Title:
Leuchtender Flaschenverschluss
Kind Code:
U1


Abstract:

Leuchtender Flaschenverschluss welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er aus einer Energiequelle (11, 12, 13) und einer Lichtquelle (4) besteht.




Application Number:
DE202008001443
Publication Date:
08/14/2008
Filing Date:
02/01/2008
Assignee:
Tilger, Erik (Köln, 50679, DE)
International Classes:



Claims:
1. Leuchtender Flaschenverschluss welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er aus einer Energiequelle (11, 12, 13) und einer Lichtquelle (4) besteht.

2. Leuchtender Flaschenverschluss welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er aus 2 Hauptkomponenten dem Flaschenverschlusskopf (1) und dem Flaschenverschlusshals (2) besteht, welche ineinander geschraubt (8) werden können und so als Drehschalter zur Lichtquellen (4) Ein- und Ausschaltung fungieren.

3. Leuchtender Flaschenverschluss welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er in 3 vorteilhaften Ausführungen möglich ist.

Ausführung I:

4. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass eine passgenaue (9) Energiequelle (11, 12, 13) im Flaschenverschlusskopf (1) sitzt und ein passgenaues Inlay (15), bestehend aus einem Stück, im Flaschenverschlusshals (2).

5. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass das Inlay (15) aus einer(m) Lichtquelle/LED-Licht (4), einem Plastikgehäuse (16) und einer Kontaktstelle (Metallfeder für Drehschaltung) (18) besteht.

6. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass das integrierte Inlay (15) mit unterschiedlichen Lichtquellen/LED-Lichtern (4) (Farbe und Funktion) ausgestattet sein kann.

7. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass durch Abschrauben (8) des Flaschenverschlusskopfes (1) das Inlay (15) ausgetauscht werden kann.

8. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass die Energiequelle (11, 12, 13) durch Abschrauben (8) der Verschlusskappe (14) leicht ausgetauscht werden kann.

9. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er mit 3 verschiedenen Energiequellen (11, 12, 13) nämlich auf Solar-Akkubasis (13); auf Ladegerät-Akkubasis (12) und auf herkömmlicher Knopfzellenbasis (11) betrieben werden kann.

10. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er auf Solar-Akkubasis (13) durch eine spezielle UV Lampe oder durch Sonneneinstrahlung als Gruppe oder auch einzeln geladen werden kann.

11. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass er durch ein spezielles Ladegerät (12 ) geladen werden kann.

12. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung I. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass durch ineinander schrauben (8) der beiden Hauptkomponenten, der Stromkreis zwischen der Energiequelle (11, 12, 13) im Flaschenverschlusskopf (1) und dem Inlay (15) mit der/dem integrierten Lichtquelle/LED-Licht (4) im Flaschenverschlusshals (2) geschlossen werden kann um so den Flaschenverschluss zum Leuchten zu bringen. (Drehschaltung)

Ausführung II:

13. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung II. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass die Energiequelle/Knopfzellen (11) sowie die/das Lichtquelle/LED-Licht (4) im Flaschenverschlusshals (2) sitzen.

14. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung II. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass durch Abdrehen (8) des Flaschenverschlusskopfes (1), die Energiequelle/Knopfzellen (11) und die/das Lichtquelle/LED-Licht (4) ausgetauscht werden können.

15. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung II. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass die/das Lichtquelle/LED-Licht (4) in unterschiedlichen Farben und Funktionen möglich ist.

16. Leuchtender Flaschenverschluss (1) nach Ausführung II. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass an dem Gewinde (7) des Flaschenverschlusskopfes (1) ein Metallplättchen mit zentrierter Erhöhung (28) befestigt ist.

17. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung II. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass der Flaschenverschlusshals (1) ein Isolationsplättchen (29), mit einer zentrierten Öffnung (30) aufweist welches auf der/den Energiequelle/Knopfzellen (11) aufliegt um ein konstantes Leuchten der/des Lichtquelle/LED-Lichtes (4) zu unterbinden.

18. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung II. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass durch ineinander schrauben (8) der beiden Hauptkomponenten, die Erhöhung des Metallplättchens (28) durch die Öffnung (30) des Isolationsplättchens (29) dringen kann und den Kontakt zu der/den Energiequelle/Knopfzellen (11) herstellen kann um den Stromkreis zu schließen und den Flachenverschluss zum Leuchten zu bringen.

