Title:
Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper
Kind Code:
U1


Abstract:

Befestigungsadapter (1) für LED-Beleuchtungskörper zur Halterung eines LED-Beleuchtungskörpers (2) an Installationsdosen (3) und/oder Ausschnitten (41) von flächigen Tragkörpern (4),
wobei an dem Befestigungsadapter (1) wenigstens ein damit verbundener oder abnehmbar ausgestalteter federvorgespannter Klemmflügel (11, 12) angeordnet ist, wobei der Klemmflügel (11, 12) so ausgestaltet ist, dass er an Installationsdosen (3) und/oder Ausschnitten (42) von flächigen Tragkörpern (4) dergestalt hintergreifen und/oder klemmen kann, dass der Befestigungsadapter (1) dort fest oder lösbar gehalten ist,
dadurch gekennzeichnet,
dass an dem Befestigungsadapter (1) ein Magnet (13) vorhanden ist, der zur Zusammenwirkung mit einer magnetisierbaren Befestigungsplatte (14) vorgesehen ist, wobei eine solche Befestigungsplatte zur Befestigung an einem LED-Beleuchtungskörper (2) vorbereitet ist,
dass Abstützausformungen (15, 16) vorgesehen sind, die zur Abstützung an an die Installationsdosen (3) angrenzenden Flächen oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern (4) vorgesehen sind,
wobei der Magnet (13) in einer Ausnehmung zwischen den Abstützausformungen (15, 16) angeordnet ist.




Application Number:
DE202014010629U
Publication Date:
04/05/2016
Filing Date:
10/18/2014
Assignee:
YES-Company GmbH, 87665 (DE)
International Classes:



Foreign References:
KR20120107598A2012-10-04
Attorney, Agent or Firm:
Patentanwaltskanzlei Meyer, 89077, Ulm, DE
Claims:
1. Befestigungsadapter (1) für LED-Beleuchtungskörper zur Halterung eines LED-Beleuchtungskörpers (2) an Installationsdosen (3) und/oder Ausschnitten (41) von flächigen Tragkörpern (4),
wobei an dem Befestigungsadapter (1) wenigstens ein damit verbundener oder abnehmbar ausgestalteter federvorgespannter Klemmflügel (11, 12) angeordnet ist, wobei der Klemmflügel (11, 12) so ausgestaltet ist, dass er an Installationsdosen (3) und/oder Ausschnitten (42) von flächigen Tragkörpern (4) dergestalt hintergreifen und/oder klemmen kann, dass der Befestigungsadapter (1) dort fest oder lösbar gehalten ist,
dadurch gekennzeichnet,
dass an dem Befestigungsadapter (1) ein Magnet (13) vorhanden ist, der zur Zusammenwirkung mit einer magnetisierbaren Befestigungsplatte (14) vorgesehen ist, wobei eine solche Befestigungsplatte zur Befestigung an einem LED-Beleuchtungskörper (2) vorbereitet ist,
dass Abstützausformungen (15, 16) vorgesehen sind, die zur Abstützung an an die Installationsdosen (3) angrenzenden Flächen oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern (4) vorgesehen sind,
wobei der Magnet (13) in einer Ausnehmung zwischen den Abstützausformungen (15, 16) angeordnet ist.

2. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Klemmflügel (11, 12) vermittels einer Spiralfeder (11a, 12a) gegen die Wandung (31) einer Installationsdose (3) und/oder eine an einen Ausschnitt (42) angrenzende Wandung (41) eines flächigen Tragkörpers (4) vorgespannt ist.

3. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass symmetrisch gegenüberliegend zwei Klemmflügel (11, 12) am Befestigungsadapter (1) angeordnet sind.

4. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Klemmflügel (11, 12) über einer senkrecht zur Verschwenkrichtung angeordnete Spiralfeder (11a, 12a) vorgespannt sind.

5. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Klemmflügel (11, 12) und die Spiralfeder (11a, 12a) einstückig ausgestaltet sind.

6. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach einem der Ansprüche 4 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Spiralfeder (11a, 12a) ihren Enden an dem Befestigungsadapter (1) an in diese eingreifende Fortsätze (11b, 11c; 12b, 12c) des Befestigungsadapter (1) gehaltert ist.

7. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Befestigungsadapter (1) Ausnehmungen (11d, 11e) vorgesehen sind durch welche Schrauben (51, 52) mit in Installationsdosen vorhandenen Gewinden zusammenwirken können um so den Befestigungsadapter (1) an einer Installationsdose (3) zu befestigen.

8. Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmungen (11d, 11e) in den Abstützausformungen (15, 16) angeordnet sind.

Description:

Die Erfindung betrifft einen Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper zur Halterung eines LED-Beleuchtungskörpers an Installationsdosen und/oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern.

LED-Beleuchtungskörper sind leicht, jedoch ist deren Montage aufwändig und umständlich.

Aus der KR 1020120107598A ist eine Deckenleuchtenhalterung bekannt an der Leuchten mit Magneten befestigbar sind.

Aufgabe der Erfindung ist es eine neuartige und vereinfachte Befestigungsart für jedwede LED-Beleuchtungskörper zur Verfügung zu stellen.

