Title:
Gerät für LED-Beleuchtung in einer Decke befestigt
Kind Code:
U1


Abstract:

Ein Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, wird durch mehrere Gitter aufgeteilt, wobei eine LED-Matrize auf dem Gitter installiert wird; Mehrere Öffnungen werden auf dem Gitter angebracht, entsprechen den Stiften der LEDs für die Einsetzung mit den LEDs; Gleichstrom wird an zwei Enden jeder Reihe der LEDs eingeleitet; Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.




Application Number:
DE202007017071
Publication Date:
03/06/2008
Filing Date:
12/07/2007
Assignee:
Taiwan Green Energy Co., Ltd. (Hukou, Hsinchu, TW)



Attorney, Agent or Firm:
BOEHMERT & BOEHMERT (Bremen, 28209)
Claims:
1. Ein Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, wird durch mehrere Gitter aufgeteilt, wobei eine LED-Matrize auf dem Gitter installiert wird; Mehrere Öffnungen werden auf dem Gitter angebracht, entsprechen den Stiften der LEDs für die Einsetzung mit den LEDs; Gleichstrom wird an zwei Enden jeder Reihe der LEDs eingeleitet; Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.

2. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 1 wird Wechselstrom durch eine Stromleitung an ein AC/DC-Wandler geleitet, um in Gleichstrom umgewandelt zu werden, so dass der Gleichstrom dann durch einen Spannungsregler, einen Widerstand und einen Anschluss geleitet werden kann, um an den beiden Enden der Reihen der LEDs eingeleitet zu werden.

3. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 1 wird eine Batterie oder ein DC/DC-Wandler für die Bereitstellung von Gleichstrom verwendet.

4. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 1 werden Sockel auf dem Gitter angebracht, und es werden Öffnungen in den Sockeln angebracht, damit Stifte der LEDs eingesetz werden können.

5. Ein Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, wird in mehrere Gitter aufgeteilt, und mehrere freie Rahmen werden auf dem Gitter geformt, um mit mehreren LED-Modulen entsprechend eingesetzt zu werden; Ein Anschluss und eine LED-Matrize werden auf dem LED-Modul installiert; Eine Schraubenöffnung wird auf dem unteren und oberen Ende des LED-Moduls entsprechend geformt; Eine Platte wird auf dem unteren und oberen Ende des freien Rahmens entsprechend installiert; Eine Schraubenöffnung auf der Platte erstreckt sich entlang des Endes des freien Rahmens; Die Schraubenöffnung der Platte korrespondiert mit der Schraubenöffnung auf dem LED-Modul, und wenn das LED-Modul in den freien Rahmen eingesetzt wird, wird eine Schraube verwendet, um durch die beiden Schraubenöffnungen zu gelangen, um das LED-Modul und die Platte zu befestigen; Gleichstrom wird an zwei Enden jeder Reihe der LEDs eingeleitet; Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.

6. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 5 werden eine Stromleitung, ein AC/DC-Wandler ein Spanungsregler und ein Widerstand auf der Platte installiert; Wechselstrom wird durch die Stromleitung an den AC/DC-Wandler geleitet, um in Gleichstrom umgewandelt zu werden, und dann wird der Gleichstrom durch den Spannungsregler, den Widerstand und den Anschluss geleitet, um an den zwei Enden jeder Reihe der LEDs eingeleitet zu werden.

7. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 5 wird eine Batterie oder ein DC/DC-Wandler für die Bereitstellug von Gleichstrom verwendet.

8. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 5 werden Sockel auf dem LED-Modul installiert, es werden Öffnungen auf dem Sockel geformt, damit die Stifte der LEDs eingesetzt werden können.

9. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 5 besteht der Anschluss aus einen Stecker und einer Öffnung für den Stecker; Der Stecker wird auf dem LED-Modul installiert und die Öffnung für den Stecker wird auf der Platte angebracht; Der unterer Teil der Stifte des Steckers werden mit den zwei Enden jeder Reihe der LEDs entsprechend verbunden, während der obere Teil der Stifte des Steckers in die zwei Öffnungen der Öffnung für den Stecker eingesetzt werden, und ein linker Arm des Steckers wird auf einen Vorsprung der Öffnung für den Stecker eingehakt, so dass der Stecker auf der Öffnung für den Stecker bleibt; Wenn eine Platte des Steckers gezogen wird, um den Arm von dem Vorsprung abheben zu lassen, kann der Stecker sich von der Öffnung für den Stecker abheben.

