengehäuse (1) ein Kippschalter (11) zur Auswahl des Beleuchtungsmodus angeordnet ist.



Application Number:
DE202016106832U
Publication Date:
01/25/2017
Filing Date:
12/08/2016
Assignee:
Lin, Biguang, Guangdong (Shantou, CN)
International Classes:
Foreign References:
CN202372740U2012-08-08
CN203052421U2013-07-10
CN201120502007A
CN201320017274A
Attorney, Agent or Firm:
Stumpf Patentanwälte PartGmbB, 70597, Stuttgart, DE
Claims:
1. Fotografie LED Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus, umfassend ein Lampengehäuse (1), einer Vielzahl an LEDs (6, 7) installiert in dem Lampengehäuse (1), eine Netzanschlussbuchse (2) und einen Stromschalter (3), angebracht auf dem Lampengehäuse (1), einen mit dem Lampengehäuse (1) verbundenen Stativanschluss (4, 17), und ein Beleuchtungsfenster (5) an der Vorderseite des Lampengehäuses (1), wobei:
das Lampengehäuse (1) eine Vielzahl an ersten LEDs (6) aufweist, die an der Vorderseite des Lampengehäuse (1) gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfenster (5) im Lampengehäuses (1) installiert sind, wobei die Strahlungsrichtungen der ersten LEDs (6) in Richtung der Vorderseite des LED Scheinwerfers orientiert sind;
das Lampengehäuse (1) weiterhin eine Vielzahl an zweiten LEDs (7) aufweist, die an der inneren Umfangsfläche des Lampengehäuses (1) gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters (5) im Lampengehäuse (1) installiert sind;
das Lampengehäuse (1) eine transparente Lichtleitplatte (8) zur Abdeckung des Beleuchtungsfensters (5) aufweist, wobei die transparente Lichtleitplatte (8) vor den ersten LEDs (6) und gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters (5) angeordnet ist, und die Strahlungsrichtungen der jeweils zweiten LEDs (7) in Richtung der äußeren Umfangsfläche (9) der transparenten Lichtleitplatte (8) gerichtet sind;
die innere Oberfläche der transparenten Lichtleitplatte (8) den ersten LEDs (6) zugewandt ist und lichtstrahlreflektierende Vertiefungen (10) aufweist; und
am Lampengehäuse (1) ein Kippschalter (11) zur Auswahl des Beleuchtungsmodus angeordnet ist.

2. Fotografie LED Scheinwerfer mit wechselbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus nach Anspruch 1, wobei die Netzanschlussbuchse (2) als Batteriehalter oder als externer Stromanschluss (12) ausgebildet ist.

3. Fotografie LED Scheinwerfer mit wechselbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus nach Anspruch 1 oder 2, wobei der Stativanschluss (4, 17) als Hot-Shoe Adapter zum Anschluss an eine Kamera, als Stativanschluss (4, 17) zum Anschluss an ein Bodenstativ oder als Stativanschluss (4, 17) zum Anschluss an ein Tischstativ ausgebildet ist.

4. Fotografie LED Scheinwerfer mit wechselbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus nach Anspruch 1 oder 2, wobei das Lampengehäuse (1) im Innern eine Schaltungsplatine aufweist, und die ersten LEDs (6) und die zweiten LEDs (7) elektrisch entsprechend mit der Netzanschlussbuchse (2), dem Stromschalter (3), dem Kippschalter (11) zur Einstellung des Beleuchtungsmodus und der Schaltungsplatine verbunden sind.

5. Fotografie LED Scheinwerfer mit wechselbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus nach Anspruch 1 oder 2, wobei das Beleuchtungsfenster (5) an einem abnehmbaren Fensterrahmen (14) am Lampengehäuse (1) angeordnet ist.

