Title:
Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten eines Innenraumes eines tragbaren Behältnisses und tragbares Behältnis
Kind Code:
U1


Abstract:

Beleuchtungseinrichtung (10) zum Beleuchten eines Innenraumes (21) eines tragbaren Behältnisses (20), mit:
a) einer schaltbaren lichtemittierenden Diode (11) zum Beleuchten des Innenraumes (21) des Behältnisses (20);
b) einer Schalteinrichtung (12) zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode (11); und
c) einer lösbaren Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung (10) an einer vorbestimmbaren Stelle (22) des Innenraumes (21) des tragbaren Behältnisses (20).




Application Number:
DE202008014999
Publication Date:
01/22/2009
Filing Date:
11/12/2008
Assignee:
Canpolat, Cem (Pullach, 82049, DE)
International Classes:



Attorney, Agent or Firm:
PAe Reinhard, Skuhra, Weise & Partner GbR (München, 80801)
Claims:
1. Beleuchtungseinrichtung (10) zum Beleuchten eines Innenraumes (21) eines tragbaren Behältnisses (20), mit:
a) einer schaltbaren lichtemittierenden Diode (11) zum Beleuchten des Innenraumes (21) des Behältnisses (20);
b) einer Schalteinrichtung (12) zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode (11); und
c) einer lösbaren Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung (10) an einer vorbestimmbaren Stelle (22) des Innenraumes (21) des tragbaren Behältnisses (20).

2. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) in zwei unterschiedliche Zustände bringbar ist, wobei die Beleuchtungseinrichtung (10) in einem ersten Zustand an dem Innenraum (21) des Behältnisses (20) befestigt ist und in einem zweiten Zustand von dem Innenraum (21) des Behältnisses (20) gelöst ist.

3. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) als eine Sicherheitsnadel (13a) ausgebildet ist.

4. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) als ein Klettverschluss-Stück (13b) zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung (10) an einem Klettverschluss-Gegenstück (23) an dem Innenraum (21) des tragbaren Behältnisses (20) ausgebildet ist.

5. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) als ein Druckknopf-Stück (13c) zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung (10) an einem Druckknopf-Gegenstück (24) an dem Innenraum (21) des tragbaren Behältnisses (20) ausgebildet ist.

6. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1 oder einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass eine Stromversorgungseinrichtung (15) vorgesehen ist, welche dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode (11) mit Strom (3) zu versorgen.

7. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1 oder einem der Ansprüche 2 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass ein Gehäuse (17) zur Aufnahme der Stromversorgungseinrichtung (15), der Schalteinrichtung (12) und der lichtemittierenden Diode (11) vorgesehen ist, wobei die Befestigungseinrichtung (13, 13a–c) an einer Außenseite (18) des Gehäuses (17) angeordnet ist.

8. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Stromversorgungseinrichtung (15) eine Batterie, einen Akkumulator, einen passiven Schwingkreis oder zumindest eine Solarzelle aufweist.

9. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1 oder einem der Ansprüche 2 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass das tragbare Behältnis (20) als eine Tasche, Handtasche, Tragetasche, Umhängetasche, Beutel, Koffer, Rucksack, Sack oder Tüte ausgebildet ist.

10. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1 oder einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass Schalteinrichtung (12) zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode (11) einen Zeit-Schalter aufweist, welcher dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode (11) in Abhängigkeit einer Vorgabe des Nutzers für eine vorbestimmbare Zeitdauer einzuschalten oder auszuschalten.

11. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1 oder einem der Ansprüche 2 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass Schalteinrichtung (12) zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode (11) eine Lichtsensor-Einrichtung aufweist, welche dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode (11) in Abhängigkeit einer Detektion eines in den Innenraum (21) einfallenden Lichtes für eine vorbestimmbare Zeitdauer einzuschalten oder auszuschalten.

12. Tragbares Behältnis (20) mit einer Beleuchtungseinrichtung (10) zum Beleuchten eines Innenraumes (21) des tragbaren Behältnisses (20) nach Anspruch 1 oder einem der Ansprüche 2 bis 11.

Description:

Die Erfindung betrifft eine Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten eines Innenraumes eines tragbaren Behältnisses und ein tragbares Behältnis mit einer solchen Beleuchtungseinrichtung.

Im Innenraum eines solchen tragbaren Behältnisses, wie zum Beispiel einer Handtasche oder eines Rucksackes, bewahrt der Besitzer oder Nutzer des Behältnisses oftmals eine Vielzahl unterschiedlicher Gegenstände, wie beispielsweise Papiere, Schlüssel, Geldbeutel oder dergleichen, auf.

Das Auffinden eines bestimmten Gegenstandes, zum Beispiel des Schlüssels, ist auf Grund der in dem Innenraum herrschenden schlechten Lichtverhältnisse oftmals langwierig und mühevoll für den Nutzer.