Diese Aufgabe wird durch einen Befestigungsadapter für LED-Beleuchtungskörper zur Halterung eines LED-Beleuchtungskörpers an Installationsdosen und/oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern, nach den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst.

Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass an dem Befestigungsadapter wenigstens ein damit verbundener oder abnehmbar ausgestalteter federvorgespannter Klemmflügel angeordnet ist, wobei der Klemmflügel so ausgestaltet ist, dass er an Installationsdosen und/oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern dergestalt hintergreifen und/oder klemmen kann, dass der Befestigungsadapter dort fest oder lösbar gehalten ist, wobei an dem Befestigungsadapter ein Magnet vorhanden ist, der zur Zusammenwirkung mit einer magnetisierbaren Befestigungsplatte vorgesehen ist, wobei eine solche Befestigungsplatte zur Befestigung an einem LED-Beleuchtungskörper vorbereitet ist, und wobei Abstützausformungen vorgesehen sind, die zur Abstützung an an die Installationsdosen angrenzenden Flächen oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern vorgesehen sind, wobei der Magnet in einer Ausnehmung zwischen den Abstützausformungen angeordnet ist.

Vorteil dieser neuartigen Halterung ist die schnelle Integration in handelsüblichen Unterputzdosen, bzw. in handelsüblichen Trockenbaubohrungen und -ausschnitten.

Über das Verfahren des Anklemmens (Federkraft) und die Adaption der Leuchte mittels Magnet, der sich in der Halterung befindet, ist eine schnellere Montage und Installation bzw. Flexibilität bei der Ausrichtung der Leuchte gegenüber bereits am Markt befindlichen Montagesystemen gegeben. Der Magnet ermöglicht eine Ausrichtung der Leuchte trotz geklemmtem Befestigungsadapter.

Weitere Vorteile sind die Adaption verschiedener Größen von verschiedenen Leuchten auf die Halterung. Es handelt sich um die Kombination eines mechanisch-magnetischen Verfahrens.

Ein vorteilhafte Weiterbildung der Erfindung sieht vor, dass der Klemmflügel vermittels einer Spiralfeder gegen die Wandung einer Installationsdose und/oder eine an einen Ausschnitt angrenzende Wandung eines flächigen Tragkörpers vorgespannt ist.

Dem folgend ist bevorzugterweise vorgesehen, dass symmetrisch gegenüberliegend zwei Klemmflügel am Befestigungsadapter angeordnet sind.

Von Vorteil sind die Klemmflügel über einer senkrecht zur Verschwenkrichtung angeordnete Spiralfeder vorgespannt.

Nach einer besonders effektiven Ausgestaltung der Erfindung ist vorgesehen, dass der Klemmflügel und die Spiralfeder einstückig ausgestaltet sind.

Eine besonders einfache und daher kostengünstige Variante der Halterung sieht vor, dass die Spiralfeder ihren Enden an dem Befestigungsadapter an in diese eingreifende Fortsätze Befestigungsadapter gehaltert ist.

Um eine möglichst universelle Einsatzfähigkeit des Befestigungsadapter zu gewährleisten ist vorgesehen, dass dieser neben der Klemmung auch in diesem auch Ausnehmungen vorgesehen sind durch welche Schrauben mit in Installationsdosen vorhandenen Gewinden zusammenwirken können um so den Befestigungsadapter an einer Installationsdose zu befestigen.

Über das Verfahren Anschrauben und die Adaption der Leuchte mittels Magnet, der sich in der Halterung befindet, ist eine schnellere Montage und Installation bzw. Flexibilität bei der Ausrichtung der Leuchte gegenüber bereits am Markt befindlichen Montagesystemen gegeben. Der Magnet ermöglicht eine Ausrichtung der Leuchte trotz verschraubtem Befestigungsadapter.

Dem folgend können die Ausnehmungen in den Abstützausformungen angeordnet sein.

Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen ergeben sich aus den weiteren Unteransprüchen oder deren mögliche Unterkombinationen.

Nachfolgend wird die Erfindung anhand der Zeichnungen weiter erläutert. Im Einzelnen zeigt die schematische Darstellung in:

1 eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen Befestigungsadapters in einer schematischen Schnittdarstellung (Blickrichtung II aus 2),

2 eine Ansicht von hinten auf den Befestigungsadapter aus 1,

3 eine schematische Schnittdarstellung in Blickrichtung IV aus 2,

4 eine Ansicht von vorne auf den Befestigungsadapter aus 1, wobei der Befestigungsadapter von dem LED-Beleuchtungskörper verdeckt ist,

5 eine schematische Schnittdarstellung des Befestigungsadapters aus 1, wobei verdeutlicht wird, dass der LED-Beleuchtungskörper mit der Befestigungsplatte verbunden wird (Pfeile),

6 eine schematische Schnittdarstellung des Befestigungsadapters aus 1, wobei dieser in einer Installationsdose unter Klemmung vermittels der Klemmflügel gehaltert ist,

7 eine Ansicht von hinten auf den in der Installationsdose geklemmten Befestigungsadapter aus 6,

8 eine schematische Schnittdarstellung des Befestigungsadapters aus 6 und 7 in einer anderen Ebene,

9 eine schematische Schnittdarstellung eines erfindungsgemäßen Befestigungsadapters in einer zweiten Variante der Befestigung vermittels einer Schraubverbindung mit einer Installationsdose bei abgenommenen Klemmflügeln,

10 eine Ansicht von hinten auf den verschraubten Befestigungsadapter aus 9, und

11 eine schematische Schnittdarstellung eines erfindungsgemäßen Befestigungsadapters in einer dritten Variante der Befestigung, wobei die Klemmflügel hinter eine dünne Wandung durch einen Ausschnitt hintergreifen und klemmen.

