Title:
Method for collecting falling down dust in bag during drilling of holes on wall of room of house, involves attaching bag in wall surface below position of drilling hole using adhesive
Kind Code:
A1


Abstract:
The method involves attaching a bag in the wall surface below the position of drilling hole using an adhesive. The width of the bag is 10-15cm and the height is 6-10cm. The bag is made of paper and of different color. The bag is attached at the wall surface at an angle of 45[deg] . The drilling of holes is performed using a drilling machine or cordless screwdriver. The magnitude of the slip is based on the type of application.



Inventors:
Erfinder wird später genannt werden
Application Number:
DE102011121102A
Publication Date:
06/20/2013
Filing Date:
12/14/2011
Assignee:
Baischew, Irek, 04159 (DE)
International Classes:



Claims:
1. Für das gesamte oben beschriebene Verfahren und unabhängig von dem verwendeten Material und der Größe der Tasche und dem verwendbaren Klebestoff möchte ich ein Patent anmelden. Das Patent soll nach dem Oberbegriff „Verfahren für saubere Bohrungen an der Wand sowie an jeder horizontalen Oberfläche durch oben beschriebe Vorrichtung in einer Taschenform” für mich angemeldet sein.
Dieses Verfahren ist besonders in der Heimwerker- und Haushaltanwendung zu empfehlen.
Die Taschen können eine beliebige Farbe haben. Zusätzlich können die Zettel als Werbefläche für diverse Produkte wie Bohrmaschine oder Akkuschrauber genutzt werden.
Die Größe des Zettels ist von der Art der Anwendung abhängig.

Description:
Beschreibung des Verfahrens.

Das Verfahren soll vermeiden, dass durch Bohrungen an einer horizontalen Fläche der Staub, Dreck u. s. w. auf den Boden bzw. die unterliegende Fläche fällt. Das Verfahren dient dazu, dass der meiste Dreck in eine Tasche aus Papier bzw. vergleichbaren Stoff fällt.

Eine Skizze ist im Bild 1, Anlage 1 gezeichnet. Das o. g. Verfahren soll herabfallenden Staub (z. B. Zement, Gips, Beton, Steine, Holzspänne etc. für weiter Bezeichnung nur Staub) vermeiden, indem eine taschenförmige Vorrichtung (später nur Tasche oder Vorrichtung genannt) direkt unter der Bohrungsstelle angebracht wird.
Herabfallenden Staub in der Vorrichtung kann man einfach entsorgen.

Wichtige Vorkehrungen.

Bei den Arbeiten sollen die Arbeitsschutzmaßnahmen eingehalten und berücksichtigt werden. Dazu zählen z. B. Schutzbrille oder entsprechende Handschuhe oder eine Schutzmaske. Es soll für ausreichende Belüftung der Räume gesorgt werden, jedoch soll unbedingt ein Luftzug vermieden werden. Herabfallender Staub kann durch einen Luftzug nicht in der unterhalb der Bohrungsstelle angebrachten Tasche aufgefangen, sondern verweht werden. Es sollen die Entsorgungsvorschriften für herabfallendes Material/Staub beachtet werden.

Beschreibung der Vorrichtung.

Die Vorrichtung ist eine Art Taschenform mit einem Klebestreifen für die Befestigung an einer horizontalen Fläche. Der Klebestreifen ist entlang der oberen Kante angebracht. Auf der entgegen gesetzter Seite ist die Tasche für den Abfall des Staubes.

Die Vorrichtung kann aus einem biegsamen Material hergestellt werden. Besonders ist eine Tasche aus Papier zu empfehlen (Bild 2, Anlage 2). Mit der Klebestreifenseite wird die Tasche gleich unterhalb der Bohrungsstelle angebracht. Der beim Bohrungsvorgang herabfallende Staub fällt in die angewinkelte Tasche. Der Winkel der Tasche soll ca. 45° betragen. Es ist wichtig zu beachten, dass das Gewicht des Staubs nicht die Haltekraft der angewinkelten Tasche übersteigt. Die Tasche soll regelmäßig von dem abfallenden Staub gereinigt, bzw. eine neue Tasche unterhalb der Bohrungsstelle angebracht werden. Die Breite der Tasche soll zwischen 10 bis 15 cm betragen. Die Höhe etwa 6 bis 10 cm. Es ist auch zu empfehlen, als Verhältnis Breite zu Höhe etwa 2/3 zu wählen.

Die Tasche kann verschiedene Formen haben. Auf dem Bild 3, Anlage 3 ist eine Skizze von einer Tasche mit einer zweifachen Biegung gezeichnet. Besonders zu empfehlen ist die Tasche auf dem Bild 4, Anlage 4. Durch diese Form der Tasche bieten die Seiten der Tasche einen besseren Schutz, so dass der Staub nicht seitlich herunter fällt.

Nach dem Bohren kann z. B. ein Dübel eingefügt werden. Es ist zu empfehlen, das Papier erst zu entfernen, nachdem der Dübel fest in der Wand sitzt, da während des Einfügens immer noch Reststaub herunter fallen kann.