Demnach ist es eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Lösung für ein schnelles und müheloses Auffinden von Gegenständen im Innenraum eines tragbaren Behältnisses vorzuschlagen.

Erfindungsgemäß wird diese gestellte Aufgabe durch eine Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten eines Innenraumes eines tragbaren Behältnisses mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 und/oder durch ein tragbares Behältnis mit den Merkmalen des Patentanspruchs 12 gelöst.

Demgemäß wird eine Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten eines Innenraumes eines tragbaren Behältnisses vorgeschlagen, welche aufweist:

  • a) eine schaltbare lichtemittierende Diode (LED; lightemitting diode) zum Beleuchten des Innenraumes des Behältnisses;
  • b) eine Schalteinrichtung zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode; und
  • c) eine lösbare Befestigungseinrichtung zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung an einer vorbestimmbaren Stelle des Innenraumes des tragbaren Behältnisses.

Ferner wird ein tragbares Behältnis mit einer wie oben erläuterten Beleuchtungseinrichtung zum Beleuchten eines Innenraumes des tragbaren Behältnisses vorgeschlagen.

Ein Vorteil der vorliegenden Erfindung liegt darin, dass der Nutzer des tragbaren Behältnisses einen bestimmten Gegenstand, zum Beispiel einen Schlüssel, in dem Innenraum leichter und schneller auffinden kann.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass der Nutzer die lösbare Befestigungseinrichtung an einer vorbestimmten, von ihm frei wählbaren Stelle in dem Innenraum des tragbaren Behältnisses befestigen kann. Somit kennt der Nutzer die vorbestimmte Stelle und findet diese leicht und sofort wieder. Eine Suche der Schalteinrichtung, beispielsweise eines manuell betätigbaren Schalters, entfällt somit vorteilhafterweise.

Im Sinne der vorliegenden Anmeldung hat die erfindungsgemäße lösbare Befestigungseinrichtung zwei unterschiedliche Eigenschaften. Erstens ist die Befestigungseinrichtung und damit die Beleuchtungseinrichtung an einer vorbestimmbaren Stelle des Innenraumes des tragbaren Behältnisses befestigbar. Wäre die Beleuchtungseinrichtung am Innenraum des Behältnisses nur gehalten, beispielsweise durch einen Clip, und nicht befestigt, wäre die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der Nutzer die Beleuchtungseinrichtung beim Wieder-Öffnen des Behältnisses nicht mehr an der Stelle des Innenraumes auffinden würde, weil diese durch ein im normalen Gebrauch des Behältnisses auftretendes Schütteins des Behältnisses heruntergefallen wäre.

Durch die Befestigungseinrichtung ist damit immer sicher gestellt, dass der Nutzer die Beleuchtungseinrichtung stets an der jeweiligen vorbestimmten Stelle des Innenraumes wieder findet und damit ohne zeitlichen Verlust und ohne Aufwand die Beleuchtungseinrichtung wieder einschalten kann.

Zweitens ist die erfindungsgemäße Befestigungseinrichtung lösbar von der vorbestimmbaren Stelle des Innenraumes. Somit kann der Nutzer die erfindungsgemäße Beleuchtungseinrichtung nicht nur in einer, sondern in einer Vielzahl von Behältnissen, wie Taschen oder Rucksäcken einsetzen.

Vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den Unteransprüchen sowie der Beschreibung unter Bezugnahme auf die Zeichnungen.

Gemäß einer bevorzugten Weiterbildung der Erfindung ist die Befestigungseinrichtung in zwei unterschiedliche Zustände bringbar. In einem ersten Zustand ist die Beleuchtungseinrichtung an dem Innenraum des Behältnisses befestigt und in einem zweiten Zustand ist die Beleuchtungseinrichtung von dem Innenraum des Behältnisses gelöst.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung ist die Befestigungseinrichtung als eine Sicherheitsnadel ausgebildet.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung ist die Befestigungseinrichtung als ein Klettverschluss-Stück zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung an einem Klettverschluss-Gegenstück, das an dem Innenraum des tragbaren Behältnisses befestigt ist, ausgebildet.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung ist die Befestigungseinrichtung als ein Druckknopf-Stück zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung an einem Druckknopf-Gegenstück, das an dem Innenraum des tragbaren Behältnisses befestigt ist, ausgebildet.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung ist eine Stromversorgungseinrichtung vorgesehen, welche dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode mit Strom zu versorgen. Dabei ist die Schalteinrichtung vorzugsweise zwischen der Stromversorgungseinrichtung und der LED geschaltet.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung ist ein Gehäuse zur Aufnahme der Stromversorgungseinrichtung, der Schalteinrichtung und der lichtemittierenden Diode vorgesehen, wobei die Befestigungseinrichtung an einer Außenseite des Gehäuses angeordnet ist.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung hat die Stromversorgungseinrichtung eine Batterie, einen Akkumulator, einen passiven Schwingkreis und/oder zumindest eine Solarzelle.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung ist das tragbare Behältnis als eine Tasche, Handtasche, Tragetasche, Umhängetasche, Beutel, Koffer, Rucksack, Sack oder Tüte ausgebildet.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung hat die Schalteinrichtung zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode einen Zeit-Schalter, welcher dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode in Abhängigkeit einer Vorgabe des Nutzers für eine vorbestimmbare Zeitdauer einzuschalten oder auszuschalten.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Weiterbildung hat die Schalteinrichtung zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode eine Lichtsensor-Einrichtung, welche dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode in Abhängigkeit einer Detektion eines in den Innenraum einfallenden Lichtes für eine vorbestimmbare Zeitdauer einzuschalten oder auszuschalten.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand der in den schematischen Figuren angegebenen Ausführungsbeispiele näher erläutert. Es zeigen:

