Title:
Schreinerfackel
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung beschreibt eine Fackel, die aus geschreinerten Holzelementen, etwa Vierkantprofilen, zusammengesetzt ist. Vorteil gegenüber der traditionellen Ausführung der Schwedenfackel ist die Herstellbarkeit aus Holzresten und vor allem die viel größere Gestaltungsfreiheit.In Anlehnung an den Begriff Schwedenfackel und an die geschreinerte Bauweise wird diese Feuerstelle, Kochstelle oder Lichtquelle als Schreinerfackel bezeichnet. Diese Fackel lässt sich mit Hilfe von Auftriebskörpern und eines zusätzlichen Ballastkörpers auch als Schwimmfackel verwenden.



Inventors:
Antrag auf Nichtnennung (DE)
Application Number:
DE102017008584A
Publication Date:
03/14/2019
Filing Date:
09/13/2017
Assignee:
Koppenwallner, Georg Emanuel
International Classes: