Title:
HOCHGESCHWINDIGKEITS-SIGNALÜBERTRAGUNGSVORRICHTUNG
Kind Code:
A1


Abstract:

Die Erfindung betrifft eine Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung mit einer ersten Übertragungsvorrichtung und einer zweiten Übertragungsvorrichtung. Die erste Übertragungsvorrichtung hat eine erste Signalleitung mit einem ersten Steckverbinder und zweiten Steckverbinder an ihren beiden Enden, wobei die zweite Übertragungsvorrichtung eine zweite Signalleitung mit einem dritten Steckverbinder und vierten Steckverbinder an ihren beiden Enden aufweist. Unter Verwendung eines ersten Buchseverbinders und eines dritten Buchseverbinders zum Verbinden des ersten Steckverbinders und des dritten Steckverbinders und eines zweiten Buchsenverbinders und eines vierten Buchseverbinders zum Verbinden des zweiten Steckverbinders und vierten Steckverbinders, um die erste Übertragungsvorrichtung und eine zweite Übertragungsvorrichtung elektrisch zu verbinden, um die Signalübertragungsgeschwindigkeit von USB 3.0 zu erhalten und um die Geschwindigkeit der Signalübertragung zu verbessern.




Inventors:
Chen, Hsiang Feng (Tainan, TW)
Application Number:
DE102015102121A
Publication Date:
08/18/2016
Filing Date:
02/13/2015
Assignee:
Aimmet Industrial Co., Ltd. (Tainan, TW)
International Classes:



Foreign References:
EP27791762014-09-17
WO2015061596A22015-04-30
TW502235U
TW479496U
TW479497U
TWM502235U2015-06-01
TWM479496U2014-06-01
TWM479497U2014-06-01
Attorney, Agent or Firm:
Viering, Jentschura & Partner mbB Patent- und Rechtsanwälte, 81675, München, DE
Claims:
1. Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung mindestens umfassend: eine erste Übertragungseinrichtung (1) mit einer ersten Signalleitung (10), die an beiden Enden einen ersten Steckverbinder (11a) und einen zweiten Steckverbinder (11b) aufweist; eine zweite Übertragungsvorrichtung (2) mit einer zweiten Signalleitung (20), die an beiden Enden einen dritten Steckverbinder (21a) und einen vierten Steckverbinder (21b) hat; wobei der erste Steckverbinder (11a) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der dritte Steckverbinder (21a) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) mit einer Dual-Konnektivität eines ersten Buchseverbinders (3a) und eines dritten Buchseverbinders (4a) am Leiterplattenende auf einer Seite der Signalquelle versehen ist, und der zweite Steckverbinder (11b) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der vierte Steckverbinder (21b) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) mit einer Dual-Konnektivität eines zweiten Buchseverbinders (3b) und eines vierten Buchseverbinders (4b) am Leiterplattenende der anderen Seite der Signalquelle versehen ist, so dass die kombinierte Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) verwendbar ist, um die Signalübertragungsgeschwindigkeit des USB 3.0 zu erhalten, und um die Geschwindigkeit der Signalübertragung zu verbessern.

2. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass vier Signalleitungen (10a, 10b, 10c, 10d) in der ersten Signalleitung (10) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) angeordnet sind, so dass der erste Steckverbinder und der zweite Steckverbinder (11b) an den beiden Enden der ersten Signalleitung (1) nur vier Terminals brauchen.

3. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass zwei Hochgeschwindigkeits-Übertragungsleitungen (20a, 20b) in der zweiten Signalleitung (20) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) vorgesehen sind, wobei die Hochgeschwindigkeitsübertragungsleitungen (20a, 20b) jeweils zwei Signalleitungen (200a, 200b bzw. 200c, 200d) und eine jeweils Erdleitung (200e bzw. 200f) aufweisen, so dass zwei Sets von Leitungen gebildet sind, so dass der dritte Steckverbinder (21a) und der vierte Steckverbinder (21b) an den beiden Enden der zweiten Signalleitung (20) nur vier Terminals brauchen.

4. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass eine Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders (3a) und des dritten Buchseverbinders (4a) am Leiterplattenende auf einer Seite der Signalquelle des ersten Steckverbinders (11a) vorgesehen sind und die erste Übertragungsvorrichtung (1) und der dritte Steckverbinder (21a) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) werden mit einem Kupplungselement zusammengeführt, wobei sich die Teile farbmäßig unterscheiden, wobei vier Terminals am ersten Buchseverbinder (3a) und am dritten Buchseverbinder (4a) vorgesehen sind, jeweils um mit dem Betrieb der Terminals am ersten Steckverbinder (11a) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und mit dem dritten Steckverbinder (21a) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) übereinzustimmen.

5. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass eine Dual-Konnektivität des zweiten Buchseverbinders (3b) und des vierten Buchseverbinders (4b) an den Leiterplattenenden von einer Seite der Signalquelle des zweiten Steckverbinders (11b) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und des vierten Steckerverbinders (21b) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) werden zusammen durch ein Kupplungselement kombiniert und unterscheiden sich farbmäßig, wobei jeweils vier Sets von Terminals am zweiten Buchseverbinder (3b) und am vierten Buchseverbinder (4b) vorgesehen sind, um mit dem Betrieb der Terminals, jeweils am zweiten Steckverbinder (11b) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und am vierten Steckverbinder (21b) der zweiten Übertragungseinrichtung (2) übereinzustimmen.

6. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Steckverbinder (11a) und der zweite Steckverbinder (11b) der ersten Übertragungsvorrichtung (1), und der dritte Steckverbinder (21a) und der vierte Steckverbinder (21b) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) durch Steckverbindungen ersetzt werden können, und der erste Buchseverbinder (3a) und der dritte Buchseverbinder (4a) wie auch der zweite Buchseverbinder (3b) und der vierte Buchseverbinder (4b) am Leiterplattenende der Signalquelle durch Steckverbindungen ersetzt werden können, um der jeweiligen Verwendungsnachfrage zu entsprechen.

7. Eine Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung mindestens umfassend: eine erste Übertragungsvorrichtung (1) mit der ersten Signalleitung (10), die an beiden Enden den ersten Steckverbinder (11a) und den zweiten Steckverbinder (11b) aufweist; eine zweite Übertragungsvorrichtung (2) mit der zweiten Signalleitung (20), die an beiden Enden den dritten Steckverbinder (21a) und den vierten Steckverbindern (21b) aufweist; der erste Steckverbinder (11a) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der dritte Steckverbinder (21a) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) mit einer Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders (3a) und des dritten Buchseverbinders (4a) am Leiterplattenende auf einer Seite der Signalquelle, und der zweite Steckverbinder (11b) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der vierte Steckverbinder (21b) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) mit dem zweiten Buchseverbinder (3b) und dem vierten Buchseverbinder (4b) am Eingangsende im Wagen angeordnet sind, wobei der zweite Buchseverbinder (3b) und der vierte Buchseverbinder (4b) über einen Universalverbinder oder einem anderen Eingabeverbinder kombiniert sind, um eine Signalschaltvorrichtung zu bilden, so dass mit der Kombinationseinstellung der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der zweiten Übertragungsvorrichtung (2), eine Signalübertragungsgeschwindigkeit des USB 3.0 erhalten werden kann und somit die Signalübertragungsrate verbessert wird.

8. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass vier Signalleitungen in der ersten Signalleitung (10) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) vorgesehen sind, so dass der erste Steckverbinder (11a) und der zweite Steckverbinder (11b) an den beiden Enden der ersten Signalleitung 10 nur vier Sets Terminals brauchen.

9. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach Anspruch 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, dass zwei Hochgeschwindigkeits-Übertragungsleitungen (20a, 20b) in der zweiten Signalleitung (20) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) vorgesehen sind, wobei die Hochgeschwindigkeitsübertragungsleitungen (20a, 20b) jeweils zwei Signalleitungen (200a, 200b bzw. 200c, 200d) und jeweils eine Erdleitung (200e bzw. 200f) haben, so dass die zwei Sets von Leitungen gebildet sind, so dass der dritte Steckverbinder (21a) und der vierte Steckverbinder (21b) an den beiden Enden der zweiten Signalleitung (20) nur vier Sets von Terminals brauchen.

10. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders (3a) und des dritten Buchseverbinders (4a) am Leiterplattenende auf einer Seite der Signalquelle des ersten Steckverbinders (11a) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der dritte Steckverbinder (21a) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) zusammen mit einem Kupplungselement zusammengeführt werden und farbgemäß voneinander unterschieden sind, wobei vier Terminals jeweils am ersten Buchseverbinder (3a) und am dritten Buchseverbinder (4a) vorgesehen sind, um dem Betrieb der Terminals am ersten Steckverbinder (11a) der vorgenannten ersten Übertragungsvorrichtung (1) und am dritten Steckverbinder (21a) der zweiten Übertragungseinrichtung (2) zu entsprechen.

11. Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Steckverbinder (11a) und der zweite Steckverbinder (11b) der ersten Übertragungsvorrichtung (1) und der dritte Steckverbinder (21a) und der vierte Steckverbinder (21b) der zweiten Übertragungsvorrichtung (2) durch Buchseverbinder ersetzt werden können, und der erste Buchseverbinder (3a) und der dritte Buchseverbinder (4a) am Leiterplattenende der Signalquelle und der zweite Buchseverbinder (3b) und der vierte Buchsenverbinder (4b), die an den Eingangsenden im Wagen angeordnet sein können, durch Steckverbinder ersetzt werden, um der Verwendungsnachfrage zu entsprechen.

Description:

Die Erfindung betrifft eine Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung, insbesondere eine mittels einer kombinierten Einstellung einer ersten Übertragungsvorrichtung und einer zweiten Übertragungsvorrichtung, um eine Dual-Konnektivität eines ersten Buchseverbinders und eines dritten Buchseverbinders herzustellen und eine Dual-Konnektivität eines zweiten Buchseverbinders und eines vierten Buchseverbinders jeweils an den Leiterplattenenden der Signalquelle an beiden Seiten zu schaffen, so dass die Wagensignalübertragung die Geschwindigkeit des USB 3.0 erreichen kann, um so die Signalübertragungsgeschwindigkeit zu erhöhen.

Gemäß der bezogenen Technik der Signalübertragungsleitungen wie sie beispielsweise im neuen taiwanesischen Modellen der Nr M479496 und Nr M479497 verwirklicht sind, um die Geschwindigkeit der Signalübertragung auf die Geschwindigkeit der USB3.0 zu fördern, müssen die Signalleitungen neun Signalleitungen haben; um jedoch neun Signalleitungen einzurichten, müssen sie Steckverbinder und Buchseverbinder mit neun Terminals enthalten.

Derzeit ist die Übertragungsgeschwindigkeit von Fahrzeugen USB2.0, und weil bei niedrigen Übertragungsraten eine Übertragungsverzögerung des Fahrzeugsignals verursacht wird, und wenn man externe USB-Geräte, wie zum Beispiel Audio- und Videogeräte, Computerinformationen, hinzufügen will, die jetzt alle gemäß dem USB3.0-System ausgelegt sind, kann man nur die Übertragungsrate zum Fahrzeugsystem reduzieren, aber man kann die Qualität von Video- und Computersystemen nicht verbessern.

Der Zweck der vorliegenden Erfindung ist die Bereitstellung einer Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung, mit einer Kombination-Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung und der zweiten Übertragungsvorrichtung, um die Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders und des zweiten Buchsenverbinders zu verbinden, die auf dem Leiterplattenende der Signalquelle eingestellt sind, so dass die Wagen-Signalübertragung eine Geschwindigkeit des USB 3.0 erreichen kann, um die Signalübertragungsgeschwindigkeit des Wagens, oder AV-Übertragung, oder den Zugriff und die Übertragung von Computerdaten zum Fahrzeugsystem zu verbessern.

Um den genannten Zweck zu erreichen, wird gemäß der Erfindung der Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung eine erste Übertragungsvorrichtung mit einer ersten Signalleitung zugeordnet, die an beiden Enden einen ersten Steckverbinder und einen zweiten Steckverbinder aufweist; und eine zweite Übertragungsvorrichtung mit der zweiten Signalleitung bereitgestellt, die an den freien Enden einen dritten Steckverbinder und einen vierte Steckverbinder besitzt; wobei der erste Steckverbinder der ersten Übertragungsvorrichtung und der dritte Steckverbinder der zweiten Übertragungsvorrichtung mit einer Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders und des dritten Buchseverbinders am Leiterplattenende auf einer Seite der Signalquelle ausgestattet sind, und der zweite Steckverbinder der ersten Übertragungsvorrichtung und der vierte Steckverbinder der zweiten Übertragungsvorrichtung mit einer Dual-Konnektivität des zweiten Buchseverbinders und des vierten Buchseverbinders am Leiterplattenende der anderen Seite der Signalquelle besetzen sind, so dass die Kombination-Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung und der zweiten Übertragungsvorrichtung verwendet wird, um die Wagen Signalübertragungsgeschwindigkeit des USB 3.0 zu erhalten, und um die Signalübertragungsrate zu verbessern.

Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung, bei der der erste Steckverbinder und der zweite Steckverbinder jeweils an den freien Enden der ersten Signalleitung der ersten Übertragungsvorrichtung vorgesehen sind; und der dritte Steckverbinder und der vierte Steckverbinder an den Enden der zweiten Signalleitung der zweiten Übertragungsvorrichtung können durch den genannten Buchseverbinder ersetzt werden; darüber hinaus können die Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders und des dritten Buchseverbinders und die Dual-Konnektivität des zweiten Buchseverbinders und des vierten Buchseverbinders am Leiterplattenende der Fahrzeugsignalquelle durch Steckverbinder ersetzt werden, so dass die erste Übertragungsvorrichtung und die zweite Übertragungsvorrichtung zur Verwendung kombiniert werden können, entsprechend einer Dual-Konnektivität der Verbinder ins Leiterplattenende der Signalquelle eingesetzt werden können, um die Wagen-Signalübertragung auf die Geschwindigkeit des USB 3.0 zu erhöhen.

Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung, bei der die erste Übertragungsvorrichtung mit der ersten Signalleitung, die an den freien Enden einen ersten Steckverbinder und einen zweiten Steckverbinder aufweist; wobei die zweite Übertragungsvorrichtung mit der zweiten Signalleitung vorgesehen ist, die an ihren beiden Enden jeweils einen dritten Steckverbinder und einen vierten Steckverbinder aufweist, wobei der erste Steckverbinder der ersten Übertragungsvorrichtung und der dritte Steckverbinder der zweiten Übertragungsvorrichtung mit einer Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders und des dritten Buchseverbinders am Leiterplattenende einer Seite der Signalquelle versehen ist, und der zweite Steckverbinder der ersten Übertragungsvorrichtung und der vierte Steckverbinder der zweiten Übertragungsvorrichtung an den sich gegenüberliegenden Enden der Signalleitungen vorgesehen sind, wobei der zweite Buchseverbinder und vierte Buchseverbinder am Eingangsende im Wagen liegen; der vorgenannte zweite Buchseverbinder und der vierte Buchseverbinder mit einem Universalverbinder oder einem anderen Eingangverbinder kombiniert sind, um eine Signalschaltvorrichtung zu bilden, so dass die Kombination-Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung und der zweiten Übertragungsvorrichtung verwendet werden, um die Signalübertragungsgeschwindigkeit USB3.0 zu erhalten und um die Geschwindigkeit der Signalübertragung zu verbessern.

Im Folgenden wird die Erfindung an Hand von Ausführungsbeispielen mit Bezug auf die Zeichnung im Detail beschrieben. In der Zeichnung zeigt:

1 eine Draufsicht auf die erste Übertragungsvorrichtung und der zweiten Übertragungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung.

2 eine vergrößerte Schnittansicht der in 2 gemäß dem Schnitt A-A

3 ein Zustandsdiagramm mit Angabe der Übertragungsvorrichtung und dem Signalquellenverbinder in Ausführungsbeispiel 1 der vorliegenden Erfindung, vor dem Anschließen und

4 ein Zustandsdiagramm mit Angabe der Übertragungsvorrichtung und dem Signalquellenverbinder beim zweiten Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung vor dem Anschließen.

Wie in den 1 und 2 gezeigt, enthält die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung eine erste Übertragungsvorrichtung 1 mit einer ersten Signalleitung 10 an deren freien Enden ein erster Steckverbinder 11a und ein zweiter Steckverbinder 11b angeordnet sind; wie aus 2 ersichtlich sind in der ersten Signalleitung 10 vier Signalleitungen 10a, 10b, 10c, 10d untergebracht, so dass der erste Steckverbinder 11a und der zweite Steckverbinder 11b an beiden Enden der ersten Signalleitung 10 nur vier Klemmen braucht.