1 ein schematisches Blockschaltbild eines ersten Ausführungsbeispiels einer Beleuchtungseinrichtung gemäß der Erfindung;

2 ein schematisches Blockschaltbild des ersten Ausführungsbeispiels der Beleuchtungseinrichtung gemäß 1 und eines tragbaren Behältnisses;

3 ein schematisches Blockschaltbild eines zweiten Ausführungsbeispiels der Beleuchtungseinrichtung gemäß der Erfindung;

4 ein schematisches Blockschaltbild eines dritten Ausführungsbeispiels einer Beleuchtungseinrichtung gemäß der Erfindung; und

5 ein schematisches Blockschaltbild eines vierten Ausführungsbeispiels einer Beleuchtungseinrichtung gemäß der Erfindung.

In allen Figuren sind gleiche bzw. funktionsgleiche Mittel und Einrichtungen – sofern nichts anderes angegeben – mit denselben Bezugszeichen versehen.

Die 1 und 2 zeigen jeweils ein schematisches Blockschaltbild eines ersten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Beleuchtungseinrichtung 10.

Die Beleuchtungseinrichtung 10 ist zum Beleuchten eines Innenraumes 21 eines tragbaren Behältnisses 20 geeignet.

Dazu weist die Beleuchtungseinrichtung 10 eine schaltbare lichtemittierende Diode 11 (LED) zum Beleuchten des Innenraumes 21 des Behältnisses 20 auf.

Ferner hat die Beleuchtungseinrichtung 10 eine Schalteinrichtung 12 zum Ein- und Ausschalten der schaltbaren lichtemittierenden Diode 11. Beispielsweise umfasst die Schalteinrichtung 12 einen manuell betätigbaren Schalter, der von einem Nutzer betätigt werden kann.

Des Weiteren hat die Beleuchtungseinrichtung 10 eine lösbare Befestigungseinrichtung 13, welche dazu geeignet ist, die Beleuchtungseinrichtung 10 an einer vorbestimmbaren Stelle 22 des Innenraumes 21 des tragbaren Behältnisses 20 zu befestigen.

Dabei zeigen die 1 und 2, dass die Befestigungseinrichtung 13 und damit die Beleuchtungseinrichtung 10 in zwei unterschiedliche Zustände bringbar ist. In einem ersten Zustand ist die Beleuchtungseinrichtung 10 an dem Innenraum 21 des Behältnisses 20 befestigt (siehe 2) und in einem zweiten Zustand ist die Beleuchtungseinrichtung 10 von dem Innenraum 21 des Behältnisses 20 gelöst (siehe 1). In dem ersten Zustand verbleibt die Beleuchtungseinrichtung 10 auch bei einem heftigen Schütteln der Beleuchtungseinrichtung 10 an der vorbestimmten Stelle 22. In dem zweiten Zustand kann die Beleuchtungseinrichtung 10 aus dem tragbaren Behältnis 20 entfernt werden und in einem weiteren tragbaren Behältnis 20 zur weiteren Verwendung angeordnet werden.

Nach dem ersten Ausführungsbeispiel der 1 und 2 ist die Befestigungseinrichtung 13 als eine Sicherheitsnadel 13a ausgebildet. Die Sicherheitsnadel 13a kann mittels einer Befestigungsplatte 14 an einer Außenseite 18 des Gehäuses 17 befestigt sein. Die Sicherheitsnadel 13a kann an jeder beliebigen Stelle des Innenraumes 21 des tragbaren Behältnisses 20 angeordnet werden. Dazu ist das tragbare Behältnis 20 beispielsweise als eine Tasche, als eine Handtasche, als eine Tragetasche, als eine Umhängetasche, als ein Beutel, als ein Koffer, als ein Rucksack, als ein Sack oder als eine Tüte ausgebildet. Hier ist anzumerken, dass 2 lediglich die Innentasche einer Handtasche zeigt, an welcher die Beleuchtungseinrichtung 10 befestigt ist.