10. Bei dem Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend Anspruch 9 kann der Anschluss die Schraubenöffnungen ersetzen, um als Fixierungsmechanismus zwischen dem LED-Modul und der Platte zu fungieren.

Description:
1 Inhalt der neuen Konstruktion

Die vorliegende Konstruktion beschreibt ein Gerät für die LED-Beleuchtung, das in einer Decke befestigt wird.

Die vorliegende Konstruktion stellt dazu ein Gerät für die LED-Beleuchtung bei, das in einer Decke befestigt wird. Die Decke wird durch mehrere Gitter aufgeteilt, indem eine Matrize bestehend entweder aus Blechstreifen, Plastikstreifen oder Holzstreifen verwendet wird. Es wird eine LED-Matrize auf den Gittern angebracht. Dann wird Wechselstrom durch eine Stromleitung an einen AC/DC-Wandler geleitet, damit eine Umwandung in Gleichstrom erfolgt. Danach gelangt der Gleichstrom durch einen Spannungsregler, einen Widerstand und einen Anschluss, damit dieser in die zwei Enden jeder LED-Reihe eingeleitet werden kann. Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.

Ein anderes Ausführungsbeispiel der vorliegenden Konstruktion betrifft die Aufteilung der Decke in mehrere Gitter, indem eine Matrize aus Blechstreifen, Plastikstreifen oder Holzstreifen verwendet wird. Es werden mehrere freie Rahmen auf den Gittern geformt. Diese dienen dazu mit mehreren LED-Modulen entsprechend eingelassen zu werden. Dann werden ein Anschluss und eine LED-Matrize auf dem LED-Modul installiert. Eine Platte wird auf dem oberen und unteren Ende des freien Rahmens installiert. Eine Stromleitung, ein AC/DC-Wandler, ein Spannungsregler und ein Widerstand werden auf der Platte installiert. Wechselstrom wird durch die Stromleitung an den AC/DC-Wandler eingeleitet, um in Gleichstrom umgewandelt zu werden. Und dann gelangt der Wechselstrom durch den Spannungsregler, den Widerstand und den Anschluss, um an zwei Enden jeder Reihe der LEDs eingeleitet zu werden. Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.

2 Beschreibung von früheren Konstruktionen

Herkömmliche Beleuchtungsgeräte wie beispielsweise Glühlampen oder fuoreszierende Lampen verbauchen nicht nur zu viel Elektrizität, sie erhöhen auch die Umgebungstemperatur aufgrund einer hohen Wärmeabgabe, was indirektet den Klimatisierungsbedarf erhöht. Dies ist ein Grund für die globale Erwärmung, was sich negativ auf den Umweltschutz auswirkt.

Ein Beispiel bezieht sich auf 1, das eine Decke 1 eines Büros zeigt. Die Decke 1 wird in mehrere Gitter 12 durch eine Martize, die aus Blechstreifen 11 besteht, aufgeteilt. Einige Gitter 12 werden für die Beleuchtung mit fluoreszierenden Lampen 13 installiert. Die fluoreszierende Lampe 13 verbaucht aber zu viel Elektrizität und gibt zu viel Wärme ab. Dies sind die Nachteile der fluoreszierenden Lampe 13.

LEDs hingegen verbrauchen viel weniger Elektrizität und entwicklen viel weniger Wärme, so dass LED-Beleuchtungsgeräte populärer und praktikabler geworden sind.

Betrachtet man das Problem der globalen Erwärmung, so ist es daher ein Ziel der vorliegenden Konstruktion den Elektrizitätsverbrauch von Beleuchtungsgeräten und die Wärmeabgabe in Büros zu verringern.

3 Inhalt der neuen Konstruktion

Das Ziel der vorliegenden Konstruktion ist die Bereitstellung eines LED-Beleuchtungsgeräts, das in einer Decke befestigt wird. Die Decke wird durch mehrere Gitter aufgeteilt, indem eine Matrize bestehend entweder aus Blechstreifen, Plastikstreifen oder Holzstreifen verwendet wird. Dann wird eine LED-Matrize auf den Gittern angebracht. Dann wird Wechselstrom durch eine Stromleitung an einen AC/DC-Wandler geleitet, damit eine Umwandung in Gleichstrom erfolgt. Danach gelangt der Gleichstrom durch einen Spannungsregler, einen Widerstand und einen Anschluss, damit dieser in die zwei Enden jeder LED-Reihe eingeleitet werden kann. Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.

