Title:
Verfahren und Vorrichtung zur optischen Zielverfolgung von mit einem Hochenergielaser bestrahlbarem Zielobjekt
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung (1) zur optischen Zielverfolgung von mit einem Hochenergielaser (2) bestrahlbarem Zielobjekt (5), wobei das Zielobjekt (5) mit einem Beleuchtungslaser (6) beleuchtet wird.Um eine präzise Ausrichtung des Laserstrahles (4) des Hochenergielasers (2) auf dem Zielobjekt (5) auch dann zu ermöglichen, wenn auf dem Zielobjekt (5) eine durch den Laserstrahl (4) ausgelöste Flammen- und / oder Rauchentwicklung oder ein Eigenleuchten (Störung) auftritt, schlägt die Erfindung eine Differenzbildermittlung vor. Hierzu werden zeitlich synchron und mit gleicher Belichtungszeit zwei Kamerabilder (22, 24) des Zielobjektes (5) in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen mit jeweils einer separaten Kamera (14, 15) aufgenommen und gespeichert, wobei der erste Wellenlängenbereich derart gewählt wird, dass die Strahlung des Beleuchtungslasers (6) messbar ist. Der zweite Wellenlängenbereich ist gegenüber dem ersten Wellenlängenbereich etwas verschoben, derart, dass zwar nicht die Strahlung des Beleuchtungslasers (6) selbst aber die durch die Bestrahlung mit dem Hochenergielaser (2) verursachte Störung (23) gemessen wird. Wird nun das zweite Kamerabild (24) von dem ersten Kamerabild (22) elektronisch subtrahiert, entsteht ein Differenzbild (25) mit einem von der Störung (23) befreiten Zielobjekt.



Inventors:
LUDEWIGT KLAUS (DE)
Application Number:
DE102018100417A
Publication Date:
07/11/2019
Filing Date:
01/10/2018
Assignee:
Rheinmetall Waffe Munition GmbH
Domestic Patent References:
DE102015010919A1N/A2017-02-23
DE3230068C2N/A1988-04-07
Foreign References:
201702196932017-08-03
EP09245361999-06-23
Attorney, Agent or Firm:
Thul Patentanwaltsgesellschaft mbH (Düsseldorf, DE)