Title:
Windspirale mit kugelgelagertem Aufhängesystem
Kind Code:
U1


Abstract:

Den Gebrauchsmusterschutz beantrage ich im Wesentlichen für das komplette, neuartige Aufhängesystem incl. Kugellager und integrierter Gewindestange.

Das Aufhängesystem für kugelgelagerte Windspiralen beinhaltet:
1) Ringschraube 2–6) Sicherungsmuttern 7) Kugellager 8) Lagergehäusedeckel 9) Lagergehäuse 10) Druckscheibe 11) Gewindestab 12) Druckscheibe 13) Sicherungsmutter 14) Stoßfänger

Dazwischenliegend befinden sich die Druckhölzer (15) und die Holzlamellen (16).




Application Number:
DE202011105045
Publication Date:
11/16/2011
Filing Date:
08/26/2011
Assignee:
Zepter, Hans, 97320 (DE)
International Classes:



Claims:
1. Den Gebrauchsmusterschutz beantrage ich im Wesentlichen für das komplette, neuartige Aufhängesystem incl. Kugellager und integrierter Gewindestange.

Das Aufhängesystem für kugelgelagerte Windspiralen beinhaltet:
1) Ringschraube 26) Sicherungsmuttern 7) Kugellager 8) Lagergehäusedeckel 9) Lagergehäuse 10) Druckscheibe 11) Gewindestab 12) Druckscheibe 13) Sicherungsmutter 14) Stoßfänger

Dazwischenliegend befinden sich die Druckhölzer (15) und die Holzlamellen (16).

Description:
Allgemeine Beschreibung

Die Windspirale ist ein dekoratives Anschauungsobjekt und kann im Außen- und Innenbereich eingesetzt werden (im Innenbereich mit Elektro-Motor). Die Spiralen werden aus verschiedenen Hölzern gefertigt. Das Herzstück jeder Spirale ist das Lagergehäuse mit integriertem, wartungsfreiem Lager. Am unteren Ende der Windspirale befindet sich ein Stoßfänger.

Die Windspiralen werden in verschiedenen Maßen, Hölzern und Farbdesigns gefertigt.

Beweggründe für den Bau eines kugelgelagerten Aufhängesystems von Windspiralen

Der Grundgedanke für ein kugelgelagertes Aufhängesystem entstand aus einem hohen Sicherheitsbedürfnis.

Als Windspiralenaufhängung diente bisher nur ein Faden oder eine Schnur. Diese Art der Aufhängung birgt ein großes Risiko, da jede Schnur bei UV-Einwirkung reißen kann und Personen- oder Materialschäden so nicht ausgeschlossen werden können. Deshalb überlegte ich mir eine stabile Aufhängungsart. Meine Windspiralen werden deshalb mit einem sicheren kugelgelagertem Aufhängesystem incl. Kette und Karabiner gebaut. Die Größen des Aufhängesystems sind variabel. Durch o. g. System wird auch ein exakter Rundlauf der Spirale gewährleistet und dient einer schönen Optik.

Ausführung/Aufbau der Windspiralen

Im oberen Bereich der Windspirale befindet sich die Aufhängung, bestehend aus Aufhängeöse, Kette und Karabinerhaken. Die Kette wird mittels Karabinerhaken in die Ringschraube der Windspirale eingehängt.

Die Ringschraube bildet somit die oberste Einheit der Windspirale. Sie ist im Lagergehäusedeckel zentrisch angeordnet und dient in erster Linie einer optimalen Befestigung der Windspirale und einer lotrechten Auspendelung bei Windböen.

Der Lagergehäusedeckel wird mit dem darunter liegenden Lagergehäuse kraftschlüssig verschraubt. (siehe Zeichnung)

Im Lagergehäuse wird ein passgenaues Lager eingesetzt. Das Lager nimmt den Gewindestab auf, der mit 2 selbstsichernden Muttern befestigt wird.

Der Gewindestab dient als Träger für die zentrisch gebohrten Holzlamellen.

Die Holzlamellen werden spiralförmig aufgefächert und mit 2 Muttern incl. Druckscheiben verspannt. (siehe Zeichnung)