6. Fotografie LED Scheinwerfer mit wechselbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus nach Anspruch 1 oder 2, wobei das Lampengehäuse (1) einem Helligkeitsregler 15 und einem Farbtemperaturregler (16) aufweist, und die ersten LEDs (6) und die zweiten LEDs (7) elektrisch mit der Netzanschlussbuchse (2), dem Stromschalter (3), dem Kippschalter (11) zur Einstellung des Beleuchtungsmodus, dem Helligkeitsregler (15), dem Farbtemperaturregler (16) und der Schaltungsplatine verbunden sind.

Description:
TECHNISCHES GEBIET

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Beleuchtungsvorrichtung für Fotografie- oder Videoaufnahmen, insbesondere einen Fotografie-LED-Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus.

HINTERGRUND

Herkömmlich genutzte Fotografie-LED-Scheinwerfer werden in Direktbeleuchtungsscheinwerfer und Weichlichtscheinwerfer unterteilt. Der Fotografie-LED-Direktbeleuchtungsscheinwerfer ist beispielhaft in dem chinesischen Gebrauchsmuster Nr. 2011 2050 2007.5 „A splicable photography LED illuminating lamp“ der prioritätsbegründenden Anmeldung der vorliegenden Anmeldung gezeigt. In diesem Gebrauchsmuster wird ein Direktbeleuchtungsscheinwerfer offenbart, wobei eine Vielzahl an LEDs auf einer Schaltungsplatine bereitgestellt wird und die Schaltungsplatine innerhalb eines Beleuchtungsfensters in einem Lampengehäuse angeordnet ist. Die Strahlungsweite eines derartigen LED-Scheinwerfers ist relativ groß, wobei der Lichtstrahl sehr blendend ist. Um den Blendeffekt der Lichtstrahlen zu reduzieren, kann eine Diffusorscheibe in das Beleuchtungsfenster des Lampengehäuses eingefügt werden. Weiterhin ist in dem chinesischen Gebrauchsmuster „An LED illuminating lamp for photographing or video recording“ Nr. 2013 2001 7274.2 einer weiteren vorhergehende Anmeldung der vorliegenden Anmeldung beispielhaft ein Fotografie-LED-Weichlichtscheinwerfer gezeigt. In diesem Gebrauchsmuster wird eine Lichtleitplatte aus Kunststoff an der Innenseite des Beleuchtungsfensters des Lampengehäuses eingebracht, wobei die Lichtleitplatte das Beleuchtungsfenster mit der Vorderseite bedeckt. Weiterhin ist eine Vielzahl an LEDs an der Umfangsfläche der Lichtleitpatte aus Kunststoff angeordnet und bildet eine Art Direktbeleuchtung für die Umfangsfläche der Lichtleitplatte aus. Der Lichtstrahl eines derartigen LED-Scheinwerfers ist weich und blendet nicht, wobei die Strahlungsweite relativ klein oder zumindest kleiner als die Strahlungsweite des Fotografie-LED-Direktbeleuchtungsscheinwerfers ist.

Die genannten zwei Typen von Fotografie-LED-Scheinwerfern haben jeweils eigene Vor- und Nachteile, wobei normalerweise ein Fotografie-LED-Direktbeleuchtungsscheinwerfer genutzt werden muss, um optimale Beleuchtungseffekte für ein Fotomotiv mit relativ weiter Strahlungsweite zu erzielen; und ein Fotografie-LED-Weichlichtscheinwerfer um optimale Beleuchtungseffekte für ein Fotomotiv mit relativ kurzer Strahlungsweite zu erzielen. Ein Fotograf, der Fotografie- oder Videoaufnahmen aufnehmen möchte, muss daher beides transportieren, einen Fotografie-LED-Direktbeleuchtungsscheinwerfer und einen Fotografie-LED-Weichlichtscheinwerfer, was umständlich ist. Derzeit gibt es keinen Fotografie-LED-Scheinwerfer der für relativ lange und relativ kurze Strahlungsweiten geeignet ist.