Wie in den 1 und 2 gezeigt, enthält die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung eine zweite Übertragungsvorrichtung 2 mit einer zweiten Signalleitung 20, die einen dritten Steckverbinder 21a und einen vierten Steckverbinder 21b an den beiden freien Enden der zweiten Signalleitung 20 aufweist, wobei zwei Hochgeschwindigkeits-Übertragungsleitungen 20a, 20b in der zweiten Signalleitung 20 vorhanden sind; Die Hochgeschwindigkeitsübertragungsleitungen 20a, 20b weisen wiederum jeweils zwei Signalleitungen 200a, 200b bzw. 200c, 200d und jeweils eine Masseleitung 200e und 200f auf, so dass zwei Sets von Leitungen gebildet sind. Damit weisender dritte Steckverbinder 21a und der vierte Steckverbinder 21b an beiden Enden der zweiten Signalleitung 20 nur vier Terminals auf.

Aus 3 ist das erste Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung ersichtlich, bei dem der erste Steckverbinder 11a entsprechend der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und der dritte Steckverbinder 21a entsprechend der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 mit einer Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders 3a und dem dritten Buchseverbinder 4a am Leiterplattenende der Signalquelle verbindbar ist. Die Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinder 3a und des dritten Buchseverbinder 4a sind über ein Kupplungsteil 30 gegenseitig festgelegt, so dass sie als ein Bauteil fungieren. Sie sind von der Farbe aber voneinander verschieden und daher für den Benutzer oder Installer / Builder erkennbar, so dass eine schnelle Eingabe zum Verbinden möglich ist und der Betrieb von vier Terminal aufrechterhalten wird, die jeweils für den ersten Buchseverbinder 3a und den dritten Buchseverbinder 4a, mit dem ersten Steckverbinder 11a bzw. 11b der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und dem zweiten Steckverbinder 21a bzw. 21b und der zweiten Übertragungsvorrichtung übereinstimmen.

Der zweite Steckverbinder 11b der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und der vierte Steckverbinder 21b der zweiten Übertragungsvorrichtung 2, sind jeweils mit einer Dual-Konnektivität für den zweiten Buchseverbinder 3b und vierten Buchseverbinder 4b am Leiterplattenende der Signalquelle versehen; diese Dual-Konnektivität des zweiten Buchseverbinders 3b und des vierten Buchsenverbinders 4b ist über ein Kupplungsteil 30 miteinander festgelegt, so dass sie als ein Bauteil fungieren. Sie sind voneinander durch ihre Farbe unterscheidbar, so dass für den Benutzer oder Installer / Builder schnell ein Anschluss herstellbar ist und vier Terminal beibehalten werden können, die dann jeweils für den zweiten Buchseverbinder 3b und vierten Buchseverbinder 4b übereinstimmen, um den Betrieb der Terminals des zweiten Steckverbinders 11b der ersten Übertragungsvorrichtung 1, und den vierten Stecker 21b der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 zu ermöglichen, so dass durch die kombinierte Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 die Signalübertragung mit der Geschwindigkeit des USB 3.0 erreicht wird, um den Effekt der Signalübertragung zu verbessern.

Nun wird auf 4 Bezug genommen, aus der das Ausführungsbeispiel 2 der vorliegenden Erfindung ersichtlich ist; der erste Steckverbinder 11a der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und der dritte Steckverbinder 21a der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 sind mit einer Dual-Konnektivität für den ersten Buchseverbinder 3a und für den dritten Buchseverbinder 4a am Leiterplattenende der Signalquelle ausgestattet; Die Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders 3a und des dritten Buchseverbinders 4a sind über ein Kupplungsteil 30 miteinander zu einem Bauteil zusammengefasst, wobei die Buchseverbinden 3a bzw. 4a durch ihre voneinander verschiedene Farbe erkennbar sind, so dass die Benutzer oder Installer / Builder schnell eine Verbindung herstellen können, und vier Terminals beibehalten, die jeweils für den ersten Buchseverbinder 3a und den dritten Buchseverbinder 4a, um den Betrieb der Terminals mit dem ersten Steckverbinder 11a, 11b der ersten Übertragungseinrichtung 1 und dem zweiten Steckverbinder 21a, 21b der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 übereinzustimmen.

