Title:
Verfahren und Vorrichtung zur Detektion von elektrisch leitfähigen Fremdkörpern bei der induktiven Energieübertragung
Document Type and Number:
Kind Code:
A1

Abstract:
Bei einem Verfahren und einer Vorrichtung zur Detektion von elektrisch leitfähigen Fremdkörpern bei der induktiven Energieübertragung zwischen einer Primärspule und einer Sekundärspule wird wenigstens eine Sensorspule zwischen der Primärspule und der Sekundärspule angeordnet und ein während der Energieübertragung in der Sensorspule durch die induzierte Spannung fließender Strom erfasst und ausgewertet. Die Sensorspule ist dabei mit wenigstens einer Kapazität zu einem Schwingkreis verschaltet, der auf die Anregungsfrequenz der Primärspule abgestimmt ist. Aus der Phasenlage des Stroms im Schwingkreis gegenüber einem Referenzsignal wird dann bestimmt, ob zwischen der Primärspule und der Sekundärspule elektrisch leitfähige Fremdkörper vorhanden sind. Mit dem Verfahren und der Vorrichtung wird eine hohe Sensitivität auch gegenüber kleinen elektrisch leitfähigen Fremdkörpern innerhalb der Energieübertragungsstrecke erreicht.




Inventors:
BÖTTIGHEIMER MIKE (DE)
PARSPOUR NEJILA (DE)
HERRMANN STEFANIE (DE)
Application Number:
DE102017214603A
Publication Date:
02/28/2019
Filing Date:
08/22/2017
Assignee:
Universität Stuttgart
International Classes:
G01V3/11; H02J50/60
Domestic Patent References:
DE102012218589A1N/A2014-04-17
Foreign References:
201000849182010-04-08
201302413002013-09-19
201302930262013-11-07
201400153292014-01-16
201503495412015-12-03
57291431998-03-17
Attorney, Agent or Firm:
Gagel (München, DE)