Title:
The grinding appliance collects up coarse pieces via fan into a filter
Kind Code:
A1


Abstract:
The pressurized suction appliance is used and the material is then compressed and not sucked up by a ventilator on or in the slitting cutter and groove milling machine or by their fast-rotating appliance through a hose into a filter. A slot or groove is milled.



Inventors:
BECHEM ULRICH (DE)
BECHEM KLAUS (DE)
BECHEM PHILIP (DE)
Application Number:
DE19849151A
Publication Date:
04/27/2000
Filing Date:
10/25/1998
Assignee:
BECHEM, HANNELORE
International Classes:



Claims:
1. Druckabsaugung für Schlitzscheiben und Nutfräsmaschinen, dadurch gekennzeichnet, daß vor Ort abgesaugt und das Material dann über einen Ventilator an/in der Schlitz-/Fräsmaschine oder deren schnelldrehendem Werkzeug durch einen Schlauch in einen Filter gedrückt und nicht gesaugt wird.

2. Druckabsaugung für Schlitzscheiben und Nutfräsen nach 1 dadurch gekennzeichnet, daß eine Schlitz/Nut ge­fräst wird.

3. Druckabsaugung für Schlitzscheiben und Nutfräsen nach 1 und 2 dadurch gekennzeichnet, daß das Fräswerkzeug exzenterschlagüberlagert arbeitet.

Description:
Bei jeglichen Schlitzen in Mauerwerk und Böden ist üblicherweise das Absaugen mit einem gesonderten Staub­sauger erforderlich. Die Erfindung betrifft ein Verfahren, bei welchem ä ins­besondere bei handgeführtes Schlitz-/Nutfräsen ä der Motor des Gerätes als Gebläse verwendet wird ä entweder die Abluft des Motorkühlgebläses oder durch ein gesondertes über den Motor angetriebenes Gebläse des Material befördert wird. U.a. kann nach dem Venturi-Prinzip angesaugt und das Material unter Druck befördert werden. Insofern Druckab­saugung, als vor Ort abgesaugt und dann über einen Druck­schlauch das angesaugte Gut in einen Filter geblasen wird ä vorzugsweise nur ein Sack aus entsprechendem Material, der den Feistaubschicht nach außen dringen läßt. Dieses System eignet sich besonders bei grobstückig fräsen­den Mauerschlitz/Nutfräsmaschinen, wobei im wesentlichen nur der gefährliche Feinstaub in Filter abgefangen werden muß und das grobstückige material liegenbleibt ä ein wesentlicher Gesichtspunkt dieser Erfindung, die eben kein gesondertes motorisch angetriebenes Absauggebläse benötigt.