Title:
Kabelbinder
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung betrifft einen Kabelbinder (1) mit einem Kopf (2) und einem Kabelband (3). In einer den Kopf (2) durchdringenden Ausnehmung (5) sind ein Sperrmittel (6) sowie eine Anlagefläche (7) angeordnet. Das Kabelband (3) weist einen Einführabschnitt (9) sowie ein dem Kopfende (4) des Kabelbands (3) gegenüberliegendes Bandende (11) auf. Der Einführabschnitt (9) erstreckt sich von dem Bandende (11) in Richtung eines Kopfendes (4) des Kabelbands (3). Bei einem Einführen des Kabelbands (3) in die Ausnehmung (5) ist eine einer Sperrseite (8) des Kabelbands (3) gegenüberliegende Anlageseite (12) des Kabelbands (3) mit der Anlagefläche (7) in Anlage sowie das Sperrmittel (6) mit der Sperrseite (8) in Wirkverbindung bringbar. Ein Verlagern des Kabelbands (3) entgegen einer Einführrichtung (14) ist verhindert, wenn zumindest ein Verriegelungsmittel (10) mit dem Sperrmittel (6) in Wirkverbindung gebracht ist. Das Bandende (11) des Kabelbands (3) ist durch eine Krümmung des Kabelbands (3) maximal 20 mm von einer Einführöffnung (13) der Ausnehmung (5) beabstandet. Durch ein Zusammendrücken des Kabelbands (3) wird der Einführabschnitt (9) des Kabelbands (3) zwischen die Anlagefläche (7) und das Sperrmittel (6) in der Ausnehmung (5) eingeführt. Durch ein weiteres Zusammendrücken des Kabelbands (3) und ein dadurch bewirktes in Wirkverbindung bringen der Sperrseite (8) mit dem Sperrmittel (6) ist der Kabelbinder (1) verriegelbar.



Inventors:
MÜLLER REINHARD (DE)
Application Number:
DE102017131237A
Publication Date:
06/27/2019
Filing Date:
12/22/2017
Assignee:
Müller, Reinhard
International Classes:
Domestic Patent References:
DE1967769UN/A1967-09-07
Foreign References:
FR2766244A11999-01-22
200300702632003-04-17
CA2925671A12016-10-29
CN101854041A2010-10-06
CN206665291U2017-11-24
CN101361668A2009-02-11
JP2016178811A2016-10-06
JPS54128892U1979-09-07
JPS5629383U1981-03-19
JPH03112104U1991-11-15
JPH09159065A1997-06-17
JP2013014377A2013-01-24
JPS58177369U1983-11-28
Attorney, Agent or Firm:
Patentanwälte Katscher Habermann (Darmstadt, DE)