Title:
Verfahren und Apparat zum Ausstoßen von Tropfen geschmolzenen Metalls mittels pulsartiger Gasstöße
Kind Code:
A1


Abstract:
Technisches ProblemBei allen Vorrichtigungen, die dem Ausstoßen von Tropfen geschmolzenen Metalls dienen, ist eines der Hauptprobleme die effektive Wärmeisolierung des Hochtemperaturbereiches in dem sich die Metallschmelze befindet. Bei den bisherigen Verfahren, wird diese meistens jedoch nur unzureichend umgesetzt. Das hier vorgestellte Verfahren bietet eine deutliche Verbesserung der Wärmeisolierung des Hochtemperaturbereiches.Lösung des ProblemsDas Metall wird in Form eines Drahtes in einem speziellen Druckkopf geschmolzen. Dieser setzt sich zusammen aus einem Schmelztiegel und zwei Metallblechen. Der Schmelztiegel besitzt eine Schmelzkammer von der aus die Schmelze über einen Kanal in eine Düsenkammer fließt. Die Düsenkammer besitzt in ihrem oberen Bereich einen Gaseintritt und im unteren Bereich eine Austrittsdüse. Indem Inertgas pulsartig mit hoher Geschwindigkeit auf die Schmelzenoberfläche geleitete wird, werden Tropfen geschmolzenen Metalls aus der Austrittsdüse ausgestoßen. Die Metallbleche dienen sowohl als Heizelemente als auch als mechanisches Lager des Schmelztiegels. Dazu besitzen die Bleche an ihren Enden dünne Stege, die an speziellen Anschlussbolzen befestigt werden. Die Bleche werden mittels elektrischem Strom aufgeheizt. Weil der Druckkopf nur über Stege mit geringer Querschnittsfläche an den Rest des Apparates befestigt ist, ist eine gute Wärmeisolierung des Druckkopfes gegeben.AnwendungsgebietAusstoßen von Tropfen geschmolzenen Metalls.



Inventors:
Erfinder wird später genannt werden (DE)
Application Number:
DE102018000172A
Publication Date:
07/11/2019
Filing Date:
01/11/2018
Assignee:
Attar, Nasser
International Classes:
Foreign References:
48288861989-05-09
55982001997-01-28
57224791998-03-03
64468782002-09-10
49193351990-04-24