Title:
Verfahren zur Ortung und Ortungsvorrichtung
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung geht aus von einem Verfahren zur Ortung eines unter einer Untersuchungsoberfläche (34) verborgenen Ortungsobjekts (36) mit einer Ortungsvorrichtung (10), wobei die Ortungsvorrichtung (10) und die Untersuchungsoberfläche (34) relativ zueinander bewegt werden und zumindest ein von dem Ortungsobjekt (36) abhängiges erstes Koppelsignal (30,30a) mit einem ersten Empfangsmittel (28,28a) der Ortungsvorrichtung (10) empfangen wird und ein von dem Ortungsobjekt (36) abhängiges zweites Koppelsignal (30,30b) mit einem zweiten Empfangsmittel (28,28b) der Ortungsvorrichtung (10) empfangen wird. Erfindungsgemäß wird eine Differenz zwischen dem ersten Koppelsignal (30,30a) und dem zweiten Koppelsignal (30,30b) kalibriert, wenn detektiert wird, dass sich kein Ortungsobjekt (36) in der Nähe der Ortungsvorrichtung (10) befindet, oder wenn detektiert wird, dass das erste Empfangsmittel (28,28a) und das zweite Empfangsmittel das gleiche Ortungsobjekt (36) überfahren haben. Ferner wird eine Ortungsvorrichtung (10) zur Durchführung des Verfahrens vorgeschlagen.



Inventors:
ZIBOLD TOBIAS (DE)
HUEMBERT FRANK (DE)
Application Number:
DE102017212102A
Publication Date:
01/17/2019
Filing Date:
07/14/2017
Assignee:
Robert Bosch GmbH
International Classes:
Domestic Patent References:
DE102013221495A1N/A2015-04-23
Foreign References:
59173141999-06-29
EP19756062008-10-01
WO2005109040A12005-11-17