Title:
Vorrichtung zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum und Verfahren zur Betätigung einer Vorrichtung zur Strahlungsabgabe
Kind Code:
A1


Abstract:

Vorrichtung zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, umfassend einen, insbesondere austauschbaren, Lampengehäusedeckel, der insbesondere im Wesentlichen über die gesamte Fläche diffus nach innen lichtreflektierend aufgebaut ist, umfassend ein im Wesentlichen mittig innerhalb des Lampengehäusedeckels angeordnetes Leuchtmittel, ein im Wesentlichen berührungslos von dem Lampengehäusedeckel angeordnetes Sensormittel zur Bewegungsregistrierung, insbesondere als kapazitive Sensorfolie, die insbesondere zwischen Leuchtmittel und Lampengehäusedeckel angeordnet ist, ein lösbares Befestigungsteil, insbesondere in Form einer geometrisch angepassten Unterschale, das als Gegenhalter, insbesondere magnetisch, zur lösbaren Befestigung eingerichtet ist und/oder mit einem Standmittel für ein Abstellen der Vorrichtung einzusetzen ist.




Inventors:
gleich Anmelder
Application Number:
DE102015006029A
Publication Date:
11/17/2016
Filing Date:
05/14/2015
Assignee:
Betzing, Dennis, 65366 (DE)
International Classes:
Domestic Patent References:
DE202012101460U1N/A2012-05-07
DE102009028759A1N/A2011-02-24
DE202008004419U1N/A2008-07-17
DE102004045489A1N/A2006-04-06
DE202005018998U1N/A2006-02-09



Foreign References:
200900671652009-03-12
201501244862015-05-07
Attorney, Agent or Firm:
Nitz, Astrid, Dr., 63739, Aschaffenburg, DE
Claims:
1. Vorrichtung (1) zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, umfassend einen, insbesondere austauschbaren, Lampengehäusedeckel (2), der insbesondere im Wesentlichen über die gesamte Fläche diffus nach innen lichtreflektierend aufgebaut ist, umfassend ein im Wesentlichen mittig innerhalb des Lampengehäusedeckels (2) angeordnetes Leuchtmittel (3), ein im Wesentlichen berührungslos von dem Lampengehäusedeckel (2) angeordnetes Sensormittel (4) zur Bewegungsregistrierung, insbesondere als kapazitive Sensorfolie (5), die insbesondere zwischen Leuchtmittel (3) und Lampengehäusedeckel (2) angeordnet ist, ein lösbares Befestigungsteil (5), insbesondere in Form einer geometrisch angepassten Unterschale (8), das als Gegenhalter, insbesondere magnetisch, zur lösbaren Befestigung eingerichtet ist und/oder mit einem Standmittel (18) für ein Abstellen der Vorrichtung einzusetzen ist.

2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass ein Leuchtmittel (3) insbesondere LED's, für weißes Licht, insbesondere weißes Licht mit starker Leistung, und/oder farbwechselndes Licht, vorgesehen ist.

3. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, dass ein Umschaltmittel, gekoppelt an das Sensormittel, zum Aktivieren/Deaktivieren jeweils einer Leuchtfunktion des Leuchtmittels (3) vorgesehen ist, wobei als Leuchtmittel (3) insbesondere eine Einrichtung für weißes Licht und/oder farbwechselndes Licht, insbesondere mit Farbverlauf, vorgesehen ist, und/oder das Leuchtmittel durch das Umschaltmittel dimmbar ist.

4. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung im Bereich der Unterschale (8) mit einem abgeflachten Bereich als Standmittel (18) standfest auf eine im Wesentlichen ebene Fläche aufsetzbar ist.

5. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung als Beleuchtungsmittel einer inneren Kinderwagenliegefläche vorgesehen ist, wobei das lösbare Befestigungsteil zur lösbaren Befestigung am Kinderwagen dient, insbesondere an einem Band, das lösbare Befestigungsteil eine abnehmbare Unterschale (8) umfasst, die insbesondere magnetisch befestigbar ist, insbesondere als ein Doppelmagnetsystem zur Befestigung durch ein flaches Haltemittel, insbesondere einen Stoff hindurch, insbesondere in einer Abdeckung, insbesondere ein einer Abschirmung, eines Kinderwagens ein bringbar.

6. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Abstand des Annäherungsmittels (6), insbesondere der Hand, etwa 10 mm oberhalb des Sensormittels (4) und/oder insbesondere mindestens etwa 10 mm, insbesondere mindestens etwa 20 mm oberhalb des Lampengehäusedeckels (2) beträgt.

7. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Sensorfolie (5) lichtdurchlässig ist, insbesondere zu etwa 80% bis 90% lichtdurchlässig, insbesondere etwa 85% lichtdurchlässig, wobei die Sensorfolie (5) insbesondere gerade, gebogen, rechteckig und/oder dreieckig ist, insbesondere angepasst an die Geometrie des Lampengehäusedeckels (2) ausgebildet.

8. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der Lampengehäusedeckel (2) austauschbar angebracht ist, insbesondere austauschbar in ein Lampengehäusemittel (7) mit sternförmigen Lichtdurchlässen, insbesondere semi-transparent, insbesondere dass durch eine vorbestimmte Anordnung von Sternen eine Farbtrennung von mehreren Leuchtmitteln (3), insbesondere farbigen LEDS, in mehrere Sterne jeweils einer einzigen Farbe ermöglicht ist, wobei durch einen, insbesondere gegen einen im Wesentlichen einfachtransparenten Deckel austauschbaren Sternenhimmelgehäusedeckel Sterne zu projizieren sind, insbesondere farbige Sterne.

9. Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Lampengehäusedeckel (2) eine Halbschalenform aufweist.

10. Verfahren zum Betätigen einer Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung (1) zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, einen, insbesondere austauschbaren, Lampengehäusedeckel (2) aufweist, der insbesondere im Wesentlichen über die gesamte Fläche nach innen lichtreflektierend aufgebaut ist, umfassend ein im Wesentlichen mittig innerhalb des Lampengehäusedeckels (2) angeordnetes Leuchtmittel (3), ein im Wesentlichen berührungslos von dem Lampengehäusedeckel (2) angeordnetes Sensormittel zur Bewegungsregistrierung, insbesondere als kapazitive Sensorfolie (4), die insbesondere zwischen Leuchtmittel (3) und Lampengehäusedeckel (2) angeordnet ist, ein lösbares Befestigungsteil (5), insbesondere in Form eines geometrisch angepassten Unterteils (6), das als Gegenhalter, insbesondere magnetisch, zur lösbaren Befestigung eingerichtet ist, wobei das lösbare Befestigungsteil abgetrennt wird und die Vorrichtung (1) auf eine ebene Fläche aufgesetzt wird, und/oder durch ein Annähern und/oder Entfernen eines Signalmittels das Sensormittel derart in einer Entfernung von etwa 10 mm oberhalb des Lampengehäusedeckels betätigt wird, wobei das Leuchtmittel über das Sensormittel, insbesondere vermittelt durch Betätigung eines Umschaltmittels, insbesondere eingeschaltet und/oder gedimmt wird und/oder der Lampengehäusedeckel gegen ein Lampengehäusemittel (7) mit sternförmigen Lichtdurchlässen ausgetauscht wird.

Description:

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, nach dem Oberbegriff von Anspruch 1 und ein Verfahren zur Betätigung einer Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach dem Oberbegriff von Anspruch 10.

Bekannt sind Vorrichtungen zur Strahlungsabgabe, die beispielsweise jeweils eine Lichtquelle und/oder eine Lampendeckelart aufweisen.

Nachteilig ist es, dass zur Bereitstellung von unterschiedlichem Lichtspektrum und unterschiedlicher Anordnung der Vorrichtung zur Strahlungsabgabe aufwendige jeweils angepasst ausgebildete Befestigungen für Vorrichtungen eingesetzt werden müssen oder verschiedene Vorrichtungen bereitgehalten werden müssen.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, eine einfache und sichere Vorrichtung bereitzustellen, und dabei die Nachteile des Stands der Technik vermieden werden.