Vorzugsweise weist die Beleuchtungseinrichtung 10 eine Stromversorgungseinrichtung 15 auf, welche die lichtemittierende Diode 11 mit Strom I versorgt. Dabei ist die Schalteinrichtung 12 insbesondere zwischen der Stromversorgungseinrichtung 15 und der LED 11 mittels einer Leitung 16 geschaltet. Die Stromversorgungseinrichtung 15 weist beispielsweise eine Batterie, einen Akkumulator, einen passiven Schwingkreis oder zumindest eine Solarzelle auf.

Weiter hat die Beleuchtungseinrichtung 10 insbesondere ein Gehäuse 17 zur Aufnahme der Stromversorgungseinrichtung 15, der Schalteinrichtung 12 und der lichtemittierenden Diode 11, wobei die Befestigungseinrichtung 13 an einer Außenseite 18 des Gehäuses 17 angeordnet ist.

Die Schalteinrichtung 12 kann zusätzlich oder alternativ zu dem manuell betätigbaren Schalter einen Zeitschalter aufweisen. Der manuell betätigbare Schalter ist vorzugsweise als Taster oder als ein Ein- und Ausschalter oder als ein Clipper ausgebildet. Der Zeitschalter ist dazu geeignet, die lichtemittierende Diode 11 in Abhängigkeit einer Vorgabe des Nutzers für eine vorbestimmbare Zeitdauer einzuschalten oder auszuschalten. Für die Vorgabe des Nutzers kann der Zeitschalter insbesondere programmierbar sein.

Zusätzlich oder alternativ zu dem manuell betätigbaren Schalter und/oder dem Zeitschalter kann die Schalteinrichtung 12 weiter eine Lichtsensoreinrichtung umfassen, welche dazu geeignet ist, die lichtemittierende Diode 11 in Abhängigkeit einer Detektion eines in den Innenraum 21 einfallenden Lichtes für eine vorbestimmbare Zeitdauer einzuschalten oder auszuschalten. Beispielsweise wenn das Behältnis 20 leicht geöffnet wird, fällt Licht in den Innenraum 21 ein. Diesen Einfall des Lichtes kann die Lichtsensoreinrichtung detektieren und in Abhängigkeit davon die LED 11 einschalten.

Die weiteren Ausführungsbeispiele der 3 und 4 unterscheiden sich von dem ersten Ausführungsbeispiel nach den 1 und 2 lediglich in der Ausgestaltung der lösbaren Befestigungseinrichtung 13. Gemäß 3 ist die Befestigungseinrichtung 13 als ein Klettverschluss-Stück 13b zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung 10 an einem Klettverschluss-Gegenstück 23 an dem Innenraum 21 des tragbaren Behältnisses 20 ausgebildet. Das Klettverschluss-Gegenstück 23 ist dann insbesondere an dem Innenraum 21 des tragbaren Behältnisses 20 befestigt, beispielsweise angenäht.

Gemäß dem Ausführungsbeispiel nach 4 ist die Befestigungseinrichtung 13 als ein Druckknopf-Stück 13c zum Befestigen der Beleuchtungseinrichtung 10 an einem Druckknopf-Gegenstück 24 an den Innenraum 21 des tragbaren Behältnisses 20 ausgebildet. In einem solchen Fall ist das Druckknopf-Gegenstück 24 an dem Innenraum 21 des tragbaren Behältnisses 20 befestigt.

Gemäß dem Ausführungsbeispiel nach 5 ist die Befestigungseinrichtung 13 als ein Clipverschluss 25 insbesondere als ein Hosenträger-Clipverschluss ausgebildet. Der Clipverschluss 25 ist insbesondere an dem Gehäuse 17 befestigt. Zwischen dem Clipverschluss 25 und dem Gehäuse kann als weiteres Befestigungsmittel ein Gummiband vorgesehen sein.

Obwohl die vorliegende Erfindung vorstehend anhand der bevorzugten Ausführungsbeispiele beschrieben wurde, ist sie darauf nicht beschränkt, sondern auf vielfältige Art und Weise modifizierbar.

10
Beleuchtungseinrichtung
11
lichtemittierende Diode (LED)
12
Schalteinrichtung
13, 13a–c
lösbare Befestigungseinrichtung
14
Befestigungsplatte
15
Stromversorgungseinrichtung
16
Leitung
17
Gehäuse
18
Außenseite des Gehäuses
20
tragbares Behältnis, zum Beispiel Tasche
21
Innenraum
22
vorbestimmbare Stelle
23
Klettverschluss-Gegenstück
24
Druckknopf-Gegenstück
25
Clipverschluss
I
Strom