Ein anderes Ausführungsbeispiel der vorliegenden Konstruktion betrifft die Aufteilung der Decke in mehrere Gitter, indem Matrix aus Blechstreifen, Plastikstreifen oder Holzstreifen verwendet wird. Es werden mehrere freie Rahmen auf den Gittern geformt. Diese dienen dazu mit mehreren LED-Modulen entsprechend eingelassen zu werden. Dann werden ein Anschluss und eine LED-Matrize auf dem LED-Modul installiert. Eine Platte wird auf dem oberen und unteren Ende des freien Rahmens installiert. Eine Stromleitung, ein AC/DC-Wandler, ein Spannungsregler und ein Widerstand werden auf der Platre installiert. Wechselstrom wird durch die Stromleitung an den AC/DC-Wandler eingeleitet, um in Gleichstrom umgeformt zu werden. Und dann gelangt der Wechselstrom durch den Spannungsregler, den Widerstand und den Anschluss, um an zwei Enden jeder Reihe der LEDs eingeleitet zu werden. Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden.

4 Beschreibung der neuen Konstruktion

Im Folgenden wird auf 2 verwiesen, welche eine schematische Darstellung des Geräts für die LED-Beleuchtung zeigt, das entsprechend der vorliegenden Konstruktion an einer Decke befestigt ist. Das rechteckige Gitter 12 der Decke wird nicht mir der fluoreszierenden Lampe 13 installiert, sondern mit einer LED-Matrize 14. Mehrere Öffnungen werden auf dem Gitter 12 geformt, entsprechend den Stiften der LEDs 14, damit diese mit den LEDs eingesetzt werden können. Oder, wie in 3 zu sehen, werden die Sockel 141 auf dem Gitter 12 installiert. Die Öffnungen 142 werden auf dem Sockel 141 eingelassen, damit die Stifte 143 der LEDs 14 eingelassen werden können.

4 zeigt das Schaltkreisdiagramm für das Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend der vorliegenden Konstruktion. Wechselstrom wird durch eine Stromleitung 21 an einen AC/DC-Wandler 22 eingeleitet, um dann in Gleichstrom umgewandelt zu werden. Dann passiert dieser einen Spannungsregler 23, einen Widerstand 24 und einen Anschluss 25, um an jedem der zwei Enden der Reihe der LEDs eingeleitet zu werden. Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden. Die Sromleitung 21, der AC/DC-Wandler 22, der Spannungsregler 23, der Widerstand 24 und der Anschluss 25 sind oben auf dem Gitter 12 angebracht. Und das Gitter 12 wird auf dem quadratischen Rahmen angebracht, wobei dieses durch die Martize der Blechstreigen 11 geformt wird. Die Stromleitung 21 und der AC/DC-Wandler 22 können durch eine Batterie oder einen DC/DC-Wandler für die Bereitstellung von Gleichstrom ersetzt werden.

5 zeigt schematisch ein zweites Ausführungsbeispiel entsprechend der vorliegenden Konstruktion. Drei freie Rahmen 16 (siehe 6) werden auf dem Gitter 12 für die Einlassung mit dem LED-Modulen 15 entsprechend geformt. 6. zeigt sechs Platten 31, die entlang den oben und unteren Enden der freien Rahmen 16 und oben auf dem Gitter 12 angebracht sind. Jede der sechs Platten 31 besitzt eine Schraubenöffnung, die sich entlang des freien Rahmens 16 erstreckt.

7 zeigt das Schaltkreisdiagramm für für das Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend dem zweiten Ausführungsbeispiel der vorliegenden Konstruktion. Die Platte 31 besitzt eine Stromleitung 33, einen AC/DC-Wandler 34, einen Spannungsregler 35 und einen Widerstand 36. Dabei ist das LED-Modul 15 mit einem Anschluss 17 und einer LED-Matrize 14 angebracht. Eine Schraubenöffnung 32 auf der Platte 31 ist entsprechend zu einer Schraubenöffnung 18 auf dem LED-Modul 15 angebracht. Wenn das LED-Modul 15 in den freien Rahmen 16 eingelassen wird, wird eine Schraube verwendet, um durch die beiden Schraubenöffnungen 18, 32 hindurch geführt zu werden, damit die Platte 31 und das LED-Modul 15 befestigt werden können.

