Title:
Implizite Dosierfunktionsüberwachung als frühzeitige Regelbedarferkennung für berührungslose Flüssigkeits- und Pastendosierverfahren in laufenden Serienfertigungsprozessen
Document Type and Number:
Kind Code:
A1

Abstract:
Erfindungsgemäß werden in Dosierpausen von Serienfertigungsprozessen abseits des Serienfertigungsgutes „verlorene Probeschüsse“ berührungsloser Dosiereinrichtungen über eine weitläufigere, freie Flugbahn (ggf. multimedial) beobachtet und die Gestaltentwicklung auf etwaige Abweichungen (und ggf. deren Tendenzen) zum zuvor fertigungsprozessindividuell definierten bzw. festgestellten Sollstand identifiziert und/oder quantifiziert.Erfindungsgemäß werden dosierprozesstypische Abweichungsmuster auch ohne Ursachenanalyse identifiziert und Nachregelmaßnahmen werden in ihrer Wirksamkeit durch das erfindungsgemäße Vorgehen schnell unterscheidbar, so dass der als stabil festgestellte Sollstand mit wenigen Regelkreisdurchläufen wiederhergestellt wird.Das Verfahren kann durch geeignete Maßnahmen (erfindungsgemäß z.B. durch Hinterlegen von Abweichungsmustern und deren Verknüpfung mit Stellgrößenempfehlungen) bis hin zur selbstlernenden Funktionsweise ausgebaut werden und erleichtert darüberhinaus das Finden der optimal stabilen Parametrisierung eines berührungslosen Dosierprozesses schon bei der Ersteinrichtung.




Inventors:
VON LÜCKEN HANS-JÖRG (DE)
Application Number:
DE102018000907A
Publication Date:
08/08/2019
Filing Date:
02/05/2018
Assignee:
von Lücken, Hans-Jörg
International Classes:
G01F13/00; B01L3/02; B05B12/00; B05B12/10; B05C5/02; G01F11/00; G05D11/00
Domestic Patent References:
DE102007002168A1N/A2008-07-17