Title:
Keypad/appliance front foil for offset printing, has color flat screen facilities to perform design and/or functional printing
Kind Code:
A1


Abstract:
A foil (1) that is glossy on one operating side has a color screen printing facility (3) on a rear side (2). Printing in an offset printing process is generated along with functional covering printing (4) applied in a silk screen printing process. The foil also has a delustered working surface.



Inventors:
Wöhr, Stefan (Schömberg, 75328, DE)
Wöhr, Jürgen (Schömberg, 75328, DE)
Application Number:
DE10254781A
Publication Date:
06/03/2004
Filing Date:
11/22/2002
Assignee:
Richard Wöhr GmbH (Höfen, 75339, DE)
International Classes:



Claims:
1. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen dadurch gekennzeichnet, daß der Farbrasterverlauf-Druck im Offsetdruck-Verfahren hergestellt wird, und der deckende Druck und/oder Funktionsdruck im Siebdruck-Verfahren aufgebracht wird, d. h. eine Kombination von zwei Druckverfahren stattfindet.

2. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Folie eine werkseitig glänzende Oberfläche aufweist.

3. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolie mit Farbrasterverläufen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Folie eine werkseitige mattierte Oberfläche aufweist.

4. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie selektiv mattiert ist.

5. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie selektiv geglänzt ist. 6. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß auf der Oberfläche Fenster aufgedruckt werden.

7. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Farbrasterverlaufdruck auf der Rückseite der Folie aufgebracht wird.

8. Tastatur- und/oder Gerätefrontfolien mit Farbrasterverläufen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der deckende Druck und/oder Funktionsdruck auf der Rückseite der Folie aufgebracht wird.

Description:

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Tastatur- und/oder Gerätefronttolie mit flächig ausgeführten Farbrasterverläufen als Design- und/oder Funktionsdruck, wobei die flächig ausgeführten Farbrasterverläufe im Offsetdruck und das normale Design wie Fenster, Beschriftung usw. im Siebdruckverfahren hergestellt werden.

Bei herkömmlichen Tastatur- und/oder Gerätefronttolien mit Farbrasterverläufen werden diese vor allem im Siebdruckverfahren hergestellt. Nachteilig ist hier, daß zum einen der Raster-Moiree-Effekt auftritt, zum anderen Fehlstellen im Druck entstehen, die mit einem zweiten Druck nicht eliminiert werden können. Außerdem geht das Sieb sehr schnell zu und es ergeben sich optisch sichtbare Fehler im Druck. Weiter ist bekannt, die Farbrasterverläufe im Digital-Druck herzustellen. Bei diesem Verfahren sind die Maschinen zum Bedrucken sehr teuer, die Stückpreise ab mittleren Auflagen hoch, die Auflösung nicht sehr hoch und außerdem müssen die Fensterdrucke in einem zweiten Verfahren, z. B. Siebdruck aufgebracht werden. Weiter ist bekannt, daß Folien mit Farbrasterverläufen im Offset-Druckverfahren hergestellt werden, wobei hier nachteilig ist, daß der Druck nicht deckend ist und nicht den Anforderungen an Tastatur- und/oder Gerätefronffolien genügt.

Aufgabe der Erfindung ist es, Tastatur- und/oder Gerätefronttolien der eingangs genannten Art zu schaffen, die mit Farbrasterverläufen und Funktionsdruck und/oder Fensterdruck bedruckt sind, die einfach und kostengünstig herzustellen sind und die deckend sind.

Diese Aufgabe wird bei einer Tastatur- und/oder Gerätefronttolie mit Farbrasterverläufen dadurch gelöst, daß bei einer werkseitig matt oder glänzend beschichteten Folie auf der Rückseite der Bereich mit dem Farbrasterverlauf im Offset-Druckverfahren hergestellt wird und der deckende Druck sowie der Funktionsdruck im normalen Siebdruckverfahren aufgebracht wird. Somit ist gewährleistet, daß ein deckender Druck mit fehlerfreien Farbrasterverläufen hergestellt wird.

Bei einer bevorzugten Ausführungsform der Tastatur- und/oder Gerätefronttolie mit Farbrasterverläufen wird auf einer werkseitig glänzend beschichteten Folie auf der Rückseite der Druckbereich des Farbrasterverlaufes im Offset-Druckverfahren hergestellt und der Funktionsdruck sowie der deckende Druck im Siebdruckverfahren. Somit ist die Folie von der Rückseite her deckend und mit Farbrasterverlauf bedruckt.

Bei einer weiteren bevorzugten Ausführungsform werden die Drucke auf einer werkseitig mattierten und/oder strukturierten Folie aufgebracht.

Die Erfindung wird anhand eines in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispieles näher erläutert. Es zeigen:

1 Schnitt durch eine werkseitig glänzende Folie mit Farbrasterverlaufdruck und deckendem Druck

2 Draufsicht auf eine Folie mit Farbrasterverlaufdruck und deckendem Funktionsdruck

In den Figuren bezeichnen, sofern nicht anders angegeben, gleiche Bezugszeichen gleiche Teile mit gleicher Bedeutung.

1.Werkseitig glänzende Oberfläche der Folie2.Rückseite der Folie3.Farbrasterverlaufdruck4.Deckender Druck5.Bereich mit Farbrasterverlaufdruck6.Bereich mit deckendem Druck

In 1 weist die werkseitig glänzende Folie 1 auf der Rückseite 2 einen Farbrasterverlaufdruck 3 auf, wobei dieser Druck im Offset-Druckverfahren hergestellt wird sowie einen, im Siebdruckverfahren aufgebrachten deckenden Funktionsdruck 4 auf.

In 2 ist die Folie mit den verschiedenen Bereichen in der Draufsicht dargestellt. Dabei sind die Farbrasterverläufe 5 und der deckende Funktionsdruck 6 dargestellt.