Title:
Circular rope form flexible profile having border, hose/cable casing form, comprises extrudable muddled plastics, which is arranged in longitudinal direction of strand, and hollow/rectangular/round bar on its side for wedging in a groove
Kind Code:
A1


Abstract:
The plastic exhibits optimal ductility, flexibility and softness. The lengths of plastics are equivalent (1 cm) and are unequivlent with hard and soft plastics. The bar (2) is: cleared away from the profile carrier of plastic film/veneer layer; in the hard plastic is served as clamping element (3); and equipped with barbed peg. Cavity for embedding electrical conductors. The profile has fixing characteristics and casing of a rope/pipe article. An independent claim is also included for a method.



Inventors:
Pielsticker, Bernd, Dipl.-Ing. (Sarstedt, 31157, DE)
Reineke, Frank, Dipl.-Ing. (Ronnenberg, 30952, DE)
Application Number:
DE102004051510A
Publication Date:
04/27/2006
Filing Date:
10/21/2004
Assignee:
Troester GmbH & Co. KG (Hannover, 30519, DE)
International Classes:



Attorney, Agent or Firm:
Junius und Kollegen (Hannover)
Claims:
1. Strangförmiges flexibles druck- und verformungsfestes über den Umfang geschlossenes Profil oder strangförmige flexible druck- und verformungsfeste Umhüllung für ein Profil, dadurch gekennzeichnet, daß das Profil selbst oder die das Profil einhüllende Umhüllung aus zwei verschiedenen ringförmig geformten Kunststoffen aufgebaut ist, die in Längsrichtung des Stranges wechselnd hinter einander angeordnet sind und von denen der eine Kunststoff eine optimale Flexibilität und Weichheit und der andere Kunststoff eine optimale Härte mit noch elastischer Verformbarkeit und somit optimale Eigenschaften als Schutzelement aufweist.

2. Profil oder Umhüllung eines Profiles, dadurch gekennzeichnet, daß die Längen der ringförmigen Kunststoffteile gleich l lang sind, vorzugsweise Längen von etwa 1 cm haben.

3. Profil oder Umhüllung eines Profiles, dadurch gekennzeichnet, daß die Längen der ringförmigen Kunststoffteile ungleich sind, wobei vorzugsweise die harten Kunststoffteile länger als die weichen sind.

Description:

Die Erfindung betrifft ein strangförmiges flexibles druck- und verformungsfestes über den Umfang geschlossenes Profil oder strangförmige flexible druck- und verformungsfeste Umhüllung für ein Profil,

Unter einem Profil ist hier beispielsweise ein Schlauch, ein Kabel, ein Leiterbündel oder andere meist hohle oder mit irgendwelchem Gut gefüllte Gegenstände verstanden, die einen geschlossenen Umfang aufweisen.

In der Technik gibt es solche strangförmigen Profile vielfältig, die einerseits flexibel und andererseits druck- und verformungsfest sein müssen. Diese Profile sind in der Regel aus einem bestimmten Kunststoff hergestellt, der hart genug sein muß, um eine ausreichende Klemmwirkung zu haben und weich genug sein muß, um flexibel biegsam zu sein, damit das Profil in Kurvenform gelegt werden kann. Das sind Anforderungen, die einander widersprechen. Daher muß der Fachmann einen Kompromis eingehen, der meistens mit wesentlichen Nachteilen verbunden ist. Solche strangförmigen Profile, wie z.B. Schläuche, werden beim Zusammenquetschen durch äußeren Druck in ihrer Funktion gestört werden, und Kabel können durch von Außen einwirkenden Kräfte beschädigt werden. Zum Auffangen der äußeren und inneren Kräfte macht man meistens das Profil dicker als es zu sein hat, wodurch das Profil weniger flexibel wird.

Die Erfindung vermeidet die Nachteile des Standes der Technik. Es ist die Aufgabe der Erfindung, eine strangförmige flexible druck- und verformungsfeste Umhüllung für strangförmige Profile zu schaffen.

Die Erfindung besteht darin, daß das Profil selbst oder die das Profil umhüllende Umhüllung aus zwei verschiedenen Kunststoffen aufgebaut ist, die in Längsrichtung des Stranges wechselnd hintereinander angeordnet sind und von denen dereine Kunststoff eine optimale Flexibilität und Weichheit und der andere Kunststoff eine optimale Härte mit noch elastischer Verformbarkeit und somit optimale Eigenschaften als Schutzelement aufweist.

Dieses Profil oder diese Umhüllung weist eine hervorragende Flexibilität auf und läßt sich in jede gewünschte Form biegen, wenn die Längen der zwei verschiedenen Kunststoffelemente geeignet gewählt sind. Dabei ist es meist vorteilhaft, wenn die Längen klein und kurz sind, vorzugsweise eine Länge von einem Zentimeter aufweisen.

Dieses Profil weist aber auch eine hohe Druckfestigkeit sowohl bei Druckbelastung von innen als auch von außen auf.

In vielen Fällen aber wird man die Längen der ringförmigen Kunststoffteile ungleich machen, wobei vorzugsweise die harten Kunststoffteile länger als die weichen sind, um die Stabilität zu erhöhen..

Das Wesen der Erfindung ist nachstehend anhand eines in der Zeichnung schematisch dargestellten Ausführungsbeispieles näher erläutert. Es zeigen:

1 eine Seitenansicht des rohrartigen Profiles.

2 eine perspektivische Ansicht des rohrartigen Profiles.

Das rohrartige Profil besteht aus einer Vielzahl von Ringen zweier Sorten, von denen die eine Sorte 1 aus einem Kunststoff, der optimale Flexibilität und Weichheit aufweist, während die andere Sorte 2 aus einem anderen Kunststoff 2 besteht, der eine optimale Härte mit noch elastischer Verformbarkeit aufweist. Diese beiden Kunststoffe werden abwechselnd nacheinander einem gemeinsamen Spritzkopf zugeführt, aus dem sie als zusammenhängender Strang extrudiert werden, so daß der erzeugte Strang aus in Längsrichtung des Stranges wechselnd hinter einander angeordneten, an den Stirnseiten zusammenhängenden Ringen besteht, von denen die Ringe 1 für die Flexibilität und die Ringe 2 für die Radialstabilität sorgen.