Title:
Treibstoffeinspritzventil
Kind Code:
B4


Abstract:
Treibstoffeinspritzventil (1), das umfasst:einen Ventilsitz (15b) und einen Ventilkörper (17), die zusammenwirkend einen Treibstoffdurchgang öffnen und schließen; undeinen elektromagnetischen Antriebsteil (9), der einen feststehenden Eisenkern (25), einen beweglichen Eisenkern (27a) und eine Spulenvorrichtung (200, 600) einschließt, welcher konfiguriert ist, den Ventilkörper (17) anzutreiben,wobei die Spulenvorrichtung (200, 600) einschließt:einen Spulenkörper (31) mit einem Windungsteil (31a), um den eine Spulenwindung (300) gewunden ist;einen Anschluss (43), von dem ein Endteil (43ab, 43bb) in dem Spulenkörper (31) eingebettet ist, und von dem sich das andere Endteil (43ac, 43bc) von dem Spulenkörper (31) in einer axialen Richtung (31j) des Spulenkörpers (31) erstreckt; undeinen Wickelteil (43aa, 43ba), der an dem Anschluss (43) bereitgestellt ist, und in dem ein Anschlussleitungsdraht (300a, 300b) gewickelt und verschmolzen ist, wobei der Anschlussleitungsdraht aus einem Spulenteil (300c), der um den Windungsteil (31a) gewunden ist, herausgezogen ist,wobei der Anschlussleitungsdraht (300a, 300b) zwischen dem Spulenkörper (31) und dem Wickelteil (43aa, 43ba) in einem Zustand verdrahtet ist, dass er in Kontakt mit einer Oberfläche des Anschlusses (43) steht, undwobei Randbereiche des Spulenkörpers (31), ein Verdrahtungsteil des Anschlussleitungsdrahtes (300a, 300b) und der Wickelteil (43aa, 43ba) mit einem Harz (610) bedeckt sind,dadurch gekennzeichnet, dassder Endteil (43ab, 43bb) des Anschlusses (43), der näher an einer Seite des Spulenkörpers (31) als an dem Wickelteil (43aa, 43ba) liegt, in einem Harz (31c), das den Spulenkörper (31) bildet, eingebettet ist,wobei ein Seitenkantenteil (43aw, 43bw) an dem Endteil (43ab, 43bb) des Anschlusses (43), welcher in dem Harz (31c) eingebettet ist, von dem Harz (31c), das den Spulenkörper (31) bildet, freigelegt ist, undwobei der Anschlussleitungsdraht (300a, 300b) in einem Zustand verdrahtet ist, in dem er in Kontakt mit dem Seitenkantenteil (43aw, 43bw) ist, der von dem Harz (31c) freigelegt ist.



Inventors:
TAMURA EIJI (JP)
KOBAYASHI NOBUAKI (JP)
SAITO TAKAHIRO (JP)
YAMAZAKI AKIHIRO (JP)
Application Number:
DE112016004215T
Publication Date:
10/31/2019
Filing Date:
08/03/2016
Assignee:
HITACHI AUTOMOTIVE SYSTEMS, LTD.
International Classes:
Domestic Patent References:
DE102005059228A1N/A2006-06-29
DE112004001002T5N/A2006-04-06
Foreign References:
JP2004140154A2004-05-13
Attorney, Agent or Firm:
Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB (München, DE)