Title:
Verfahren zur Inbetriebnahme und Personalisierung eines Teilnehmeridentitätsmoduls
Kind Code:
A1


Abstract:
Die Erfindung schafft ein Verfahren zur Inbetriebnahme und Personalisierung eines Teilnehmeridentitätsmoduls (1) in einem Mobilfunknetz, bei dem das Teilnehmeridentitätsmodul (1) vor seiner erstmaligen Inbetriebnahme im Mobilfunknetz noch keinen individuellen, eindeutigen Parameterdatensatz (S3), umfassend zumindest eine individuelle Teilnehmeridentifikation (IMSI) und einen individuellen Geheimschlüssel (Ki), enthält, und erst nach seiner erstmaligen Inbetriebnahme im Mobilfunknetz mit einem individuellen, eindeutigen Parameterdatensatz (S3) ausgestattet wird. Ein Mobilfunkserver nimmt eine mit einem vorläufigen Parameterdatensatz (S2), umfassend eine individuelle, eindeutige Teilnehmeridentifikation (IMSI) und einen nicht-individuellen, nicht-eindeutigen vorläufigen Geheimschlüssel (Ki-G), gebildete Authentisierungs-Nachricht (N(S2)) von dem Teilnehmeridentitätsmodul (1) entgegen und sendet, nach einer Verifizierung, in Reaktion darauf einen individuellen, eindeutigen endgültigen Geheimschlüssels (Ki) an das Teilnehmeridentitätsmodul (1), zur Programmierung in das Teilnehmeridentitätsmodul (1). Der vorläufige Parameterdatensatz wird wahlweise in der Produktion oder durch einen Initialisierungsschritt, ausgehend von einem initialen Parameterdatensatz, in das Teilnehmeridentitätsmodul (1) eingebracht.



Inventors:
HOFFMANN LARS (DE)
Application Number:
DE102017007790A
Publication Date:
02/21/2019
Filing Date:
08/17/2017
Assignee:
Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH
International Classes:
Foreign References:
70239942006-04-04
72663712007-09-04
201601740692016-06-16
WO2009141035A12009-11-26
EP22836662015-03-11
85715372013-10-29