Title:
Anlage sowie Verfahren zum automatisierten Herstellen eines Kabelsatzes
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Anlage (2) dient zum automatisierten Herstellen eines Kabelsatzes (3), welcher eine verzweigte Struktur aus mehreren einzelnen Leitungselementen (22) aufweist. Die Anlage (2) weist zwei Teile (4, 6) auf, wobei in einem modularen Aufbau im ersten Teil (4) mehrere erste Bearbeitungsstationen (A bis D) und im zweiten Teil (6) mehrere zweite Bearbeitungsstationen (E bis K) angeordnet sind. Im ersten Teil (4) erfolgt eine automatische Vorbereitung der einzelnen Leitungselemente (22), die dann in einer Pufferstation (D) am Ende des ersten Teils (4) gesammelt werden. Im zweiten Teil (6) werden die vorbereiteten einzelnen Leitungselemente (22) zu dem Kabelsatz (3) zusammengesetzt. Hierzu werden die Leitungselemente (22) in einer Steckerstation (E) in Steckergehäuse 76 eingesteckt und an zweite Transporter (48) übergeben und mittels dieser zweiten Transporter (48) wird dann die verzweigte Struktur des Kabelsatzes (3) durch Verfahren entlang von zweiten Schienen (50) ausgebildet. In dieser aufgespreizten verzweigten Struktur erfolgt unter anderem ein Fixieren der Leitungselemente (22) aneinander in einer Fixierstation (G).



Inventors:
DIETLEIN FABIAN (DE)
GUNI CHRISTIAN (DE)
HEISLER PAUL (DE)
JAECKLEIN ROLAND (DE)
MARTINS PAULO (DE)
TAVSEL ONUR (DE)
Application Number:
DE102017206139A
Publication Date:
10/11/2018
Filing Date:
04/10/2017
Assignee:
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
LEONI Bordnetz-Systeme GmbH
International Classes:
Domestic Patent References:
DE69012221T2N/A1994-12-22
DE3820638C2N/A1993-12-09
DE3327583A1N/A1985-02-07
Foreign References:
54717411995-12-05
53096331994-05-10
56552931997-08-12
EP28140422014-12-17
WO2015055753A12015-04-23
WO2016026711A12016-02-25
Attorney, Agent or Firm:
FDST Patentanwälte Freier Dörr Stammler Tschirwitz Partnerschaft mbB (Nürnberg, DE)