Title:
Verfahren und Vorrichtung zur Lebendobjekterkennung bei induktiven Ladevorrichtungen
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zur Lebendobjekterkennung bei induktiven Ladevorrichtungen, wobei die induktive Ladevorrichtung (101) eine Resonatorspule (1), die dazu konfiguriert ist, ein elektromagnetisches Feld zu erzeugen, und eine Mehrzahl von Lebendobj ektsensoren (2) aufweist, die dazu konfiguriert sind, ein Lebendobjekt zu erkennen. Das Verfahren hat Schritte zum Bestimmen einer kritischen Magnetfeldgrenze (3) des elektromagnetischen Feldes durch Magnetfeldgrenzsensoren (4), wobei die kritische Magnetfeldgrenze (3) dadurch definiert ist, dass eine magnetische Feldstärke außerhalb der kritischen Magnetfeldgrenze (3) einen Grenzwert unterschreitet; und zum Erkennen eines Lebendobjekts innerhalb der bestimmten, kritischen Magnetfeldgrenze (3) des elektromagnetischen Feldes durch die Lebendobjektsensoren (2).



Inventors:
KAUSCHE MICHAEL (DE)
SCHWARTE ANSELM (DE)
Application Number:
DE102018215990A
Publication Date:
03/19/2020
Filing Date:
09/19/2018
Assignee:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH (Hannover, 30165, DE)
International Classes:
Domestic Patent References:
DE102016202817A1N/A2016-08-25
Foreign References:
201403332562014-11-13
201503037012015-10-22
201601095642016-04-21