Die Aufgabe wird gelöst durch eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, umfassend einen, insbesondere austauschbaren, Lampengehäusedeckel, der insbesondere im Wesentlichen über die gesamte Fläche diffus nach innen lichtreflektierend aufgebaut ist, umfassend ein im Wesentlichen mittig innerhalb des Lampengehäusedeckels angeordnetes Leuchtmittel, ein im Wesentlichen berührungslos von dem Lampengehäusedeckel angeordnetes Sensormittel zur Bewegungsregistrierung, insbesondere als kapazitive Sensorfolie, die insbesondere zwischen Leuchtmittel und Lampengehäusedeckel angeordnet ist, ein lösbares Befestigungsteil, insbesondere in Form einer geometrisch angepassten Unterschale, das als Gegenhalter, insbesondere magnetisch, zur lösbaren Befestigung eingerichtet ist und/oder mit einem Standmittel für ein Abstellen der Vorrichtung einzusetzen ist. Beispielsweise ist eine derartige Lampe sehr vorteilhaft in einem Kinderwagen anzubringen oder auch als Küchenhängeschrankbeleuchtung oder ähnliches.

Die Vorrichtung zur Strahlungsabgabe kann somit auf flexible Weise mehreren, zumindest mindestens zwei Einsatzzwecken in einem Aufbau gerecht werden, beispielsweise dienen als ein helles Licht zum Beleuchten, insbesondere eines Zimmers welches sich umschalten lässt auf ein farbwechselndes Licht zum Beleuchten, insbesondere eines Zimmers, wobei die Betätigung auch für eine Kinderwagenbereich praktisch und ungefährlich ist, da es keinen Kontakt mit der Oberfläche erfordert sondern in einem sehr weiten Abstand von dem Lampendeckel betätigt werden kann. Die Befestigung kann einfach durch Magnete erfolgen oder es kann ein Unterteil abgenommen werden und die Vorrichtung als Standlampe am Nachttisch oder ähnliches eingesetzt werden. Weiterhin kann ein abwechselungsreiches Licht durch unterschiedliche Farben und/oder Dimmung erzeugt werden, wobei die eingesetzten Farben im Leuchtmittel räumlich voneinander beispielsweise durch eine Sternenprojektion zu trennen sind. Die Steuerung kann auch bequem mit Fernbedienung erfolgen.

Vorteilhaft ist es, wenn ein Leuchtmittel insbesondere LEDs, für weißes Licht, insbesondere weißes Licht mit starker Leistung, und/oder farbwechselndes Licht, vorgesehen ist.

Vorteilhaft ist es, wenn ein Umschaltmittel, gekoppelt an das Bewegungssensormittel, zum Aktivieren/Deaktivieren jeweils einer Leuchtfunktion des Leuchtmittels vorgesehen ist, wobei als Leuchtmittel insbesondere eine Einrichtung für weißes Licht und/oder farbwechselndes Licht, insbesondere mit Farbverlauf, vorgesehen ist, und/oder das Leuchtmittel durch das Umschaltmittel dimmbar ist. Beispielhaft kann die Steuerung auch derart eingerichtet sein, dass eine Farbe aus dem Farbverlauf durch Handbewegung gehalten werden kann.

Vorteilhaft ist es, wenn die Vorrichtung im Bereich der Unterschale mit einem abgeflachten Bereich als Standmittel standfest auf eine im Wesentlichen ebene Fläche aufsetzbar ist.

Vorteilhaft ist es, wenn die Vorrichtung als Beleuchtungsmittel einer inneren Kinderwagenliegefläche vorgesehen ist, wobei das lösbare Befestigungsteil zur lösbaren Befestigung am Kinderwagen dient, insbesondere an einem Band, das lösbare Befestigungsteil eine abnehmbare Unterschale umfasst, die insbesondere magnetisch befestigbar ist, insbesondere als ein Doppelmagnetsystem zur Befestigung durch ein flaches Haltemittel, insbesondere einen Stoff hindurch, insbesondere in einer Abdeckung, insbesondere ein einer Abschirmung, eines Kinderwagens einbringbar.

Vorteilhaft ist es, wenn der Abstand des Annäherungsmittels, insbesondere der Hand, etwa 10 mm oberhalb des Sensormittels und/oder insbesondere mindestens etwa 10 mm, insbesondere mindestens etwa 20 mm oberhalb des Lampengehäusedeckels beträgt.

Vorteilhaft ist es, wenn die Sensorfolie lichtdurchlässig ist, insbesondere zu etwa 80% bis 90% lichtdurchlässig, insbesondere etwa 85% lichtdurchlässig, wobei die Sensorfolie insbesondere gerade, gebogen, rechteckig und/oder dreieckig ist, insbesondere angepasst an die Geometrie des Lampengehäusedeckels ausgebildet.