Die in den Figuren gleichen Bezugsziffern bezeichnen gleiche oder gleich wirkende Elemente.

In 1 und 3 ist eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen Befestigungsadapters 1 in einer schematischen Schnittdarstellung gezeigt. In 1 ist eine schematische Schnittdarstellung Blickrichtung II aus 2 und in 3 eine schematische Schnittdarstellung in Blickrichtung IV aus 2 gezeigt.

An dem Befestigungsadapter 1 sind im gezeigten Beispiel zwei (siehe 2, 3) symmetrisch gegenüberliegend und abnehmbar ausgestaltete federvorgespannte Klemmflügel 11, 12 angeordnet.

Die die Klemmflügel 11, 12 sind dabei so ausgestaltet, dass sie an Installationsdosen 3, siehe 6 folgende, und/oder Ausschnitten 42 von flächigen Tragkörpern 4, siehe 11, dergestalt hintergreifen und/oder klemmen können, dass der Befestigungsadapter 1 dort lösbar gehalten ist.

Die besondere nachträglich nach Montage des Befestigungsadapters 1 (siehe Pfeile in 5) gegebene Ausrichtbarkeit des LED-Beleuchtungskörpers 2 ist dadurch gegeben, dass der LED-Beleuchtungskörpers 2 mit einer magnetisierbaren Befestigungsplatte 14 verbunden ist, die mit einem an dem Befestigungsadapter 1 angeordnetem Magnet 13 zusammenwirkt. Dadurch sind Korrekturen zur Lage oder Ausrichtung nachträglich leicht möglich.

2 zeigt den Befestigungsadapter 1 mit an dem Magneten 13 anliegender Befestigungsplatte 14. Der LED-Beleuchtungskörper 2 ist verdeckt. In 4 ist die gegenüberliegende Ansicht gezeigt.

Die Klemmflügel 11, 12 sind vermittels einer Spiralfeder 11a, 12a vorgespannt und können so gegen eine Wandung 31 einer Installationsdose 3 (siehe 6 bis 8) und/oder eine an einen Ausschnitt 42 angrenzende Wandung 41 eines flächigen Tragkörpers 4, beispielsweise eine dünne Wand im Trockenbau oder im Möbelbau, vorgespannt sein siehe 11.

Die Klemmflügel 11, 12 sind über senkrecht zur Verschwenkrichtung angeordnete Spiralfedern 11a, 12a vorgespannt.

Im gezeigten Beispiel sind die Klemmflügel 11, 12 und die Spiralfedern 11a, 12a jeweils einstückig ausgestaltet und sind an ihren Enden an dem Befestigungsadapter 1 an in diese eingreifende Fortsätze 11b, 11c; 12b, 12c des Befestigungsadapter 1 gehaltert.

Zusätzlich sind in dem Befestigungsadapter 1 Ausnehmungen 11d, 11e vorgesehen, vermittels welcher Schrauben 51, 52 (siehe 9 bis 10) mit in Installationsdosen vorhandenen Gewinden zusammenwirken können um so den Befestigungsadapter 1 an einer Installationsdose 3 zu befestigen.

Die Ausnehmungen 11d, 11e sind dabei in Abstützausformungen 15, 16 vorgesehen, die zur Abstützung an an die Installationsdosen 3 angrenzenden Flächen oder Ausschnitten von flächigen Tragkörpern 4 vorgesehen sind.

Hierdurch ist ein hochflexibles Befestigungssystem ermöglicht, dass eine nachträgliche Ausrichtung des Beleuchtungskörpers nicht nur bei Klemmung in einer Dose oder einer Ausnehmung in einer dünnen Wandung vermittels der Klemmflügel ermöglicht, sondern auch, falls der Befestigungsadapter durch die Ausnehmungen insbesondere mit einer mit Gewinden versehenen Installationsdose verschraubt wurde.

Bezugszeichenliste

1
Befestigungsadapter
11, 12
Klemmflügel
11a, 12a
Spiralfeder
11b, 11c
Fortsatz
11d, 11e
Ausnehmung
12b, 12c
Fortsatz
13
Magnet
14
Befestigungsplatte
15, 16
Abstützausformung
2
LED-Beleuchtungskörper
3
Installationsdose
31
Wandung
4
Tragkörper
41
Wandung
42
Ausschnitt
51, 52
Schraube

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.

Zitierte Patentliteratur

  • KR 1020120107598 A [0003]