Title:
Kameraanordnung zur Tiefenschätzung, Überwachungsvorrichtung, Abstandsüberwachungsvorrichtung, Fahrassistenzsystem und Verfahren zur Tiefenschätzung
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Tiefenbestimmung von Bereichen und/oder Objekten kann mittels Monokameras erfolgen. Es wird eine Kameraanordnung 2 zur Tiefenschätzung vorgeschlagen, mit einem flächigen Veränderungssensor 15 zur Aufnahme eines Erfassungsbereiches 5, wobei der Veränderungssensor 15 eine Zellenmatrix mit Zellen umfasst und ausgebildet ist, bei Intensitätsänderungen in Zellen der Zellenmatrix Intensitätsdaten 18, 18a, 18b zu bestimmen, wobei der Veränderungssensor 15 ausgebildet ist, die Intensitätsdaten 18, 18a, 18b für einen Zeitpunkt t1 und einen Zeitpunkt t2 zu bestimmen, mit einer Objektivanordnung 7, wobei die Objektivanordnung 7 veränderliche KameraparameterΩ, Ω, Ωaufweist, wobei die Aufnahmeparameter Ω, Ω, Ωzum Zeitpunkt t1 von den Aufnahmeparametern Ω, Ω, Ωzum Zeitpunkt t2 verschieden sind. wobei die Objektivanordnung 7 zwischen dem Objekt 6 und dem Veränderungssensor 15 angeordnet ist, mit einem Tiefenbestimmungsmodul 17, wobei das Tiefenbestimmungsmodul 17 ausgebildet ist, auf Basis der Änderung der Intensitätsdaten 18, 18a, 18b von Zeitpunkt t1 zu Zeitpunkt t2 eine Tiefeninformation für ein Objekt 6 im Erfassungsbereich 5 zu bestimmen.



Inventors:
BLOTT GREGOR (DE)
KOESTERS DAMIAN (DE)
Application Number:
DE102017205085A
Publication Date:
09/27/2018
Filing Date:
03/27/2017
Assignee:
Robert Bosch GmbH
International Classes:
Domestic Patent References:
DE19744694B4N/A2013-01-03
Foreign References:
WO2013092666A92014-07-03