Title:
Verfahren für die elektrische Verkabelung elektronischer Komponenten im Schaltanlagenbau und eine entsprechende Anordnung
Kind Code:
A1


Abstract:
Verfahren für die elektrische Verkabelung elektronischer Komponenten (5) im Schaltanlagenbau, wobei das Verfahren die Schritte aufweist:a. Bereitstellen (100) einer Mehrzahl elektronischer Komponenten (5), die auf einem gemeinsamen Werkstück (1), insbesondere auf einer Montageplatte, montiert sind;b. Verkabeln (200) der elektronischen Komponenten (5) entsprechend einem vorgegebenen Schaltplan und in einer vorgegebenen Reihenfolge mit einem Roboter (2), wobei dem Roboter (2) eine Kabelsequenz (3) aus vorkonfektionierten Kabeln zugeführt wird und die Kabel in der vorgegebenen Reihenfolge in der Kabelsequenz (3) angeordnet sind; wobei das Verkabeln (200) das Greifen (201) eines freien Kabelendes der Kabelsequenz (3) mit einem multifunktionalen Endeffektor (4) des Roboters (2), das Zuführen (202) des freien Kabelendes einem elektrischen Anschluss einer der elektronischen Komponenten (5) mit dem multifunktionalen Endeffektor (4) und das Herauslösen (203) des Kabels aus der Kabelsequenz (3) mit einer Trenneinheit des multifunktionalen Endeffektors (4) aufweist. Das Verfahren kann weiterhin das Verlegen eines Kabels der Kabelsequenz in einem Kabelkanal, das Kontaktieren eines Kabels der Kabelsequenz an einer Leiteranschlussklemme und/oder das mechanische und/oder elektrische Prüfen einer hergestellten Kontaktierung aufweisen. Es wird weiterhin eine entsprechende Anordnung beschrieben.



Inventors:
BÄCHLER ANDREAS MICHAEL (DE)
Application Number:
DE102017128295A
Publication Date:
05/29/2019
Filing Date:
11/29/2017
Assignee:
Rittal GmbH & Co. KG
International Classes:
Domestic Patent References:
DE102015103444A1N/A2016-09-15
DE102014116772A1N/A2016-05-19
DE4431254A1N/A1996-03-07
Foreign References:
EP09172591999-05-19
Attorney, Agent or Firm:
BOEHMERT & BOEHMERT Anwaltspartnerschaft mbB - Patentanwälte Rechtsanwälte (Bremen, DE)