Title:
Mehrfachklicker für Bogenschützen
Kind Code:
U1


Abstract:

Der Mehrfachklicker ist dadurch gekennzeichnet, dass er z. B. als „Streifen” aus beliebigem Material, das Spannung halten kann gefertigt ist. Die Spannung kann u. U. auch durch Magnete aufgebaut werden. Dieser Streifen ist am Bogen befestigt. Der Mehrfachklicker kann gradlinig oder in abgewinkelter Form ausgeführt werden. Die Schutzansprüche beziehen sich auf Klicker, die mindestens zwei oder mehrere Zungen haben.




Application Number:
DE202009013002
Publication Date:
01/28/2010
Filing Date:
11/03/2009
Assignee:
Fröhlich, Uwe, Dipl.-Ing. (Dülmen, 48249, DE)
Herzberg, Reinhard (Dülmen, 48249, DE)
International Classes:



Claims:
1. Der Mehrfachklicker ist dadurch gekennzeichnet, dass er z. B. als „Streifen” aus beliebigem Material, das Spannung halten kann gefertigt ist. Die Spannung kann u. U. auch durch Magnete aufgebaut werden. Dieser Streifen ist am Bogen befestigt. Der Mehrfachklicker kann gradlinig oder in abgewinkelter Form ausgeführt werden. Die Schutzansprüche beziehen sich auf Klicker, die mindestens zwei oder mehrere Zungen haben.

Description:
Stand der Technik:

Durch das Anbringen eines Klickers an den Bogen, wird eine gleichbleibende Auszugslänge garantiert. Das Einhalten der konstanten Auszugslänge ist entscheidend für die wiederholte Treffgenauigkeit beim Schießen zudem soll eine größere Präzision beim Schuss erzielt werden.

Problem:

Es ist nicht immer einfach, genau dann, wenn das Klicken erfolgt mit dem Visier auch im Gold (Scheibenmittelpunkt) zu „stehen” um auch genau zu diesem Zeitpunkt den Pfeil zu lösen. Der Bogenschütze muss also ein sehr gutes „Empfinden” für die Auszugsänge entwickelt haben.

Beschreibung:

Der DMK besteht aus einem Kunststoff- oder Metallplättchen. Zur Befestigung am Bogen sind verschiedene Bohrungen (Löcher) vorgesehen. Die Befestigung am Bogenmittelteil selbst kann mittels Schrauben oder Klebstoffe erflogen. Die akustischen Quellen besteht aus mindestens zwei oder mehr Zungen, die nacheinander, abhängig von der Größe des eingearbeiteten Luftspaltes einen Laut oder Ton erzeugen.

Vorteilhafte Wirkung des MK:

Der DMK hat – zwei oder mehrere – Zungen. Beim überschreiten einer gewissen Auszuglänge ertönt ein „Klick” durch die 1. Zunge. Der Bogenschütze weiß dann ganz genau welche Auszugslänge er jetzt erreicht hat. Er muß den Bogen nun noch genau „x mm” weiter spannen bis die 2. Zunge die gewünschte Auszugslänge durch sein Klick anzeigt und der Pfeil gelöst werden kann. Es „ertönt” also ein Vorsignal. Damit kann die Präzision optimiert werden. Die „x mm” können z. B. zwischen 0,5 mm und 5 mm liegen.