Title:
Kinderwagen-Beleuchtung
Kind Code:
U1


Abstract:

Kinderwagen-Beleuchtung, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse die Grundform eines Reifens aufweist (von außen rund, von vorne/hinten oval).




Application Number:
DE202008014980
Publication Date:
02/12/2009
Filing Date:
11/12/2008
Assignee:
Kösters, Heiner, Dipl.-Ing. (FH) (Friesoythe, 26169, DE)
International Classes:



Claims:
1. Kinderwagen-Beleuchtung, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse die Grundform eines Reifens aufweist (von außen rund, von vorne/hinten oval).

2. Kinderwagen-Beleuchtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass im Gehäuse Leuchtmittel für Vorderlicht, Rücklicht und Seitenlicht untergebracht sind.

3. Kinderwagen-Beleuchtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mittig außen ein Drucktaster zum An- und Ausschalten vorhanden ist.

4. Kinderwagen-Beleuchtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Befestigungsvorrichtung und Gehäuse ein Drehgelenk vorhanden ist, dass ein Einstellen der Leuchtrichtung in beide Fahrtrichtungen des Kinderwagens ermöglicht.

5. Kinderwagen-Beleuchtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Möglichkeit des Anschlusses eines externen Akkumulators besteht. Hierzu ist ein Steckereingang am Gehäuse vorhanden.

Description:

Die Beleuchtung eines Kinderwagens oder Kinderbuggys in Herbst und Winter ist sicherheitstechnisch sehr wünschenswert, da Kinderwagen leicht von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden können, gerade bei widriger Witterung, z. B. Regen.

Trotz intensiver Suche im Fachhandel und im Internet ist es nicht möglich, Beleuchtungseinrichtungen speziell für Kinderwagen zu bekommen. Es bleibt den jungen Eltern nur die Möglichkeit, sich im Zubehörhandel für Fahrräder zu bedienen.

Hierbei treten folgende Probleme auf:

  • – Die an Fahrradleuchten vorhandenen Befestigungsvorrichtungen erlauben keine befriedigenden Einstellmöglichkeiten der Leuchtrichtung.
  • – Bei Wagen mit Schwenkschiebern (beide Fahrtrichtungen möglich) muss jede Lampe einzeln umgebaut werden.
  • – Die Leuchten, Vorderlicht, Rücklicht und Seitenleicht, müssen einzeln angeschaltet werden. Dies ist umständlich und verbesserungswürdig.
  • – Eine Energiegewinnung wie beim Fahrrad durch den Dynamo ist nicht realisierbar.
  • – Fahrradleuchten sind optisch wenig ansprechend.

Die im Schutzanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, dass es keine Leuchten gibt, die die für die Nutzung an Kinderwagen oder Kinderbuggys wichtigen Eigenschaften mit sich bringen.

Dieses Problem wird mit dem in Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Die Eigenschaften, die für die Nutzung an Kinderwagen/Kinderbuggys wichtig sind, sind wie folgt zu definieren:

  • – Alle sicherheitsrelevanten Lichter (Vorderlicht, Rücklicht und Seitenlicht) sollten in einer Leuchte kombiniert sein.
  • – Alle Lichter sollten sich mit einem leicht zu erreichenden Schalter mit einer Betätigung einschalten lassen.
  • – Die Lichtkegel der Vorderlichter sollten sich in alle Richtungen leicht einstellen lassen.
  • – Die Leuchten sollten sich harmonisch in das Erscheinungsbild des Kinderwagens einfügen lassen (Design).

Diese Eigenschaften werden von der im Schutzanspruch 1 beschriebenen Vorrichtung erfüllt.

Beschreibung:

Im Detail ist die Kinderwagen-Beleuchtung wir folgt zu beschreiben:
Die Beleuchtung besteht aus einem Gehäuse als Leuchteinheit sowie einer Vorrichtung zur Befestigung am seitlichen Rahmen eines Kinderwagens. Die einzelnen Teile sind wie folgt zu beschreiben:
(Die angegebenen Nummern finden sich zur besseren Nachvollziehbarkeit in den beiliegenden Zeichnungen wieder.)