ZUSAMMENFASSUNG

Um die Nachteile zu überwinden, dass ein Fotograf für Außenaufnahmen einen Fotografie-LED-Direktbeleuchtungsscheinwerfer und einen Fotografie-LED-Weichlichtscheinwerfer transportieren muss, und kein LED-Scheinwerfer existiert, der für kurze und lange Strahlungsweiten geeignet ist, wird der erfindungsgemäße LED-Scheinwerfer vorgeschlagen. Ziel der vorliegenden Erfindung ist es, einen verbesserten Fotografie-LED-Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus bereitzustellen, um die oben genannten Nachteile aus dem Stand der Technik zu bewältigen.

Eine technische Lösung der vorliegenden Erfindung und um das beschriebene technische Problem zu lösen ist die Folgende: Ein Fotografie-LED-Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus umfasst ein Lampengehäuse, einer Vielzahl an LEDs installiert in dem Lampengehäuse, eine Netzanschlussbuchse und einen Stromschalter, angebracht auf dem Lampengehäuse, einen mit dem Lampengehäuse verbundenen Stativanschluss, und ein Beleuchtungsfenster auf der Vorderseite des Lampengehäuses. Das Lampengehäuse weist eine Vielzahl an ersten LEDs auf, die an der Vorderseite des Lampengehäuses gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters im Lampengehäuse installiert sind. Die Strahlungsrichtungen der ersten LEDs sind in Richtung der Vorderseite des LED-Scheinwerfers orientiert und strahlen somit direkt aus dem Beleuchtungsfenster heraus. Das Lampengehäuse weist weiterhin eine Vielzahl an zweiten LEDs auf, die an der inneren Umfangsfläche des Lampengehäuses gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters im Lampengehäuse installiert sind und parallel zum Beleuchtungsfenster ausstrahlen. Vor den ersten LEDs und gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters ist eine transparente Lichtleitplatte angeordnet, um das Beleuchtungsfenster abzudecken. Die Strahlungsrichtungen der jeweils zweiten LEDs sind in Richtung der äußeren Umfangsfläche der transparenten Lichtleitplatte orientiert, d.h. rechtwinklig zu der Strahlrichtung der ersten LEDs und parallel zum Beleuchtungsfenster. Die innere Oberfläche der transparenten Lichtleitplatte ist den ersten LEDs zugewandt und bildet lichtstrahlreflektierende Vertiefungen aus. Weiterhin ist auf dem Lampengehäuse ein Kippschalter zur Auswahl des Beleuchtungsmodus angeordnet.

In der voranstehend technischen Lösung kann die Netzanschlussbuchse als Batteriehalter oder als externer Stromanschluss ausgebildet sein.

In der voranstehend technischen Lösung kann der Stativanschluss als Hot-Shoe Adapter zum Anschluss an eine Kamera, als Stativanschluss zum Anschluss an ein Bodenstativ oder als Stativanschluss zum Anschluss an ein Tischstativ ausgebildet sein.

In der voranstehend technischen Lösung kann das Lampengehäuse im Innern eine Schaltungsplatine aufweisen, wobei die ersten und zweiten LEDs elektrisch mit der Netzanschlussbuchse, dem Stromschalter, dem Kippschalter zur Einstellung des Beleuchtungsmodus und der Schaltungsplatine verbunden sind.

In der voranstehend technischen Lösung kann das Beleuchtungsfenster an einem abnehmbaren Fensterrahmen am Lampengehäuse angeordnet sein.

In der voranstehend technischen Lösung kann das Lampengehäuse einem Helligkeitsregler und einen Farbtemperaturregler aufweisen, wobei die ersten und zweiten LEDs elektrisch mit der Netzanschlussbuchse, dem Stromschalter, dem Kippschalter zur Einstellung des Beleuchtungsmodus, dem Helligkeitsregler, dem Farbtemperaturregler und der Schaltungsplatine verbunden sind.

