Title:
Verfahren zum Bestimmen von elektrischen Kenngrößen eines Energieübertragungssystems
Kind Code:
B3


Abstract:
Die Erfindung beschreibt ein Verfahren zum Bestimmen von elektrischen Kenngrößen eines Energieübertragungssystems (10), das eine Primärspule (11) zum induktiven Laden einer Batterie eines Kraftfahrzeugs und eine Mehrzahl an Hochfrequenz-Sensoren (12, ...,15) zur Lebendobjekterkennung in einem vorgegebenen Bereich (16) um das Energieübertragungssystem (10) umfasst. In dem Verfahren erfolgt das Erfassen einer Dopplerfrequenz durch zumindest einen aktiven Hochfrequenz-Sensor (12, ...,15) der Mehrzahl an Hochfrequenz-Sensoren (12, ...,15), während eine Hilfseinrichtung (20) zur Erzeugung einer sinusförmigen Bewegung mit einer vorbestimmten Kreisfrequenz und einer vorbestimmten Amplitude an einem vorbestimmten Ort innerhalb des vorgegebenen Bereichs (16) angeordnet ist. In einem weiteren Schritt erfolgen das Bewegen der Hilfseinrichtung (20) entlang einer imaginären Linie (12L, ...,15L), die die Hilfseinrichtung (20) und einen ausgewählten Hochfrequenz-Sensor (12, ...,15) des zumindest einen aktiven Hochfrequenz-Sensors (12, ...,15) miteinander verbindet, und das Erfassen der jeweiligen Positionen der Hilfseinrichtung (20) in einem x-y-Koordinatensystem, in dem das Energieübertragungssystem (10) angeordnet, wenn die erfasste Dopplerfrequenz als lokalen Extremwert ein Maximum oder ein Minimum aufweist. Schließlich erfolgt das Bestimmen einer Trägerfrequenz des aktiven Hochfrequenz-Sensors (12, ...,15) als eine elektrische Kenngröße aus dem Abstand zweier, benachbarter Positionen, an denen die erfasste Dopplerfrequenz als Extremwert jeweils ein Maximum oder ein Minimum aufweist.



Inventors:
STUHLFELNER FRIEDBERT (DE)
Application Number:
DE102018205103A
Publication Date:
07/04/2019
Filing Date:
04/05/2018
Assignee:
Continental Automotive GmbH
Domestic Patent References:
DE102017204671A1N/A2018-09-27
Foreign References:
201502197522015-08-06