Title:
Verfahren zum Übertragen von Daten
Document Type and Number:
Kind Code:
A1

Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Übertragen von Daten, wobei mehrere Nutzer Daten über einen gemeinsamen Übertragungskanal an mindestens einen Empfänger senden, wobei der Zugriff der Nutzer auf den gemeinsamen Übertragungskanal unter Verwendung eines Random Access Verfahrens stattfindet, wobei mindestens ein Sender mindestnes zwei Replikas eines zu übermittelnden Datenpakets an den Empfänger übermittelt, wobei Datenpakete, die von verschiedenen Nutzern zur gleichen Zeit und mit der gleichen Frequenz gesendet werden, auf dem Übertragungskanal Kollisionen verursachen, sodass diese Datenpakete mit Interferenzen behaftet beim Empfänger ankommen, wobei ein Successive Interference Cancellation (SIC) Verfahren verwendet wird, um interferenzbehaftete Datenpakete von Interferenzen zu befreien und anschließend versucht wird, die Datenpakete zu dekodieren, wobei das Dekodieren innerhalb eines verschiebbaren Dekodierfensters vorgenommen wird, dadurch gekennzeichnet, dass, wenn mindestens eine zugehörige Replika zu einer im aktiven Dekodierfenster dekodierten Replika außerhalb des verschiebbaren Dekodierfensters liegt, die dekodierte Replika beim Empfänger gespeichert wird, wobei die gespeicherte Replika im zukünftigen Dekodierfenster zur Durchführung des Successive Interference Cancellation Verfahrens verwendet wird.




Inventors:
CLAZZER FEDERICO (DE)
Application Number:
DE102017220163A
Publication Date:
05/16/2019
Filing Date:
11/13/2017
Assignee:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
International Classes:
H04W74/08
Domestic Patent References:
DE102013203550B3N/A2014-05-22
Attorney, Agent or Firm:
dompatent von Kreisler Selting Werner - Partnerschaft von Patentanwälten und Rechtsanwälten mbB (Köln, DE)