Title:
Objektüberwachungsvorrichtung, die einen Sensor verwendet
Document Type and Number:
Kind Code:
A1

Abstract:
Überwachungsvorrichtung, die in der Lage ist, ein Objekt selbst dann korrekt zu erkennen, wenn für einen Sensor eine Blindzone auftreten kann. Die Überwachungsvorrichtung weist einen Sensor, der für einen vorbestimmten räumlichen Bereich konfiguriert ist, und einen Beurteilungsabschnitt auf, der dazu konfiguriert ist, basierend auf durch den Sensor erhaltenen Messdaten das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Objekts innerhalb eines vorbestimmten Überwachungsbereichs in dem räumlichen Bereich zu beurteilen. Der Beurteilungsabschnitt ist so konfiguriert, dass er vorab so eingestellt wird, dass, wenn der Sensor feststellt, dass sich das Objekt in einem Zwischenbereich zwischen dem Sensor und dem Überwachungsbereich vorhanden ist, der Beurteilungsabschnitt aufgrund des Vorhandenseins des Objekts in dem Zwischenbereich beurteilt oder nicht, dass sich das Objekt in dem Überwachungsbereich befindet.




Inventors:
NAKAMURA MINORU (JP)
WATANABE ATSUSHI (JP)
TAKAHASHI YUUKI (JP)
IWATAKE TAKAHIRO (JP)
Application Number:
DE102019001036A
Publication Date:
08/22/2019
Filing Date:
02/12/2019
Assignee:
FANUC CORPORATION
International Classes:
G01S13/04; G01S17/02; G01V11/00
Foreign References:
JP2003162776A2003-06-06
JP2010208002A2010-09-24
JP2012223831A2012-11-15
JP2017013172A2017-01-19
Attorney, Agent or Firm:
Wuesthoff & Wuesthoff, Patentanwälte PartG mbB (München, DE)