Nützliche Effekte der vorliegenden Erfindung sind die Folgenden: Die Strahlungsrichtungen der ersten LEDs sind in Richtung der Vorderseite des LED-Scheinwerfers orientiert, da das Lampengehäuse mit einer Vielzahl an ersten LEDs an der Vorderseite gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters ausgestattet ist. Vor den ersten LEDs und gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters ist eine transparente Lichtleitplatte angeordnet, um das Beleuchtungsfenster abzudecken. Somit kann der LED-Scheinwerfer eine Direktbeleuchtung mit Hilfe der ersten LEDs und der transparenten Lichtleitplatte und damit eine ideale Beleuchtung für ein Fotomotiv in einer größeren Entfernung bereitstellen. Andererseits ist in dem Lampengehäuse eine Vielzahl an zweiten LEDs an der inneren Umfangsfläche des Lampengehäuses gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters angeordnet. Weiterhin ist eine transparente Lichtleitplatte in dem Lampengehäuse angeordnet, welche das Beleuchtungsfenster bedeckt und vor den ersten LEDs und gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters positioniert ist. Dadurch ist die Strahlungsrichtung der zweiten LEDs in Richtung der äußeren Umfangsfläche der transparenten Lichtleitplatte orientiert. Weiterhin sind auf der inneren Oberfläche der transparenten Lichtleitplatte, welche den ersten LEDs zugewandt ist, lichtstrahlreflektierende Vertiefungen ausgebildet. Aufgrund dessen kann der LED-Scheinwerfer durch die zweiten LEDs und die transparente Lichtleitplatte ein weiches Licht erzeugen und somit eine ideale Beleuchtung für ein Fotomotiv in einer kurzen Entfernung bereitstellen. Zugleich ist das Lampengehäuse mit einem Kippschalter zur Einstellung des Beleuchtungsmodus ausgestattet, sodass ein Fotograf zwischen den beiden Beleuchtungsmodi einfach und schnell umstellen kann. Durch die vorliegende Erfindung wird nicht nur das zu transportierende Gepäck eines Fotografen bzw. Kameramannes bei Außenaufnahmen reduziert und der Beleuchtungsmoduswechsel erleichtert, ebenso wird eine neue Vorrichtung auf dem Gebiet der Beleuchtung von Fotografie- oder Videoaufnahmen bereitgestellt, die das Anwendungsgebiet bisheriger vergleichbarer Vorrichtungen erweitert.

Die vorliegende Erfindung wird weiter in Verbindung mit den folgenden Figuren und Ausführungsformen beschrieben.

KURZBESCHREIBUNG DER FIGUREN

1 zeigt eine perspektivische Darstellung eines LED-Scheinwerfers einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung;

2 zeigt eine perspektivische Darstellung des LED-Scheinwerfers aus 1 mit abgetrenntem Fensterrahmen;

3 zeigt eine perspektivische Darstellung des LED-Scheinwerfers aus 2 mit zusätzlich abgetrennter transparenter Lichtleitplatte;

4 zeigt eine perspektivische Darstellung eines vergrößerten Ausschnitts aus 3;

5 zeigt eine rückseitige Ansicht von 1; und

6 zeigt eine perspektivische Darstellung eines LED-Scheinwerfers einer weiteren Ausführungsform der vorliegenden Erfindung.

In den Figuren sind gleichartige Merkmale oder Teile mit gleichen Bezugszeichen bezeichnet.

DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER FIGUREN

Gemäß den 1 bis 5 umfasst ein Fotografie-LED-Scheinwerfer mit umschaltbarem Direktbeleuchtungsmodus und Weichlichtmodus ein Lampengehäuse 1, eine Vielzahl an LEDs, die innerhalb des Lampengehäuses 1 angebracht sind, eine Netzanschlussbuchse 2 und einen am Lampengehäuse 1 montierten Stromschalter 3, einen an das Lampengehäuse 1 angeordneten Stativanschluss 4, und ein Beleuchtungsfenster 5 an der Vorderseite des Lampengehäuses 1.