Vorteilhaft ist es, wenn der Lampengehäusedeckel austauschbar angebracht ist, insbesondere austauschbar in ein Lampengehäusemittel mit sternförmigen Lichtdurchlässen, insbesondere semi-transparent, insbesondere dass durch eine vorbestimmte Anordnung von Sternen eine Farbtrennung von mehreren Leuchtmitteln, insbesondere farbigen LEDS, in mehrere Sterne jeweils einer einzigen Farbe ermöglicht ist, wobei durch einen, insbesondere gegen einen im Wesentlichen einfach-transparenten Deckel austauschbaren Sternenhimmelgehäusedeckel Sterne zu projizieren sind, insbesondere farbige Sterne.

Vorteilhaft ist es, wenn der Lampengehäusedeckel eine Halbschalenform aufweist.

Die Aufgabe wird ebenfalls gelöst durch ein Verfahren zum Betätigen einer Vorrichtung zur Strahlungsabgabe nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, einen, insbesondere austauschbaren, Lampengehäusedeckel aufweist, der insbesondere im Wesentlichen über die gesamte Fläche nach innen lichtreflektierend aufgebaut ist, umfassend ein im Wesentlichen mittig innerhalb des Lampengehäusedeckels angeordnetes Leuchtmittel, ein im Wesentlichen berührungslos von dem Lampengehäusedeckel angeordnetes Sensormittel zur Bewegungsregistrierung, insbesondere als kapazitive Sensorfolie, die insbesondere zwischen Leuchtmittel und Lampengehäusedeckel angeordnet ist, ein lösbares Befestigungsteil, insbesondere in Form eines geometrisch angepassten Unterteils, das als Gegenhalter, insbesondere magnetisch, zur lösbaren Befestigung eingerichtet ist, wobei das lösbare Befestigungsteil abgetrennt wird und die Vorrichtung auf eine ebene Fläche aufgesetzt wird, und/oder durch ein Annähern und/oder Entfernen eines Signalmittels das Sensormittel derart in einer Entfernung von etwa 10 mm oberhalb des Lampengehäusedeckels betätigt wird, wobei das Leuchtmittel über das Sensormittel, insbesondere vermittelt durch Betätigung eines Umschaltmittels, insbesondere eingeschaltet und/oder gedimmt wird und/oder der Lampengehäusedeckel gegen ein Lampengehäusemittel mit sternförmigen Lichtdurchlässen ausgetauscht wird.

Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus den Ansprüchen und der nachstehenden Beschreibung, in der Ausführungsbeispiele des Gegenstands der Erfindung in Verbindung mit den Zeichnungen näher erläutert sind.

Es zeigen:

1 eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe im Schnitt,

2 eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe in perspektivischer Ansicht,

3 eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe,

4a eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe in Aufsicht und

4b eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe in Aufsicht.

