Title:
Induktionsvorrichtung zum Laden von Kraftfahrzeugen
Kind Code:
A1


Abstract:
Elektrische Baueinheit (1) zur induktiven Ladestromübertragung mit einem Gehäuse (2) innerhalb dessen wenigstens ein elektrische Spuleneinrichtung (10) zur induktiven Energieübertragung angeordnet ist, mit einer Schnittstelle, welche eine elektrisch leitende Kontaktierung dieser Spuleneinrichtung (10) ermöglicht, wobei das Gehäuse (2) einen ersten Gehäuseteil (22) und einen zweiten Gehäuseteil (24) aufweist, welche mit wenigstens einem Befestigungsmittel (74) aneinander befestigt sind und wobei sich die beiden Gehäuseteile (22, 24) jeweils zumindest entlang einer Längsrichtung (L) und einer zu dieser Längsrichtung (L) senkrechten Breitenrichtung (B) erstrecken, und mit wenigstens einer elektrischen Anschlusseinrichtung (6), um die elektrische Baueinheit (1) an ein Stromnetz anzuschließen. Erfindungsgemäß ist wenigstens ein Gehäuseteil aus einem Kunststoff gefertigt.



Inventors:
BRUCKNER GERHARD (DE)
Application Number:
DE102018111242A
Publication Date:
11/14/2019
Filing Date:
05/09/2018
Assignee:
Zollner Elektronik AG
Domestic Patent References:
DE202016100925U1N/A2017-05-23
Foreign References:
201301816672013-07-18
Other References:
Doppelpassung. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. Februar 2018, 12:41, URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Doppelpassung&oldid=173923112, abgerufen am 14. März 2019
Attorney, Agent or Firm:
Hannke Bittner & Partner, Patent- und Rechtsanwälte mbB (Regensburg, DE)