Title:
Laserlampe zur Beleuchtung
Kind Code:
A1
Abstract:

Bei der Laserlampe zur Beleuchtung und Ausleuchtung von Räumen in Gebäuden und zur Beleuchtung von Außenanlagen handelt es sich um einen elektrisch betriebenen Beleuchtungskörper der das gebündelte Licht eines Lasers über einen transparenten Diffusor auffächert. Dadurch entsteht eine Lichtquelle, die das Licht räumlich verbreitet. Durch die unterschiedlichen Farben von Laserstrahlen, kann dieses Licht auch farbig abgestrahlt werden. Der Laserstrahl trifft auf den Diffusor auf und wird durch die Reflexionsflächen des Diffusors aufgefächert.



Inventors:
Antrag auf Nichtnennung
Application Number:
DE102014003534A
Publication Date:
09/17/2015
Filing Date:
03/12/2014
Assignee:
Quaas, Hans-Rainer, 82194 (DE)
International Classes:
Claims:
1. Laserlampe zur Beleuchtung und Ausleuchtung von R?umen in Geb?uden und zur Beleuchtung von Au?enanlagen, die in der Lage ist, einen geb?ndelten Laserstrahl so aufzuf?chern, das die Laserlampe ein fl?chiges Licht abstrahlt, dadurch gekennzeichnet, dass die Laserlampe aus einem Lichtlaser mit geb?ndeltem Lichtstrahl in einen transparenten K?rper mit vielen inneren Reflexionsfl?chen eintritt und in diesem transparenten K?rper aufgef?chert wird und als fl?chige Lichtquelle diesen transparenten K?rper verl?sst.

2. dass die Laserlichtquelle nach Hauptanspruch 1 verschiedene Farben und Leistungsst?rken aufweisen kann und damit auch verschiedenfarbiges Licht zu Beleuchtungszwecken m?glich ist.

3. dass der transparente K?rper, hier auch Diffusor genannt, vorzugsweise aus Glas besteht und die Auff?cherung des Laserstrahls durch eine Vielzahl Reflektionsfl?chen im Inneren des Glask?rpers erfolgt.

4. dass der transparente K?rper (Diffusor) auch aus anderen Materialien als Glas bestehen kann.

5. dass die Laserlampe aufgrund ihres geringen Energiebedarfs der Familie der Energiesparlampen zuzuordnen ist.

6. dass die Stromversorgung der Laserlampe entweder aus dem Stromnetz oder durch Batterien/Akkus erfolgen kann.

7. dass nach Anspruch 6), die Laserlampe auch als Taschenlampe ausgef?hrt werden kann.

Description:

Die Erfindung gem?? dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1 bezieht sich auf einen energiesparenden Beleuchtungsk?rper, der mit dem geb?ndelten Strahl eines Lasers ?ber einen transparenten K?rper (Diffusor), mit vielen Reflexionsfl?chen im Innern, den Lichtstrahl so auff?chert, dass der Laserstrahl als Licht zur r?umlichen Ausleuchtung austritt. Der Diffusor besteht vorzugsweise aus einem Glask?rper oder ?hnlichen transparenten Materialien, der den Laserstrahl nach seinem Eintritt in den Glask?rper zigfach bricht und dadurch beim Austritt als fl?chiges Licht wahrgenommen wird. Laser-Lichtquellen sind heute Stand der Technik. Es gibt verschiedene Laserarten, die sich als Licht auch farblich unterscheiden. Dadurch ist es m?glich, dass die Laserlampe je nach Laserart, neben wei?em Licht, auch ?warmes? Licht oder auch farbiges Licht abgibt. Die Lichtfarbe oder der Warmton kann auch dadurch erzielt werden, dass der Diffusor entsprechend eingef?rbt wird.

Der Stromverbrauch eines Lasers ist heute nach dem Stand der Technik sehr gering. Somit geh?rt die Laserlampe zur Familie der Energiesparlampen. Der Leistungsverbrauch der Lampe h?ngt von der Laserst?rke ab. Entsprechend ist die Ausf?hrung der Laserlampe in einem weiten Gr??en- und Beleuchtungsbereich m?glich.