1 zeigt eine Vorrichtung 1 zur Strahlungsabgabe im Schnitt. Die Vorrichtung 1 zur Strahlungsabgabe, insbesondere sichtbares Spektrum, insbesondere für einen Kinderwagen und/oder ein Kinderzimmer, umfasst ein Lampengehäusemittel 7, umfassend einen oberen Lampengehäusedeckel 2, umfassend mindestens ein Sensormittel 4 in Form einer elektrisch und/oder halbelektrisch leitenden Sensorfolie 5, die im Wesentlichen aufgesetzt und/oder aufgelegt und/oder aufgehängt im Wesentlichen berührungslos zum Lampengehäusemittel 7 innerhalb des Lampengehäusemittels 7 oberhalb eines Leuchtmittels 3 angeordnet ist, wobei der Lampengehäusedeckel 2 insbesondere nach Innen lichtreflektierend, insbesondere nahezu vollständig über das ganze Lampengehäusemittel 7 ausgebildet ist, derart von dem oberen Lampengehäusedeckel 2 mit einem vorgegebenen Abstand beabstandet, dass das Leuchten des Leuchtmittels 3 über das Sensormittel 4 im Wesentlichen berührungslos von oberhalb des Lampengehäusedeckels 2 durch eine Änderung eines Abstands 9 eines Annäherungsmittels 6, insbesondere einer Hand, zu einem Wirkschwerpunkt des Sensormittels 4, zu steuern ist, insbesondere anzuschalten und/oder auszuschalten und/oder eine Helligkeitsänderung hervorrufbar. Das Leuchtmittel 3 kann in einer Platine 14 eingesetzt sein, wobei eine Zwischenabdeckung mit einem Deckel 15 erfolgen kann. Unter diesem ist dann die Magnethalterung für ein Außenmagnetgehäuse 10 für die Anbringung mittels zweier Magnete angeordnet. Durch eine seitliche Lichtabschottung 13 wird eine unbeabsichtigte Ausstrahlung verhindert. Eine Unterschale 8 der Vorrichtung ist abnehmbar ausgestattet mit einem Magnetverschluss angepasst an ein Magnetmittel 16, insbesondere starke Neodymmagneten, die zudem mit einer Kunststoffauflage an einer jeweiligen Oberfläche der Unterschale 8 und dem oberen Teil der Vorrichtung abgeschlossen sind, ermöglicht einerseits ein zuverlässiges Befestigen an einem Stoff, beispielsweise in einem Kinderwagen zur Beleuchtung, andererseits kann die zusammengesetzte Vorrichtung ohne Stoffzwischenlage in einfacher Weise als Tischlampe, insbesondere Nachttischlampe mit einem abgeflachten Bereich als Standmittel 18 verwendet werden.

2 zeigt eine Vorrichtung 1 zur Strahlungsabgabe in perspektivischer Ansicht, wobei der Lampengehäusedeckel 2 entfernt ist, so dass ein Einblick zum Leuchtmittel 3, insbesondere ein weißes und/oder eines mit Farbverlauf, und der darüber angeordneten Sensorfolie 5 gegeben ist. Eine Programmierung der Funktion des Leuchtablaufs ist und/oder Aufladung von Akkubatterien in der Vorrichtung zum Betätigen der Leuchtmittel, beispielsweise wie dargestellt über einen USB-Anschluss 11 möglich, so dass beim Überstreichen mit der Hand jeweils ein anderer Punkt der Programmierung angesteuert werden kann. Durch einen Fingereingriff 16 lässt sich die Unterschale 8 leicht entfernen, um diese dann mittels der verborgenen Magnetmittel 17 beispielsweise durch Aneinandersetzen der Unterschale 8 und des Teils der Beleuchtungsvorrichtung mit dem Lampengehäusemittel 7 an einen Stoffvorhang in einem Kinderwagen als Beleuchtung anzusetzen, wobei der Stoff zwischen die beiden Teile gesetzt wird und aufgrund beispielsweise von leistungsfähigen Neodymmagneten sicher gehalten wird.

3 zeigt eine Vorrichtung 1 zur Strahlungsabgabe ohne das Sensormittel. Ein unterer Bereich der Vorrichtung ist durch einen Deckel 15 abgeschlossen, worunter die Unterschale 8 angeordnet ist. Das Außenmagnetgehäuse 10 wird abnehmbar über eine Magnethalterung gehalten und kann nach Zwischensetzen eines nicht dargestellten Stoffzwischenlage, beispielsweise an dem Schirm des Kinderwagens, wieder aufgesetzt werden, wodurch die Vorrichtung auf einfache Weise gehalten wird.

4a zeigt eine Vorrichtung 1 zur Strahlungsabgabe in Aufsicht mit einem Lampengehäusedeckel 2 als Lampengehäusemittel 7 und einer Unterschale 8.

4b zeigt eine Vorrichtung zur Strahlungsabgabe in Aufsicht mit einem Lampengehäusedeckel 2 als Lampengehäusemittel 7 als Sternengehäuse 12.

Bezugszeichenliste

1
Vorrichtung zur Strahlungsabgabe
2
Lampengehäusedeckel
3
Leuchtmittel
4
Sensormittel
5
Sensorfolie
6
Annäherungsmittel
7
Lampengehäusemittel
8
Unterschale
9
Abstand
10
Außenmagnetgehäuse
11
USB Anschluss
12
Sternengehäuse
13
Lichtabschottung
14
Platine
15
Deckel
16
Fingereingriff
17
Magnetmittel
18
Standmittel