Wechselstrom wird durch die Stromleitung 33 an den AC/DC-Wandler 34 eingeleitet, um in Gleichstrom umgewandelt zu werden. Danach wird dieser durch den Spannungsregler 35, den Widerstand 36 und den Anschluss 17 geleitet, damit eine Einleitung an den beiden Enden jeder Reihe der LEDs erfolgen kann. Die LEDs jeder Reihe sind seriell verbunden. Die Stromleitung 33 und der AC/DC-Wandler 34 können durch eine Batterie oder einen DC/DC-Wandler ersetzt werden, um Gleichstrom bereitzustellen.

8 zeigt schematisch die Struktur des Anschlusses 17. Ein Stecker 172 wird auf dem Modul 15 installiert, während eine Öffnung für den Stecker 171 auf der Platte 31 angebracht wird. Der untere Teil der zwei Stifte 173 des Steckers 172 werden mit den zwei Enden jeder Reihe der LEDs entsprechend verbunden, während der obere Teil der zwei Stifte in die zwei Öffnungen 174 der Öffnungen für den Stecker 171 eingesetzt wird. Wenn die zwei Stifte 173 des Steckers 172 in die zwei Öffnungen 174 der Öffnungen für den Stecker 171 gedrückt werden, wird ein linker Arm 177 des Steckers 172 auf einen Vorsprung 175 der Öffnung für den Stecker 171 eingehakt. Daher bleibt der Stecker 172 innerhalb der Öffnung für den Stecker 171. Wenn eine Platte 176 des Steckers 172 gezogen wird, um den Arm 177 von dem Vorsprung 175 abheben zu lassen, kann der Stecker 172 sich von der Öffnung für den Stecker 171 abheben. Der Anschluss 17 kann die Schraubenöffnungen 18, 32 ersetzen, um als ein Fixierungsmechanismus zwischen dem LED-Modul 15 und der Platte 31 zu fungieren.

Die Decke 1 kann aus Holz, Plastik, Asbest oder aus Kalziumsilikat bestehen. Der Blechstreifen 11, der für die Aufteilung der Decke dient, kann durch Holzstreifen oder Plastiksteifen ersetzt werden.

Der Umfang der vorliegenden Konstruktion hängt von den im Folgenden genannten Patentansprüchen ab und wird nicht durch die oben genannten Ausführungsbeispiele eingeschränkt.

Abbildungsverzeichnis

1 zeigt schematisch eine Decke in einem allgemein üblichen Büro.

2 zeigt schematisch ein Gerät für LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend der vorliegenden Konstruktion.

3 zeigt schematisch die Befestigung eines Sockels an eine Decke, an den eine LED eingesetzt wird.

4 zeigt das Schaltkreisdiagramm für das Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend der vorliegenden Konstruktion.

5 zeigt schematisch ein zweites Ausführungsbeispiel entsprechend der vorliegenden Konstruktion.

6 zeigt drei freie Rahmen, die auf das Gitter der Decke befestigt sind.

7 zeigt das Schaltkreisdiagramm für für das Gerät für die LED-Beleuchtung, an einer Decke befestigt, entsprechend des zweiten Ausführungsbeispiels der vorliegenden Konstruktion.

8 zeigt schematisch die Struktur des Anschlusses entsprechend des zweiten Ausführungsbeispiels der vorliegenden Konstruktion.

1
Decke
11
Blechstreifen
12
Gitter
13
Fluoreszierende Lampe
14
LED-Matrize
141
Sockel
142
Öffnung
143
Stift
15
LED-Modul
16
Freier Rahmen
17, 25
Anschluss
171
Öffnung für Stecker
172
Stecker
173
Unterer Teil der zwei Stifte
174
Zwei Öffnungen
175
Vorsprung
176
Platte
177
Linker Arm
18, 32
Schraubenöffnung
21, 33
Stromleitung
22, 34
AC/DC-Wandler
23, 35
Spannungsregler
24, 36
Widerstand
31
Sechs Platten