Der zweite Steckverbinder 11b der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und der vierte Steckverbinder 21b der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 mit einer Dual-Konnektivität für den zweiten Buchseverbinder 3b und vierten Buchseverbinder 4b sind am Eingangsende im eingestellten Wagen vorgesehen; Die beschriebene Dual-Konnektivität des zweiten Buchseverbinders 3b und vierten Buchseverbinders 4b wird mit Hilfe eines Kupplungselements 30 erreicht, um die beiden zu einem Bauteil zu kombinieren und zeichnet sich darüber hinaus durch voneinander verschiedene Farben aus, so dass die Benutzer oder Installer / Builder schnell einen Anschluss herstellen können und vier Terminals beibehalten für den zweiten Buchseverbinder 3b und den vierten Buchseverbinder 4b. Sie verbinden sich mit einem Universal-Verbinder oder anderen Signalübertragungsverbinder in einem Wagen zur Einführung des USB-AV-Geräts oder Computer-Geräts oder USB-Datenübertragungsvorrichtungen für die Verbindung, so dass das Anzeigegerät oder Spielgerät der AV-Inhalt wiedergeben kann; Man kann die Kombination der Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung und der zweiten Übertragungsvorrichtung verwenden, um die Signalübertragungsgeschwindigkeit des USB 3.0 zu erhalten, und um die Signalübertragungsrate zu verbessern.

Die Hochgeschwindigkeits-Signalübertragungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung, bei der der erste Steckverbinder 11a und der zweite Steckverbinder 11b der ersten Übertragungsvorrichtung 1 und der dritte Steckverbinder 21a und der vierte Steckverbinder 21b der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 durch Steckverbindungen ersetzt werden und der erste Buchseverbinder 3a und der dritte Buchseverbinder 4a am Leiterplattenende der Signalquelle angeordnet sind, und der zweite Buchseverbinder 3b und der vierte Buchsenverbinder 4a am Eingangsende im Wagen durch Steckverbinder ersetzt werden können, um an die Verwendungsnachfrage angepasst zu werden, solange die erste Übertragungsvorrichtung 1 und die zweite Übertragungsvorrichtung 2 zur Verwendung kombiniert werden können, und entsprechend den Verbindern am Leiterplattenende der Signalquelle oder am Eingangsende im Wagen eingestellt sind.

Bei der vorliegenden Erfindung sind der erste Steckverbinder 11a und der zweite Steckverbinder 11b in der ersten Übertragungsvorrichtung 1, der dritte Steckverbinder 21a und der vierte Steckverbinder 11b in der zweiten Übertragungsvorrichtung 2 eingestellt, die Dual-Konnektivität des ersten Buchseverbinders 3a und des dritten Buchseverbinders 4a sind an einem Ende der Signalquelle und die Dual-Konnektivität der zweiten Buchseverbinders 3b und des vierten Buchseverbinders 4b sind am anderen Ende der Signalquelle eingestellt; oder der zweite Buchseverbinder 3b und der vierte Buchseverbinder 4b sind an dem Eingangsende im Wagen eingestellt; sie sind nicht auf die Begriffsbestimmung ihrer Namen beschränkt, sondern können im Betrieb nach dem tatsächlichen Bedarf geändert werden.

Durch die kombinierte Einstellung der ersten Übertragungsvorrichtung und der zweiten Übertragungsvorrichtung mit den Verbindern, die am Leiterplattenende der Signalquelle oder am Eingangsende im Wagen eingestellt sind, kann die Wagen Signalübertragung auf die Geschwindigkeit des USB 3.0 erweitert werden und kann der Effekt der Signalübertragung verstärkt werden.

Bezugszeichenliste

1
erste Übertragungsvorrichtung
10
erste Signalleitung
11a
erster Steckverbinder
11b
zweiter Steckverbinder
10a, 10b, 10c, 10d
Signalleitungen
2
zweite Übertragungsvorrichtung
21a
dritter Steckverbinder
21b
vierter Steckverbinder
20a, 20b
Hochgeschwindigkeitsübertragungsleitungen
200a, 200b, 200c, 200d
Signalleitungen
200e, 200f
Erdleitungen
3a
erster Buchseverbinder
3b
zweiter Buchseverbinder
4a
dritter Buchseverbinder
4b
vierter Buchseverbinder
4c
Universalverbinder
30
Kupplungsteil