Title:
In der Kippstellung verrastbarer und dennoch beim Schieb-Schließen leicht bewegbarer Beschlag für ein Fenster oder eine Tür
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung betrifft einen Beschlag (28) zur Anbindung eines verschiebbaren und kippbaren Flügels an einen festen Rahmen. Der Beschlag (28) weist vorzugsweise ein bewegbar angeordnetes oder ausgebildetes Umgehungselement (64) auf. Der Beschlag (28) ist dazu ausgebildet, den Flügel in der Offenstellung, in der der Flügel verschiebbar ist, weiter vom festen Rahmen abzustellen als in der Kippstellung, in der der Beschlag (28) verrastet ist. Die Verrastung in der Kippstellung erfolgt vorzugsweise durch ein Hintergreifen, insbesondere ein Übergreifen, eines Rastelements (58) des Beschlages (28). Ein Federelementabschnitt (62) eines Federelements (60) des Beschlages (28) kann sich in der Offenstellung an dem Umgehungselement (64) abstützen. Das Umgehungselement (64) wird beim Übergang von der Offenstellung in die Schließstellung vorzugsweise zu dem Rastelement (58) bewegt, um einen Spalt zwischen dem Umgehungselement (64) und dem Rastelement (58) zu verringern. Der verringerte Spalt bewirkt zumindest ein Vermindern des Hintergriffs des Rastelements (58) durch den Federelementabschnitt (62). Hierdurch wird die Raststärke des Beschlages (28) zumindest vermindert.



Inventors:
NYIKOS TAMÁS (HU)
ISSLER THORSTEN (DE)
PETER MARKUS (DE)
FINGERLE STEFAN (DE)
Application Number:
DE102017217220A
Publication Date:
03/28/2019
Filing Date:
09/27/2017
Assignee:
ROTO FRANK AG
International Classes:
Domestic Patent References:
DE102016202377A1N/A2017-08-17
DE10222464A1N/A2003-12-04
DE3904210A1N/A1990-08-16
DE3619682A1N/A1988-01-07
DE8023717U1N/A1980-11-27
DE7520486UN/A
Foreign References:
EP02314981987-08-12
Attorney, Agent or Firm:
Kohler Schmid Möbus Patentanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB (Stuttgart, DE)