(1) Gehäuse:

Das Gehäuse hat eine Form wie ein Rad eines Kinderwagens, von der Seite kreisrund, von vorne/hinten oval. Der Durchmesser beträgt 80 mm, die Dicke 20 mm. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff.

(2) Vorderlicht:

An der Vorderseite des Gehäuses sind hinter einer Plexiglasabdeckung die Leuchtmittel der Vorderbeleuchtung eingebaut. Die Plexiglasabdeckung hat eine Länge von ca. 40 mm und passt sich der Form des Gehäuses (Rundung) an. Als Leuchtmittel sind 5 weiße LEDs mit hoher Leuchtkraft eingebaut.

(3) Rücklicht:

An der Rückseite des Gehäuses sind hinter einer Plexiglasabdeckung die Leuchtmittel der rückwärtigen Beleuchtung eingebaut. Die Plexiglasabdeckung hat eine Länge von ca. 40 mm und passt sich der Form des Gehäuses (Rundung) an. Als Leuchtmittel sind 2 rote LEDs mit mittlerer Leuchtkraft eingebaut.

(4) Seitenlicht:

An der Außenseite des Gehäuses sind hinter einer kreisförmigen Plexiglasabdeckung die Leuchtmittel die Seitenbeleuchtung eingebaut. Die Plexiglasabdeckung hat eine ringartige Form mit einem Innendurchmesser von ca. 36 mm und einer Breite von 10 mm. Als Leuchtmittel sind 10 weiße oder farbige Mini-LEDs mit mittlerer Leuchtkraft eingebaut.

(5) Drucktaster:

An der Außenseite des Gehäuses ist mittig ein runder Drucktaster zum An- und Ausschalten des Lichtes vorhanden. Der Drucktaster besteht aus Gummi, die Oberfläche ist rauh für gute Griffigkeit. Die Betätigung funktioniert wie folgt:

1 × Drücken:Vorderlicht und Rücklicht An.2 × Drücken:Vorderlicht, Rücklicht und Seitenlicht An.3 × Drücken:Nur Seitenlicht An.4 × Drücken:Zurück in Aus.

Alternativ kann der Taster nur die Funktion An/Aus, also ohne weitere Wahlmöglichkeiten, haben.

(6) Battriefach:

Die erforderlichen Batterien/Akkumulatoren befinden sich im inneren des Gehäuses. An der Unterseite des Gehäuses ist hierfür eine Öffnungsmöglichkeit vorhanden. Der Deckel lässt sich durch Schieben zur Innenseite öffnen.

(7) Eingang für extrene Stromversorgung:

An der Rückseite des Gehäuses befindet sich eine Möglichkeit zum optionalen Anschließen eines externen Akkumulators. Hierdurch kann eine Optimierung der Akkulaufzeit erreicht werden.

(8) Drehgelenk:

Zwischen dem Gehäuse und der Befestigungsvorrichtung befindet sich ein Drehgelenk. Das Gelenk erlaubt das Verdrehen des Gehäuses (1) zum Rahmen des Kinderwagens in einem Winkel von –30 Grad bis zu +210 Grad. Hierdurch ist es möglich, bei Kinderwagen mit Schwenkschiebern die Beleuchtung der Fahrtrichtung leicht anzupassen.

(9) Befestigungsvorrichtung:

Die Befestigungsvorrichtung ist auf einer Grundplatte befestigt und besteht aus einem biegsamen Kunststoffring, der um das Rahmenprofil des Kinderwagens gelegt wird und dann mit einer Schraube stramm gezogen wird. Der Ring hat einen Durchmesser von 23 mm. Die Befestigung erfolgt seitlich am Rahmen des Kinderwagens, so dass die Leuchte hochkant steht.