Title:
Automatisierte Warnung eines Empfängers vor möglichen Gefahren
Kind Code:
A1


Abstract:
Verfahren, System und Verwendung zur Bereitstellung einer automatisierten Warnung für einen Empfänger vor möglichen Delikten umfassend folgende Schritte:- Erstellen eines ersten Datensatzes von Deliktinformationen auf einem Server, umfassend jeweils einen Zeitstempel und eine Ortsinformationen der Delikte;- Erstellen eines zweiten Datensatzes, insbesondere durch einen Netzprovider, von eindeutigen Identifizierungsdaten von mobilen Endgeräten, wobei die Identifizierungsdaten eine Zeitangabe und eine Ortsangabe umfassen;- Zusammenführen des ersten und des zweiten Datensatzes zu einer Datengesamtheit auf dem Server;- Definieren von zeitlichen und örtlichen Aufenthaltsgrenzen bezüglich einzelner Delikte;- Identifizieren der mobilen Endgeräte, die sich innerhalb der Aufenthaltsgrenzen von Delikten befinden;- Identifizieren und markieren der mobilen Endgeräte, die in mehreren Aufenthaltsgrenzen zu finden sind;- Automatisierte Warnung des Empfängers, wenn sich eines der markierten mobilen Endgeräte innerhalb einer vom Empfänger definierten Umgebung befindet.



Inventors:
QUADE MICHAEL (DE)
Application Number:
DE102017120581A
Publication Date:
03/07/2019
Filing Date:
09/07/2017
Assignee:
Deutsche Telekom AG
International Classes:
Foreign References:
200802386692008-10-02
201100469202011-02-24
WO2017102629A12017-06-22
200802386682008-10-02
Attorney, Agent or Firm:
Braun-Dullaeus Pannen Emmerling Patent- und Rechtsanwaltspartnerschaft mbB (Düsseldorf, DE)