Ausführung III:

19. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung III. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass der Flaschenverschlusshals (1) ein passgenaues (9) Inlay (15), welches sowohl die Energiequelle/Knopfzellen (11) als auch die/das Lichtquelle/LED-Licht (4), beinhaltet.

20. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung III. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass das Inlay (15) (Bestehend aus einem Stück) aus einer Energiequelle/LED-Licht (11), einem Druckknopf (33) und aus einem Plastikgehäuse (16) besteht, welches die Energiequelle (11) hält und diese mit dem Druckknopf (33) und der/dem Lichtquelle/LED-Licht (4) verkabelt/verbindet.

21. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung III. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass das integrierte Inlay (15) mit unterschiedlichen Lichtquellen/LED-Lichtern (4) (Farben und Funktionen) ausgestattet sein kann.

22. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung III. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass durch Abschrauben (8) des Flaschenverschlusskopfes (1) das Inlay (15) ausgetauscht werden kann und folglich auch die Energiequelle/Knopfzellen (11).

23. Leuchtender Flaschenverschluss nach Ausführung III. welcher dadurch gekennzeichnet ist, dass durch ineinander schrauben (8) der beiden Hauptkomponenten, das Gewinde (7) des Flaschenverschlusskopfes (1) auf den Druckknopf (33) des Inlays (15) drückt und so der Stromkreis geschlossen werden kann und der Flaschenverschluss zum Leuchten gebracht werden kann.

Description:

Flaschenverschlüsse üblicher Bauweise, dienen ausschließlich der Abdichtung einer Flasche. Oftmals wird dieser Nutzen durch ein dekoratives Design des Flaschenverschlusses begleitet um die Undekorativität von Flaschen ein wenig zu mindern. In der Regel werden dennoch Flaschen auf Grund dieser Undekorativität vom Tisch entfernt. Die folgende Idee erläutert einen Korken, welcher aus herkömmlichen Flaschen eine Attraktion macht und es diesen erlaubt, auf dem Tisch zu verweilen.

Die Produkterfindung entspricht einem Flaschenverschluss, welcher durch eine integrierte Energie- und Lichtquelle zum Leuchten gebracht werden kann. Steckt der Flaschenverschluss auf einer Flasche, leuchtet dieser auf Grund seines speziellen LED-Lichtes die Flasche komplett aus. Die Flasche erstrahlt in einem dekorativen Licht- gleich einer Tischlampe. Vorteilhafte Ausgestaltungen des Flaschenverschlusses sind in den folgenden 3 Ausführungen ersichtlich.

Ausführung I:

Der Flaschenverschluss besteht aus 2 Hauptkomponenten, dem Flaschenverschlusskopf (1) und dem Flaschenverschlusshals (2), welche ineinander geschraubt (8) werden können und so als Drehschalter zur Lichtquellen (4) Ein- und Ausschaltung fungieren.

Flaschenverschlusskopf: Der Flaschenverschlusskopf (1) beinhaltet eine passgenaue (9) Energiequelle (11, 12, 13), welche durch das Abdrehen (8) der Verschlusskappe (14) ausgewechselt werden kann. Der Flaschenverschluss ist mit drei unterschiedlichen Energiequellen (11, 12, 13) möglich. Einweg Knopfzellen (11), Ladegerät-Akkubasis (12) und Solar-Akkubasis (13).

Flaschenverschlusshals: Der Flaschenverschlusshals (2) beinhaltet ein passgenaues (9) Inlay (15). Es kann durch Abschrauben (8) des Flaschenverschlusskopfes (1) leicht ausgetauscht werden. Das Inlay (15) besteht aus einem Stück und ist aus einer(m) Lichtquelle/LED-Licht (4) (unterschiedliche Farben und Funktionen möglich), einem umschließenden Plastikgehäuse (16) und einer Kontaktstelle (Metallfeder) (18) aufgebaut.

Verschraubt (8) man die 2 Hauptkomponenten (1, 2) miteinander, wird die Energiequelle (11, 12, 13) aus dem Flaschenverschlusskopf (1) mit dem Inlay (15) und dessen integrierter(m) Lichtquelle/LED-Licht (4) im Flaschenverschlusshals (2) verbunden sodass der Stromkreis geschlossen werden kann. (Kontaktpunkte (19) treffen auf Kontakt-Metallfeder (18)) Der Flaschenverschluss beginnt zu leuchten. (Drehschaltung).