Auf der Vorderseite des Lampengehäuses 1 gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters 5 ist eine Vielzahl an nach vorne ausgerichteten LEDs 6 (bzw. ersten LEDs 6) angeordnet. Die Strahlungsrichtung der ersten LEDs 6 ist in Richtung der Vorderseite des LED-Scheinwerfers orientiert. Weiterhin weist das Lampengehäuse 1 eine Vielzahl an seitlich ausgerichteten LEDs 7 (bzw. zweiten LEDs 7) auf, die an der inneren Umfangsfläche des Lampengehäuses gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters 5 angeordnet sind. Das Lampengehäuse 1 besitzt weiterhin eine transparente Lichtleitplatte 8 zur Abdeckung des Beleuchtungsfensters 5, wobei die transparente Lichtleitplatte 8 vor den ersten LEDs 6 und gegenüber der Innenseite des Beleuchtungsfensters 5 angeordnet ist. Die Strahlungsrichtung der zweiten LEDs 7 ist in Richtung der äußeren Umfangsfläche 9 der transparenten Lichtleitplatte 8 orientiert. Die innere Oberfläche der transparenten Lichtleitplatte 8 ist den ersten LEDs 6 zugewandt und weist lichtstrahlreflektierende Vertiefungen 10 auf. Zudem ist das Lampengehäuse 1 mit einem Kippschalter 11 zur Einstellung des Beleuchtungsmodus ausgestattet.

Des Weiteren ist die Netzanschlussbuchse 2 als Batteriehalter ausgebildet und das Lampengehäuse 1 ist mit einem externen Stromanschluss 12 ausgestattet. Der Stativanschluss 4 ist ein Hot-Shoe Adapter zum Anschluss an eine Kamera und umfasst eine Justiervorrichtung 13 zur Einstellung des Beleuchtungswinkels. Ebenso besitzt das Lampengehäuse 1 eine Schaltungsplatine (nicht dargestellt). Die ersten LEDs 6 und die zweiten LEDs 7 sind mit der Netzanschlussbuchse 2, dem Stromschalter 3, dem Kippschalter 11 zur Einstellung des Beleuchtungsmodus und der Schaltungsplatine elektrisch verbunden. Das Beleuchtungsfenster 5 ist mit einem abnehmbaren Fensterrahmen 14 am Lampengehäuse 1 angebracht. Weiterhin weist das Lampengehäuse 1 einen Helligkeitsregler 15 und einen Farbtemperaturregler 16 auf. Die ersten LEDs 6 und die zweiten LEDs 7 sind elektrisch mit der Netzanschlussbuchse 2, dem Stromschalter 3, dem Kippschalter 11 zur Einstellung des Beleuchtungsmodus, dem Helligkeitsregler 15, dem Farbtemperaturregler 16 und der Schaltungsplatine verbunden.

6 zeigt einen LED-Scheinwerfer in einer weiteren Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. Bei einem Vergleich des LED-Scheinwerfers aus 6 mit dem aus 1 liegt der Unterschied in der Ausbildung des Stativanschlusses 17, wobei der Stativanschluss in 6 mit einem Bodenstativ oder einem Tischstativ verbunden werden kann. In den weiteren Merkmalen stimmen die Ausführungsformen überein.

Bezugszeichenliste

1
Lampengehäuse
2
Netzanschlussbuchse
3
Stromschalter
4
Stativanschluss
5
Beleuchtungsfenster
6
erste LEDs
7
zweite LEDs
8
transparente Lichtleitplatte
9
äußere Umfangsfläche der Lichtleitplatte
10
lichtstrahlreflektierende Vertiefungen/Dellen
11
Kippschalter für Beleuchtungsmodus
12
Stromanschluss
13
Justiervorrichtung zur Einstellung des Beleuchtungswinkels
14
Fensterrahmen
15
Helligkeitsregler
16
Farbtemperaturregler
17
Stativanschluss

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.

Zitierte Patentliteratur

  • CN 201120502007 [0002]
  • CN 201320017274 [0002]