Title:
Erfindung eines Einsteckmikrofones zum Abhören von Fressgeräuschen von Larven und Schädlingen
Kind Code:
U1
Abstract:

Erkennung von Schädlingsbefall am Getreide durch kornanaloge, akustische Signalübertragung
dadurch gekennzeichnet, dass
ein Einsteckmikrofon (1), das im Bedarfsfall durch Teleskoprohre ausfahrbar ist, so in Getreide-Silos eingeführt werden kann, dass sich die Membran des Mikrofons, an sich unmittelbare anlagernde Getreidekörner angliedern kann.
Die Membran des Einsteckmikrofons ist so gebaut, dass sie dem seitlichen Druck des Getreides beim Einstechen und Herausziehen des Mikrofons sicher standhalten kann.
Über die Membran des Mikrofons (2) werden Schwingungen und Umgebungslaute, also der Umgebungsschall von fressenden Larven aufgenommen, die über die Auswertungseinheit (3) durch einen handelsüblichen Verstärker einem Kopfhörer zum Abhören zugeführt werden.



Application Number:
DE202014010010U
Publication Date:
04/22/2015
Filing Date:
12/22/2014
Assignee:
Franz Schädler GmbH, 89081 (DE)
International Classes:
Domestic Patent References:
DE19504628A1N/A1996-08-14
Foreign References:
54739421995-12-12
AU2005242212A12006-07-27
CN202158872U2012-03-07
SU525023A
SU857865A21981-08-23
Other References:
CN 202158872 U plus Auszug aus WPI-Thomson und EPODOC-EPO
SU 525023 A plus Auszug aus WPI-Thomson und EPODOC-EPO
SU 857865 B plus Auszug aus WPI-Thomson und EPODOC-EPO
Attorney, Agent or Firm:
Rechtsanwälte Anhäusser, Unger & Bergien, 89073, Ulm, DE
Claims:
1. Erkennung von Schädlingsbefall am Getreide durch kornanaloge, akustische Signalübertragung
dadurch gekennzeichnet, dass
ein Einsteckmikrofon (1), das im Bedarfsfall durch Teleskoprohre ausfahrbar ist, so in Getreide-Silos eingeführt werden kann, dass sich die Membran des Mikrofons, an sich unmittelbare anlagernde Getreidekörner angliedern kann.
Die Membran des Einsteckmikrofons ist so gebaut, dass sie dem seitlichen Druck des Getreides beim Einstechen und Herausziehen des Mikrofons sicher standhalten kann.
Über die Membran des Mikrofons (2) werden Schwingungen und Umgebungslaute, also der Umgebungsschall von fressenden Larven aufgenommen, die über die Auswertungseinheit (3) durch einen handelsüblichen Verstärker einem Kopfhörer zum Abhören zugeführt werden.

Description:

Die Biologische Bundesanstalt schätzt den jährlichen Getreideverlust durch Schädlinge in Deutschland auf 2%. Der Getreideverlust kann dann wirksam vermieden werden, wenn ein Schädlingsbefall so früh wie möglich entdeckt werden kann.

In Deutschland verursachen hauptsächlich Kornkäfer (Sitophilus Granarius) und zunehmend auch Reiskäfer (Sitophilus Oryzae) diesen Verlust. Während erwachsene Käfer relativ einfach durch Sieben des Getreides zu finden und auszusortieren sind, gibt es nach dem derzeitigen Stand der Technik keine adäquate Methode Käferlarven im Korn zu detektieren.

Da die weiblichen Käfer zur Eiablage ein Loch in das Getreidekorn bohren und danach das Korn wieder sorgfältig verschließen, ist ein Befall durch Sichtprüfung regelmäßig nicht zu erkennen. Folge hieraus ist, dass die aus dem Ei schlüpfenden Larven sich in der Regel unbeobachtet entwickeln und dabei das Getreidekorn aushöhlen bevor dieses geerntet werden kann.

Herkömmliche Methoden setzen bislang auf ein Aufschwemmverfahren, das heißt ist der Hohlraum des ausgefressenen Getreidekorns groß genug, kann durch Aufschwemmen der Getreidekörner im Wasser der Gewichtsverlust befallener Körner festgestellt werden. Dieses Verfahren beeinträchtigt die Qualität des Korns und realisiert nicht immer zuverlässige Ergebnisse.

Die Methode des Larvenlauschers setzt bereits in einem Stadium an, bevor das Korn merklich ausgehöhlt ist. Mit dem Einsteckmikrofon kann bereits nach dem Schlüpfen der Larve, also zum frühest möglichen Zeitpunkt ein Schädlingsbefall dadurch festgestellt werden, dass deren Fressgeräusche akustisch wahrnehmbar gemacht werden.

Ohne das Einsteckmikrofon und den Verstärker können die leisen und für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbaren Fressgeräusche nicht abgebildet werden.

Zu diesem Zweck wird die Abhöreinheit des Einsteckmikrofons mit einem kombinierten Schalter- und Lautstärkeregler verwendet.

Der Verstärker wird von einer handelsüblichen 9 V Batterie versorgt.

Bezugszeichenliste

1
Elektrische Mikrophonmembran
2
Mechanischer Körper für Mikrophonmembran
3
Auswerteeinheit