Ausführung II:

Der Flaschenverschluss besteht aus 2 Hauptkomponenten, dem Flaschenverschlusskopf (1) und dem Flaschenverschlusshals (2), welche ineinander geschraubt (8) werden können und so als Drehschalter zur Lichtquellen (4) Ein- und Ausschaltung fungieren.

Flaschenverschlusskopf: An dem Gewinde (7) des Flaschenverschlusskopfes (1) wird ein Metallplättchen befestigt, welches eine zentrierte Erhöhung aufweist (28).

Flaschenverschlusshals: Der Flaschenverschlusshals (2) beinhaltet sowohl die/das Lichtquelle/LED-Licht (4) als auch die Energiequelle/Knopfzellen (11). Sie können durch Abschrauben (8) des Flaschenverschlusskopfes (1) leicht ausgetauscht werden. Die/das Lichtquelle/LED-Licht (4) ist in unterschiedlichen Farben und Funktionen möglich. Durch ein Isolationsplättchen (29), welches zentriert eine Öffnung (30) aufweist und auf der/den Energiequelle/Knopfzellen (11) aufliegt, wird das kontinuierliche Leuchten der/des Lichtquelle/LED-Lichtes (4) verhindert.

Schraubt (8) man nun den Flaschenverschlusskopf (1) auf den Flaschenverschlusshals (2), dringt die Metallplättchenerhöhung (28) durch die Öffnung (30) des Isolationsmaterials (29), kontaktiert die Energiequelle/Knopfzellen (11) und schließt den Stromkreis. Der Flaschenverschluss beginnt zu leuchten. (Drehschaltung).

Ausführung III:

Der Flaschenverschluss besteht aus 2 Komponenten, dem Flaschenverschlusskopf (1) und dem Flaschenverschlusshals (2), welche ineinander geschraubt (8) werden können und so als Drehschalter zur Lichtquellen (4) Ein- und Ausschaltung fungieren.

Flaschenverschlusskopf: Der Flaschenverschlusskopf (1) weist in dieser Ausführung keinerlei Besonderheiten auf.

Flaschenverschlusshals: Der Flaschenverschlusshals (1) beinhaltet ein passgenaues (9) Inlay (15). Dieses besteht aus einem Stück und hält einerseits die Energiequelle/Knopfzellen (11) und verbindet diese mit der/dem Lichtquelle/LED-Licht (4) (Unterschiedliche Farben und Funktionen möglich). Der Stromkreis wird durch einen Druckschalter (33) unterbrochen. Das Inlay (15) kann durch Abschrauben (8) des Flaschenverschlusskopfes (1) leicht ausgetauscht werden und folglich auch die Energiequelle/Knopfzellen (11).

Schraubt (8) man nun den Flaschenverschlusskopf auf den Flaschenverschlusshals, drückt das Gewinde (7) des Flaschenverschlusshalses (1) auf den Druckknopf (33) und schließt so den Stromkreis. Der Flaschenverschluss beginnt zu leuchten. (Druckschaltung).

Der funktionale Aspekt des Abdichten, ist durch einen konischen Gummimantel (3) gesichert. Das Gehäuse besteht aus einem transparenten Plastik (6) um die Lichtdurchlässigkeit zu gewährleisten. Aus Designtechnischen Gründen, ist der Flaschenverschlusskopf (1) mit Edelstahl ummantelt (10). Variationen basierend auf anderen Materialien wie z. B. komplett aus Plastik oder auch metallic lackiert sind auch möglich.

1
Flaschenverschlusskopf
2
Flaschenverschlusshals
3
Konischer Gummimantel
4
Lichtquelle-LED Licht
5
Hohlraum
6
Plastikkörper transparent
7
Gewinde
8
Schraubmechanismus
9
Passgenau
10
Edelstahl
11
Energiequelle-Knopfzellen
12
Energiequelle-Akku
13
Energiequelle-Solarakku
14
Verschlusskappe
15
Inlay (Bestehend aus einem Teil-Austauschbar)
16
Plastikgehäuse
17
Ansicht von Oben
18
Kontaktfeder für Drehschalter
19
Kontaktpunkt für Drehschalter
20
Verbindungskabel
21
Kontaktfeder für Knopfzellen
22
Kontaktvorrichtung für Knopfzellen
23
Kontaktvorrichtung für Akku
24
Anschluss für Ladegerät
25
Kontaktvorrichtung für Solarakku
26
Solarzelle
27
Glasblättchen
28
Metallplättchen mit zentrierter Erhöhung
29
Gummiplättchen
30
Zentrierte Aussparung
31
Kontaktpunkt
32
Isoliertes Kabel
33
Druckknopf